Schlagwort-Archive: eBook

Das Webportal eBook-247.Info ist mit News, Infos, Tipps zu eBooks informativ!

(openPR) Die eBooks-Webseite eBook-247.Info informiert mit News, Infos, Tipps, Links, Forum, Fotos und Videos rund um eBooks!

eBooks zählen neuerdings zu den besonders beliebten Shopping-Tipps der Deutschen.

Die Webseite eBook-247.Info informiert seit dem Jahr 2011 mit News, Infos, Tipps rund um das Thema eBooks!

Die Homepage bietet für alle Besucher neben den News, Infos und Tipps auch themenbezogene Links und ein themenbezogenes Lexikon.

Nach einer unkomplizierten Anmeldung können sich die Mitglieder ein persönliches Layout (Design, Anzahl der Artikel und einiges mehr) der Seite einstellen und sich dann auch aktiv in die inhaltliche Gestaltung einbringen: Sie können u.a. eigene Beiträge übermitteln sowie News und Infos kommentieren.

Web-Link zum eBooks-Portal eBook-247.Info:
http://www.ebook-247.info

In den Folgejahren wurde das Portal eBook-247.Info bei diversen Relaunches auch um ein Forum, eine Foto-Galerie und in den nächsten Wochen auch um ein thematisches Videos-Verzeichnis erweitert.

Im Forum können sich registrierte Mitglieder zu aktuell interessierenden Fragen und Problemen rund um eBooks ausgetauscht werden.

Ein kostenloser Kleinanzeigenmarkt mit vielen Rubriken wurde auch eingerichtet.

Auch bewährte kostenlose Browser-Games können auf dem Portal unkompliziert gespielt werden.

Die Seiten-Tops zeigen die meistgelesenen News sowie auch die am besten bewerteten News und Links usw..

Web-Link zu den eBooks News & -Infos:
http://www.ebook-247.info/modules.php?name=News

Eine Volltextsuche ermöglicht gezieltes Suchen nach Worten und auch nach Suchphrasen.

Weiterführende und vertiefende Literatur:

  • Jan-Felix Schrape: Zwischen Kontinuität und Bruch: Der Wandel des deutschen Buchhandels, In: Ulrich Dolata, Jan-Felix Schrape: Internet, Mobile Devices und die Transformation der Medien. Radikaler Wandel als schrittweise Rekonfiguration. Berlin: Edition Sigma 2013. ISBN 978-3-8360-3588-0
  • Holger Reibold: EPUB kompakt – Der Einstieg in den lukrativen E-Book-Markt. Brain-Media.de 2012
  • Peter Just: Electronic Books in the USA – their numbers and development and a comparison to Germany., Library Hi Tech

Inhaltlicher Hinweis: Inhaltlich behandelt werden u.a. die folgenden Themen „eBook-247.Info, eBooks, Reisen, Urlaub, News, Infos, Tipps, Links, Forum, Fotos, Videos, Portal“ aus der Internet-Enzyklopädie Wikipedia.

Kontakt:

Internet-Service Dr. Harald Gerhard Hildebrandt
Herr Harald Gerhard Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon..: 017629470612
web..: http://www.ebook-247.info


Buchtipps:

Diplom.de: Eine neue Dimension des Self-Publishing – #selfpub –

Von der Abschlussarbeit mit einem Klick zum Buch: Das neue Self-Publishing-System auf Diplom.de bietet Hochschulabsolventen und Fachautoren die Vernetzung von Online- und Print-Publishing

(presseportal.org) Selfpublishing für Hochschulabsolventen

Diplom.de gibt es seit 1996 – bereits über 13.000 Autorinnen und Autoren haben dort ihre Arbeit veröffentlicht. Nun wurde das Portal neu gestaltet und bietet Absolventen und Fachautoren ein schnelles und effizientes Self-Publishing: Mit nur einem Klick kann die Abschlussarbeit hochgeladen und kostenlos zur Veröffentlichung eingereicht werden.

Nach dem Relaunch von Diplom.de können Autoren ihre Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit noch einfacher als eBook und Fachbuch veröffentlichen – kostenlos und professionell. Dazu gibt es auf Diplom.de ab sofort mehr Service: Das neue Portal-System bietet eine Login-Funktion zur Online-Verwaltung aller Daten, Social-Media-Features sowie eine Übersicht über Verkäufe und Seitenaufrufe eines Titels. In jedem Quartal informiert Diplom.de alle Autoren automatisch über Verkäufe und Autorenhonorare.

Die hochgeladenen Arbeiten bereitet Diplom.de für den Online-Vertrieb und für den Buchhandel auf – so erreichen Fachautoren ihre Leser über die beiden wichtigen Vertriebskanäle. Darüber hinaus erhalten Autoren bis zu 40% des Verkaufserlöses als Autorenhonorar. Mit vielen Partnern im Online-Bereich und einer Anbindung an den Buchhandel bietet Diplom.de neuen Autoren eine größtmögliche Marktdurchdringung.

Geschäftsführer Björn Bedey betont, dass man immer die Erschließung neuer Vertriebskanäle für eBooks und Bücher im Blick habe. Das Selfpublishing-Portal Diplom.de wurde vor allem auf die Zielgruppe neuer Autoren ausgerichtet, mit dem Slogan „Use your knowledge“. Björn Bedey: „Neben dem Autorenbereich haben wir jedoch auch unseren Katalog überarbeitet, damit Leser und Käufer noch schneller in unserem Shop nach passenden Studien suchen und diese als Wissensbasis für Projekte nutzen können.“
Bildquelle:kein externes Copyright

Der Diplomica Verlag
Das Portal Diplom.de ist ein Geschäftsbereich der Hamburger Diplomica Verlag GmbH. Die Diplomica Verlagsgruppe veröffentlicht seit 1996 Titel mit unterschiedlichen verlegerischen Schwerpunkten. Die Verlagsgruppe hat ihr Programm seit der Gründung vor siebzehn Jahren kontinuierlich erweitert und umfasst heute neun Imprints. Hierzu zählen neben dem Kernbereich Wissenschaft die Verlagssparten Belletristik, Literaturwissenschaft, Reprints und seit 2013 auch die Sparte Media Services.

Diplomica Verlag GmbH
Esther Rehder
Hermannstal 119k
22119 Hamburg
040-655 99 20
rehder@diplom.de
http://www.diplom.de


Buchtipp:
Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben

Bücher lesen mit ALDI life eBooks

Essen / Mülheim a.d.R. (ots) – Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD bieten nun auch eBooks an. Seit dem 20. Oktober können Kunden bei ALDI life vom Klassiker bis zum Bestseller aus über einer Million Bücher wählen. Passend dazu bietet ALDI ein E-Tablet mit eBook-Reader-Funktion als Aktionsartikel an.

Nach dem erfolgreichen Start des Musikstreaming-Dienstes ALDI life Musik powered by Napster im vergangenen Jahr erweitert ALDI mit ALDI life eBooks das digitale Angebot. Von Thrillern und Belletristik über Sachbücher bis hin zu 30.000 Kinderbüchern: Bei ALDI life stehen Kunden über eine Million Titel – darunter auch englischsprachige Bücher – und damit eine vielfältige Auswahl zur Verfügung.

Die Handhabung ist ganz einfach:
Über die übergreifende App ALDI life können Kunden aus kostenlosen und kostenpflichtigen Büchern wählen. Ähnlich wie bei ALDI TALK und ALDI life Musik können unter anderem auch Guthaben-Bons für die eBooks erworben werden. Nach dem Kauf oder dem kostenlosen Herunterladen stehen die eBooks anschließend in der eigens dafür eingerichteten App ALDI life eBooks zum Lesen bereit. Die meisten Bücher, die nicht über ALDI life erworben wurden, können schnell und einfach hochgeladen und mit ALDI life eBooks synchronisiert werden. Auch auf dem PC oder Mac lassen sich die Bücher lesen. Informationen zu Autoren, Leseproben, gezieltes Suchen nach Kategorien wie Neuheiten, beliebte Klassiker oder aktuellen Bestsellern runden den neuen digitalen Service von ALDI ab.

Ein besonderes Highlight ist das handliche MEDION E6912 E-Tab, das ab dem 20. Oktober bei ALDI Nord und ALDI SÜD für 129 Euro erhältlich sein wird. Neben den Funktionen eines handelsüblichen Tablets enthält das E-Tab passenderweise auch eine eBook-Reader-Funktion und ein 3G Modul. Auch von unterwegs können somit neue eBooks über die ALDI life App heruntergeladen und über die ALDI life eBooks App bequem gelesen werden.

Zum Start von ALDI life eBooks können Kunden besonders profitieren. Beim Kauf des Tablets mit eBook-Reader-Funktion ist auch ein 10 Euro Guthaben für ALDI life eBooks enthalten. Als kostenlose Zugabe gibt es zudem ein ALDI TALK Starter-Set inklusive 10 Euro Startguthaben, mit dem im Rahmen des Guthabens eine ALDI TALK Internet-Flatrate gebucht werden kann. Darüber hinaus können Neukunden beim Kauf des E-Tabs den ALDI Musikstreaming-Service ALDI life Musik für 60 Tage kostenlos nutzen.

Ab dem 13. Oktober stehen Informationen rund um die ALDI life Welt auch auf http://www.aldilife.com zur Verfügung.


Buchtipp:
Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben

FileMaker veröffentlicht Service Business Toolkit sowie „Idea-to-iPad“-Bundle

Unterschleißheim (ots) – FileMaker hat das kostenlose Service Business Toolkit sowie ein Bundle von FileMaker-Software und Dienstleistungen namens „Idea-to-iPad“ angekündigt. Dies soll kleinen Unternehmen dabei helfen, maßgeschneiderte Apps zu generieren. Apps für mobile Geräte wie iPhone und iPad maximieren die Zufriedenheit der Nutzer und steigern somit das Wachstum sowie den Profit der Unternehmen. Das Service Business Toolkit ist kostenlos und das „Idea-to-iPad“-Bundle ist bei allen lokalen Apple Stores und direkt bei FileMaker erhältlich.

Durch die Verwendung von einfach zu generierenden maßgeschneiderten Apps, die auf der FileMaker-Plattform erstellt werden, gehen kleine Unternehmen in Riesen-Schritten bei der Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse voran.

Das kostenlose Service Business Toolkit bietet:

– Ein eBook für mehr Effizienz: „Neue Wege für Ihr
Dienstleistungsunternehmen„. Das neue deutschsprachige eBook
begleitet Unternehmen bei dem Prozess der Erstellung von
maßgeschneiderten Apps. Es hilft bei der Erkennung von
Schwachstellen, steigert die Effizienz und verbessert die
Kundenerfahrung.
– Starter App: Die englischsprachige Service Business Starter App
ist eine grundlegende Lösung, um Unternehmen bei der Überwindung
der häufigsten Schwachpunkte zu helfen. Die App unterstützt die
Mitarbeiter sowohl intern als auch extern, z.B. wenn sie sich
mit Kunden treffen, Angebote oder Rechnungen erstellen. Die
Lösung, die vom FileMaker Business Alliance Platinum Partner
Richard Carlton Consulting erstellt wurde, unterstützt die
FileMaker-15-Plattform auf iPad, iPhone, Windows und Mac.

Das erschwingliche „Idea-to-iPad“ Bundle bietet:

– Eine Jahreslizenz der FileMaker Pro Advanced Software zur
Erstellung von maßgeschneiderten Apps
– FileMaker-Lizenzierung für Teams mit fünf Benutzerverbindungen
– Unterstützung durch einen Customer Success Manager, damit der
Anwender die zehnstündige Beratung eines Entwicklers maximal
nutzen kann
– Eine zehnstündige Beratung durch einen professionellen
Entwickler der FileMaker Business Alliance. Der Entwickler
bietet professionelle Tipps und tatkräftige Hilfe, um Anwender
bei der Realisierung ihrer Vorstellung zu unterstützen

Informationen finden sich unter:
http://www.filemaker.com/c/ios/de/index.html und http://ots.de/64BMj


Buchtipp:
Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben

Meilenstein für eBooks via @PoppyJAnderson – #selfpub

Deutsche Self-Publisher-Autorin knackt Marke von einer Million verkaufter Bücher im Selbstverlag

Luxemburg (ots) – Poppy J. Anderson ist erstes deutsches Mitglied des „Kindle Million Clubs“ von Amazon

obs/Amazon.de GmbH

obs/Amazon.de GmbH

Meilenstein für die deutsche eBook-Branche: Zum ersten Mal hat eine in Deutschland ansässige Self-Publisher-Autorin die wichtige Marke von einer Million verkaufter Bücher im Selbstverlag geknackt. Poppy J. Anderson ist zugleich die erste deutsche Indie-Autorin, die Mitglied des sogenannten „Kindle Million Club“ wird, die Auszeichnung von Amazon für Autoren mit über einer Million verkaufter Bücher im Kindle Store. Anderson reiht sich damit in die Riege von weltweit erfolgreichen Self-Publishern wie John Locke, J.A. Konrath und Tina Folsom ein. Selbstverlegte Bücher liegen im deutschsprachigen Raum weiterhin voll im Trend und sind eine treibende und wichtige Kraft im deutschen Buch- und eBook-Markt. Über Kindle Direct Publishing (KDP), der Self-Publisher-Plattform von Amazon, erhalten Autoren für ihre verkauften Werke Tantiemen von bis zu 70 Prozent.

Wir möchten Poppy J. Anderson herzlich gratulieren und als erstes Mitglied des „Kindle Million Club“ in Deutschland willkommen heißen„, sagt Jorrit van der Meulen, Vice President Amazon Kindle. „Täglich nutzen mehr Autoren die Kindle Direct Publishing Plattform in Deutschland. Wir sind sehr glücklich, dass sie dabei solchen Erfolg haben und mit ihren Geschichten viele Leser im eigenen Land und weltweit erreichen.“

Poppy J. Anderson: „Als ich vor knapp zwei Jahren mein erstes Buch bei Amazon hochgeladen habe, träumte ich von fünfzig Verkäufen – jetzt das erste deutschsprachige „Kindle Million Club“-Mitglied zu sein, ist unglaublich. Zwar kneife ich mich immer wieder, aber wirklich fassen kann ich es noch nicht.

Über Kindle Direct Publishing (KDP)

Kindle Direct Publishing (KDP) ist die schnelle, einfache und kostenlose Self-Publishing Plattform von Amazon für eBooks. Autoren und Verleger laden mit KDP Bücher in den Kindle-Store hoch und verkaufen sie Kindle-Kunden weltweit über Kindle eReader, Fire Tablet, iPad, iPod touch, iPhone, PC, Mac und Geräten auf Android-Basis. Verleger und Autoren nutzen die deutschsprachige KDP-Website, um ihre Bücher in Deutschland, Österreich, Großbritannien, den USA sowie weltweit in rund 100 weiteren Ländern anzubieten. Dabei werden die Autoren bei KDP mit bis zu 70% an den Einnahmen beteiligt und behalten die volle Kontrolle und Urheberrechte am Buch. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen unter: http://kdp.amazon.de.

Über Poppy J. Anderson:

Poppy J. Anderson ist das Pseudonym einer deutschen Autorin mit amerikanischen Wurzeln. Mit ihrem Erstlingswerk „Touchdown ins Glück“ hat Anderson eine Reihe über heiße Footballspieler gestartet, die gewollt oder ungewollt die Liebe finden. In ihrem aktuellen Roman „Knallharte Schale – zuckersüßer Kerl“ lernt der Football-Publikumsliebling Dupree Williams eine Frau kennen, die von seinem groben Äußeren nicht beeindruckt ist, sondern erkennt, dass hinter seiner harten Schale ein unglaublich netter Mann steckt, der zu großen Gefühlen fähig ist.

Pressekontakt:

Amazon.de GmbH
Public Relations
Marcel-Breuer-Str. 12
80807 München
Telefon: 089 35803-530
Telefax: 089 35803-481
eMail: presseanfragen@amazon.de

#Buchtipp „Wege zur eigenen App“: Das FileMaker eBook zeigt Geschäftsanwendungen für den Mittelstand

15 Erfolgsgeschichten, wie die der Sylter Sansibar oder von Benetton in Wien, zeigen Anwendungen maßgeschneiderter Apps auf Basis von FileMaker Go®

(fair-NEWS) München/Unterschleißheim – 4. Juli 2016: FileMaker bietet ab sofort das eBook mit dem Titel „FileMaker Mobile Business. Mit maßgeschneiderten Apps zur erfolgreichen Unternehmenssteuerung“ als kostenlosen Download an. Das Buch zeigt anhand von 15 Praxisbeispielen aus unterschiedlichen Branchen, wie Unternehmen ihre Warenwirtschaft, Enterprise-Resource-Planning (ERP) oder Business Intelligence mit Hilfe der FileMaker-Plattform umsetzen und ihre Daten mittels FileMaker Go® für iPad und iPhone abbilden. Das 104-Seiten starke eBook ist im PDF-Format über die FileMaker-Webseite erhältlich.

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen müssen sich laufend den neuen Herausforderungen der Wirtschaftswelt anpassen und ihre Geschäftsabläufe optimieren – bei steigendem Kostendruck. Hinzu kommt der wachsende Trend zu Mobilität, wie die Nutzung von privaten mobilen Geräten im Beruf und flexibles Arbeiten im Homeoffice, wodurch wir zu Dauergästen im Internet geworden sind“, erklärt Hermann Anzenberger, Geschäftsführer der FileMaker GmbH. „Unser eBook zeigt, wie die FileMaker-Plattform dieser Entwicklung entgegen kommt. Mit ihr lassen sich unternehmensspezifische Daten und Prozesse auf dem iPad, iPhone, Mac oder PC abbilden und in Echtzeit über Drahtlosverbindungen mit dem Server synchronisieren, um Aufgaben effizienter zu erledigen und Kosten zu senken.

Intuitiv zu bedienende Datenschnellboote
In „FileMaker Mobile Business“ werden 15 Unternehmen aus den Branchen Einzelhandel, Facility Management, Film, Gastronomie, Handwerk, Industrie, Marketing, Medizin und Recycling vorgestellt, die ihre Daten mit der FileMaker Plattform verwalten und bequem auf diese auf über die kostenlose App FileMaker Go© zugreifen. Die Beispiele demonstrieren, wie sich eine bestehende IT-Infrastruktur durch schlanke und schnell erstellte eigene Apps für iPad und iPhone ergänzen lässt, die den Mitarbeitern eine intuitive Bedienung ermöglichen.

FileMaker Go bei Sansibar und Benetton

Das Sylter Kultrestaurant Sansibar zum Beispiel ist inzwischen zu einem führenden Gourmet-Großhändler mit exklusivem Weinhandel, Modelabel und Franchise avanciert. Um den komplexen Anforderungen der Gastronomie und der Warenlogistik entgegenzukommen, setzt das Unternehmen seit 20 Jahren auf FileMaker. Mittlerweile erfassen die Sansibar-Mitarbeiter sämtliche Warenbewegungen über das iPad mit FileMaker Go©. Die Daten werden direkt über einen nativen VPN-Zugriff auf dem zentralen Server in Sylt synchronisiert.

Beim Benetton Mega Store Wien, einem der weltweit größten Stores, wird das iPad etwa schon beim Wareneingang eingesetzt, um Kleidungsstücke per Foto, Barcode-Scan und wenigen intuitiven Fingertippern zu erfassen.

Neben den 15 Praxisbeispielen enthält das Buch außerdem zwei Hintergrundartikel zu den Themen „Mobiles ERP“ und „Business Intelligence“.

Download des eBooks „FileMaker Mobile Business. Mit maßgeschneiderten Apps zur erfolgreichen Unternehmenssteuerung“ unter: http://info2.filemaker.com/CE_de-DE_BusinessE-Book.html?CID=701i0000001S20x

Weitere Informationen zu FileMaker finden Sie unter www.filemaker.com/de.


essential media
Landwehrstraße 61
80336 Muenchen
Deutschland
Telefon: 08974726241
Ansprechpartner: Laura Bauer

Pressekontakt:
08974726241

#eBooks – Immer weniger Rezensionen

Geringe Bereitschaft der Leser bringt Autoren in Bedrängnis

Krimi-Autor Achim Zygar: „Wer eine Geschirrspülmaschine bewerten kann, kann auch Rezensionen schreiben.

Bielefeld (ots) – Immer mehr Bücher erscheinen ausschließlich als Ebooks. Doch die Autoren stehen mittlerweile vor einem Problem: Immer weniger Leser wollen ihre Bücher bewerten. Aber ohne Bewertungen gerät auch ein guter Ebook-Autor schnell in Vergessenheit.

Früher konnten wir uns fast täglich über neue Bewertungen freuen, jetzt behalten die Leser ihre Meinungen anscheinend lieber für sich“, sagt zum Beispiel die Buchautorin Kira Gembri auf facebook. Ein aktuelles Beispiel kommt vom Bielefelder Krimi-Autor Achim Zygar. Gut zweitausend eBooks hat er von „Tod einer Wahrsagerin“ verkauft. Doch bislang sind lediglich zwei Rezensionen bei Amazon erschienen.

Ein Grund, warum sich Leser mit Bewertungen zurückhalten, ist sicherlich, dass das Lesen von Ebooks nichts Besonderes mehr ist„, sagt Achim Zygar. „Viele glauben auch, nicht die Zeit für Rezensionen zu haben.

Doch muss eine Buchbewertung mit viel Aufwand verbunden sein? „Nein, überhaupt nicht„, sagt der Krimi-Autor. „Und das Schöne ist, jeder kann es. Dafür braucht man keine besonderen Fähigkeiten. Wer eine Geschirrspülmaschine bewerten kann, kann auch Rezensionen schreiben„, sagt Achim Zygar und bringt ein Beispiel:

Das ist wirklich ein super Gerät. Es ist einfach zu bedienen, das Geschirr wird blitzblank. Ich kann einen Kauf nur empfehlen.

Solche Bewertungen werden zu tausenden jeden Tag abgegeben. „In diesem Stil kann auch eine Rezension abgefasst werden.

Folgende drei Sätze reichen also: „Dieses Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich fand es äußerst unterhaltsam und auch spannend geschrieben. Ich werde es meinen Bekannten auf jeden Fall weiterempfehlen.“

Achim Zygar: „Der Zeitaufwand ist minimal. Werden noch vier oder fünf Sterne vergeben, dann ist das eine tolle Unterstützung für jeden Autor, gerade auch für Newcomer, die keinen werbestarken Verlag im Rücken haben.

Pressekontakt:

Achim Zygar
Krimi-Autor
05205/4937
krimi@haverbeck-ermittelt.de

Presseportal

40 Prozent der Deutschen lesen auf Reisen eBooks – #debk

Opodo.de-Umfrage analysiert das Leseverhalten deutscher Urlauber

Hamburg (ots) – Ohne die passende Lektüre zu verreisen ist für die Mehrheit der Bundesbürger undenkbar. 85 Prozent nutzen die Erholungszeit zum ausgiebigen Schmökern. Immer mehr Reisende bevorzugen dabei digitale Angebote. Ob E-Book-Reader, Tablet oder Smartphone – 40 Prozent nutzen die elektronische Alternative. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Online-Reiseportals Opodo.de mit 11.078 Teilnehmern.

Mit 21 Prozent ist der E-Book-Reader nach dem Buch in Papierform (61%) das beliebteste Medium. Auf dem Tablet lesen zehn Prozent der Befragten. Selbst das Smartphone oder der Laptop werden von zehn Prozent für literarische Exkursionen genutzt.

Urlaubszeit gleich Lesezeit

Neben Entspannung und Sport gehört Lesen zu den beliebtesten Urlaubsbeschäftigungen der Deutschen. Für 16 Prozent ist Lesen sogar der liebste Zeitvertreib. Mehr als 50 Prozent gaben an, auf Reisen deutlich mehr als zu Hause zu lesen. Für mehr als die Hälfte der Befragten ist die gelassene Stimmung am Strand der perfekte Moment für den mitgebrachten Lesestoff. Erstaunlich: Nur 15 Prozent vertiefen sich im Flugzeug oder Zug in ein Buch.

Überlegte Bücherwahl

Für viele Deutsche ist die Auswahl des richtigen Schmökers fester Bestandteil der Urlaubsvorbereitung. 32 Prozent planen schon Wochen im Voraus die richtige Lektüre. Spätestens beim Kofferpacken wählt die Hälfte der Urlauber ihre Wunsch-Literatur aus. Nur 15 Prozent entscheiden sich spontan am Flughafen für den passenden Lesestoff. Dabei landen bei der Mehrzahl der Reisenden ein bis zwei Bücher im Gepäck. 25 Prozent sind richtige Leseratten und packen mehr als zwei Bücher ein. Am liebsten wird dabei im kleinen Buchladen um die Ecke oder online geshoppt: Jeweils 23 Prozent stöbern hier nach dem passenden Buch.

Detaillierte Informationen und Infografik zur Studie unter: http://blog.opodo.de/so-lesen-die-europaer-im-urlaub/

Pressekontakt:
Straub & Straub GmbH
Lisa Görlitz
Tel: +49 (0) 40 39 80 35-582
E-Mail: goerlitz@straub-straub.de

Unternehmenskontakt:
Bettina Lemeßier
E-Mail: presse@opodo.com

Pressemitteilung auf www.presseportal.de

Ups!? – das eBook-Spiel : Partyspiel für eReader erschienen

Ups!? - das eBook-Spiel

Ups!? – das eBook-Spiel

(openPR) – eReader wie Amazons Kindle oder Tolino liegen im Trend und lagen sicher unter vielen Tannenbäumen. Es ist ja auch praktisch, die Lieblingsbücher immer dabei zu haben – insbesondere für den Urlaub. Warum eigentlich nicht auch Gesellschaftsspiele?
Mit „Ups!? – das eBook-Spiel“ ist nun eines der beliebtesten Spielkonzepte exklusiv für eReader und eBook-fähige Geräte wie Tablets und Smartphones erschienen. Bei dem eBook-Spiel gilt es, möglichst schnell einen Suchbegriff zu erklären, ohne dabei fünf Ups-Wörter zu verwenden.

Die Spielidee des eBook-Spiels ist bekannt und begeistert seit vielen Jahren die Spielerinnen und Spieler – von jung bis alt.

Ups!? – das eBook-Spiel“ ist so konzipiert, dass direkt nach dem Herunterladen des eBooks losgespielt werden kann. Papier, Stift und Eieruhr genügen, um die Spieleparty steigen zu lassen. Die Idee hinter dem eBook-Spiel ist simpel und genau darin liegt die Stärke des Konzepts. Ups!? lädt zum spontanen Spiel ein, ohne großen Vorbereitungsaufwand. Und ganz nebenbei leisten die Käufer noch einen kleinen Beitrag für die Umwelt, denn das eBook-Spiel kommt ohne Plastikteile und Pappkarten ins Haus – der eReader ist schließlich bereits vorhanden.
Die Funktionsweise des eBook-Spiels ist intuitiv. Statt gewöhnlicher Buchseiten stellt der eReader „Spielkarten“ dar, die fortlaufend weitergeblättert werden können. Das Spiel wird mit 1000 Suchbegriffen geliefert. Damit der dauerhafte Spielspaß gewährleistet ist, enthält das eBook-Spiel drei verschiedene Mischungen der Karten. Nach der Spielrunde merkt sich der eReader die Position der letzten Karte und beim nächsten Spieleabend kann direkt weitergespielt werden.
Der Hersteller setzt bewusst auf die Darstellung des Spiels als eBook, anstatt eine App für Smartphones zu nutzen. Keine Musik, keine blinkenden Knöpfchen sollen das gemeinsame Erleben stören. Das eBook-Spiel soll keine technisch ausgefeilte Spielerei sein, sondern einfach Mittel zum Zweck: Die Grundlage für einen kommunikativen Spieleabend schaffen.

Ups!? – das eBook-Spiel“ ist in allen bekannten eBook-Stores zum Taschengeld-Preis von 2,99 EUR erhältlich.

Nähere Informationen unter: www.ebook-games.de

Leseprobe:


eBook Games ist eine Marke von » Cumedio.
Cumedio Verlag
M.Ed. Sebastian Holtfoth
Finkenweg 13
24326 Ascheberg
Telefon: 04526/ 756 9490
eMail: service@ebook-games.de

eBook Games konzipiert und entwickelt Gesellschaftsspiele für eReader wie kindle, tolino und kobo. Die Spiele werden als eBook zur Verfügung gestellt, zum Spielen werden lediglich ein paar Alltagsgegenstände wie Stift und Papier benötigt. eBook Games präsentiert beliebte Spielkonzepte im modernen Gewand – günstig in der Anschaffung und sofort verfügbar – und experimentiert mit neuen, innovativen Spielideen, die exklusiv für eReader ausgelegt sind.

#Buchneuheit „Komm schnell, Achmet“ – SchülerInnen schreiben über Flucht und gegen Vorurteile

(openPR) – Meitingen/Schlitters/Wien, 1. Juni 2016: Heute (1.6.2016) erscheint das Spenden-E-Book „Komm schnell, Achmet„. Das Buch ist ein Gemeinschaftsprojekt der internationalen Literaturplattform „Das andere Buch“ und der Albertus Magnus Schule Wien. Mehr als 20 SchülerInnen haben hierfür ihre Gedanken zum Thema Flucht in berührenden Kurzgeschichten verarbeitet. „Wir sind zutiefst beeindruckt von der Empathie, die sich in jedem der Texte widerspiegelt“, so Margit Kröll, eine der InitiatorInnen des Buchprojekts. „Denn sich in andere hineinzuversetzen trägt dazu bei, Vorurteilen und Ängsten entgegenzuwirken.“ Der gesamte Erlös des E-Books geht an „Train of Hope„. Der politisch unabhängige Verein bietet ankommenden Flüchtlingen menschlich, unbürokratisch und weltoffen Unterstützung (siehe www.trainofhope.at).

DAS PROJEKT

openPR / Das andere Buch

openPR / Das andere Buch

Sich mit Ängsten auseinandersetzen, statt diese zu schüren – mit diesem Ziel startete „Das andere Buch“ sein neuestes Buchprojekt: Mehr als 20 SchülerInnen der Albertus Magnus Schule Wien folgten dem Aufruf, eine Geschichte zum Thema Flucht zu verfassen. Deutschprofessorin Regina Baumann stellte hierfür ohne zu zögern einen Teil ihrer Schulstunden zur Verfügung und begleitete den Prozess auch inhaltlich. Die jungen AutorInnen beschäftigten sich zuerst im Unterricht mit dem Schicksal schutzsuchender Menschen und verarbeiteten ihre Gedanken schließlich in berührenden, emphatischen Texten. „Es war sehr schön zu erleben, wie motiviert die SchülerInnen an das Projekt herangegangen sind; selbst jene, denen das Verfassen von Aufsätzen sonst nicht so leicht von der Hand geht„, beschreibt Baumann den Prozess. Doch Geschichten allein machen noch kein E-Book. „Damit daraus ein downloadfähiges Ganzes wird, sind viele helfende Hände nötig“, weiß Torsten Low, Gründungmitglied von „Das andere Buch“ und selbst Verleger. „Deshalb sind wir überglücklich, dass uns so viele Freiwillige fachmännisch unterstützt haben – vom Lektorat, über den Satz, bis zur Erstellung des E-Books.

DAS BUCH

Komm schnell, Achmet“ – dieser harmlos klingende Satz verändert Achmets Leben auf drastische Weise. Er ist der Beginn einer gefährlichen Flucht in eine ungewisse Zukunft, weit weg von zuhause. Dieser Satz steht auch symbolisch für die Geschichten des Buches: Sie erzählen von den Schrecken des Krieges, hektischem Aufbruch und dramatischen Fahrten über das Meer. Sie berichten von verzweifelten Menschen, die für die Chance auf ein Leben in Frieden alles zurücklassen. Damit ist das Buch nicht nur eine berührende Kurzgeschichtensammlung – es ist vor allem eines: Ein aufrüttelnder Appell an die Menschlichkeit.

Engbers/Kröll/Low (Hrsg.), Komm schnell, Achmet. Edition DaB. Preis € 3,99.
ISBN (mobi): 978-3-940036-75-9
ISBN (epub): 978-3-940036-76-6

Auch als PDF erhältlich auf www.verlag-torsten-low.de


Verlag Torsten Low
Herr Torsten Low
Rössle-Ring 22
D-86405 Meitingen

Das andere Buch“ ist eine internationale Literaturplattform für Bücher abseits des Mainstreams. Die Plattform ist außerdem eine Anlaufstelle für angehende SchriftstellerInnen, die Feedback für Ihre Texte oder Unterstützung bei der Vermarktung ihrer Bücher benötigen. Das Netzwerken mit anderen kulturellen Bereichen stellt einen weiteren zentralen Punkt dar.