Amazon versucht eBooks in den stationäre Handel zu bekommen

Amazon versucht derzeit verschiedene Möglichkeiten, eBooks in den stationären Handel zu bekommen. Die Gründung einer eigenen Buchhandlungen ist die eine Variante. Eine andere ist der Verkauf von Gutscheinkarten für speziell ausgesuchte eBooks in Drogerien. Dies wird derzeit in den USA getestet. Wie Online-Händler News berichtet, werden in den Filialen von Bartell Drugs Aufsteller von Gutscheinkarten verteilt.

Auf der Gutscheinkarte befindet sich auf der Vorderseite das Buch-Cover. Auf der Rückseite sind Kundenrezensionen und der Klappentext abgedruckt. Außerdem befindet sich eine Anleitung für den Beschenkten (bzw. sich selbst), wie man den Gutschein einlöst.

Amazon verspricht, dass sie das günstigste Angebot für das entsprechende eBook haben.

Was haltet Ihr von dieser Idee? – Schreibt mir das bitte in das Kommentarfeld. – Danke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *