Schlagwort-Archive: Literatur

Kulturelle Events 2.0 – Ein Eventmelder für Self Publisher

Self Publishing war noch nie so einfach! Wer beispielsweise als Galerist oder Künstler auf tikkr.de seine Vernissagen und Ausstellungen veröffentlicht, kann sicher sein das seine Veranstaltung von kulturell interessierten Lesern gefunden und besucht wird.

tikkr.de bildet ein Netzwerk aus Veranstaltern die Ihre „Events“ als selbstständige Redakteure einstellen. Der ehemalige Blog hat sich im letzten Jahr durch ein Team aus freiwilligen Helfern und Programmierern zu einem kostenlosen Service gemausert. Der Eventmelder verspricht dadurch zum Relaunch schneller zu werden, da jeder Veranstalter bzw. Redakteur seine Events selbst verwaltet. Durch die Wandlung des redaktionell gepflegten Blogs zu einer Event Plattform wird bei entsprechender Aktivität schnell eine große Reichweite aufgebaut. Diese kommt jedem beteiligten Veranstalter zu Gute! Je mehr Veranstaltungen zusammen kommen desto schneller erweitert sich auch der Kreis der Leser und Besucher der Veranstaltungen.

Um für die Veranstalter ein kulturell interessiertes Publikum anzusprechen fokussiert sich tikkr.de in seinen Eventkategorien auf Bildende.- und Darstellende Kunst, Literatur, Musik und artverwandte Bereiche. Dabei sind laut dem Gründer und Initiator Rafael Röder auch Kunsthandwerker, Architekten oder Modedesigner genauso willkommen wie Instrumentenbauer und Grafiker. Eben alle kreativen Köpfe die in Ihren Bereichen außergewöhnliches Leisten und einen kulturellen Mehrwert bieten. Ein Discobesitzer würde bei tikkr.de sicher keinen Account als Redakteur erhalten. „Kultur kommt hier eindeutig vor Kommerz“ betont der Initiator und so wird man bei tikkr.de „…eher ein Tanztheater finden als eine Schaumparty“.

Künstlern und Veranstalter kultureller Events sind ab sofort aufgerufen, sich bei tikkr.de anzumelden um als Redakteur Ihre eigenen Veranstaltungen in wenigen einfachen Schritten zu veröffentlichen. Der neue Aachener Kunstverein NAK hat dies schon getan, ebenso erste Künstler und Kulturverantwortliche. Ab Januar 2016 werden die Events in zusätzlichen Kampagnen verbreitet. Alle gemeldeten Events sind aber ab sofort öffentlich sichtbar und bereichern so schon die Vorweihnachtszeit!

Weiterführende Links:
tikkr.de – Einstieg für Besucher
tikkr.de/werde-redakteur/ – Anmeldung für Redakteure
http://tikkr.de/events-melden/ – Eventmelder

Neues #Kinderbuch erschienen: Die gräulichen Drei und das X-Bollock

Heute poste ich mal in eigener Sache. Soeben ist mein Kinderbuch „Die gräulichen Drei und das X-Bollock“ erschienen. Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung der Gruselnovelle „Bollock und die gräulichen Drei„.

Die gräulichen Drei und das X-Bollock

Die gräulichen Drei und das X-Bollock

Kurzbeschreibung
Mut ist, wenn man Todesangst hat, aber sich trotzdem in den Sattel schwingt.
John Wayne


Teaser auf SoundCloud.com

Es ist schon eine Weile her, seit Clara, Ida und Tom auf das Bollock gestoßen sind. Sie haben bisher schon so manches erlebt. Von einem der merkwürdigsten Abenteuer möchte ich euch jetzt erzählen. Aber ich muss euch warnen, die Geschichte ist nichts für Warmduscher, Sitzpinkler und andere verwöhnte Kinder, die denken das Leben sei schön, bunt und voller rosa Einhörner. Es ist eine Geschichte für echte Kerle. Und mit Kerle meine ich Jungs und natürlich auch Mädchen, die trotz ihrer Angst sich was trauen. Wer ich bin? Ich bin Iwan der Monsterjäger. Dies ist mein Bericht, wie ich das Bollock gefangen habe. Es tut mir heute noch Leid was geschehen ist. Aber schließlich musste ich die Menschen vor dem Monster, das so viel Angst und Schrecken verbreitet hat, retten. Aber jetzt von Anfang an …

ISBN-10: 1519755112
ISBN-13: 978-1519755117

Ich freue mich auf Leser, Käufer, Rezensenten, Blogger u. v. w. die mich unterstützen möchten. Danke schön 🙂

[Zum Amazon-Link]

Literaturplattform lituro wird mit dem „Kreativsonar 2015“-Preis ausgezeichnet

„Wer etwas Neues an den Start bringen will, muss besonders auf dem Buchmarkt einige traditionelle Strukturen aufbrechen. Und ich denke, wir haben die richtigen Ideen dafür.“ Die Literaturplattform lituro wird mit dem „Kreativsonar 2015“-Preis ausgezeichnet und launcht nach Testphase die Website für alle interessierten Autorinnen, Autoren und Verlage.

Christoph Seydel_lituro_Pressebild_1 HIGHRES

© lituro. / Claudia Lommel

„Alle Preisträger sind Macher, die gegen den Strom schwimmen“ so die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD), als sie lituro am 26. Juni 2015 im Rahmen des saarländischen und rheinland-pfälzischen Wettbewerbs „Kreativsonar 2015“ in der IHK Saarbrücken auszeichnete. Und dieses „Machen“ ist Programm für Preisträger und lituro-Geschäftsführer Christoph Seydel, dessen Online-Angebot zum Zeitpunkt der Auszeichnung am Anfang der im Juni gelaunchten Private-Beta-Phase stand. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, weil sie zeigt, dass wir mit unserer Vision von lituro auch in der Öffentlichkeit die Innovationskraft entfalten können, die wir von Anfang an gespürt haben“, sagt Seydel nach der Preisverleihung. „Deshalb nehmen wir das gute Gefühl und den Schwung jetzt mit, wo wir sie am meisten brauchen, zur offiziellen Markteinführung. Wer etwas Neues an den Start bringen will, muss besonders auf dem Buchmarkt einige traditionelle Strukturen aufbrechen. Und ich denke, wir haben die richtigen Ideen dafür.“ Diese Markteinführung ist ab heute keine Zukunftsmusik mehr: Nach fünf Wochen der privaten Beta-Testphase geht lituro nun offiziell an den Start und lädt ab sofort Autorinnen und Autoren ein, das vollständige Angebot der Plattform für sich zu nutzen. Zentrale Anlaufstelle wird die individuell gestaltbare Autorenseite sein, die mit zahlreichen Features das Vermarkten der eigenen Bücher so einfach macht wie das Umblättern einer Seite. Im Handumdrehen können Marketing-Tools, die beim Bewerben und Verkaufen helfen, individuell und modular eingerichtet werden. Aber auch Verlage und Verlagspartner können ihre Werbe- und Verkaufsmaßnahmen durch zahlreiche Produkte, die lituro speziell für sie entwickelt hat, vereinfachen und effektiver gestalten. Im nächsten Schritt wird lituro durch ein eigens dafür geschaffenes Community-Angebot verstärkt Leserinnen und Leser ansprechen. Diese werden die Plattform nicht nur zur Information über ihr neues Lieblingsbuch und zum Kauf besuchen, sondern auch um sich dort miteinander auszutauschen und über ihre gemeinsame Leseleidenschaft zu diskutieren. Ziel ist es, die Leserschaft wieder näher an die Autorinnen und Autoren zu bringen und dendirekten Austausch zu fördern.

Über lituro

Die Literaturplattform, auf der Leserinnen und Leser alle Informationen zu ihren Lieblingsbüchern finden — das ist lituro. Und für die, die sie schreiben und verlegen, macht lituro die Vermarktung der Bücher so einfach wie das Umblättern einer Seite. Gegründet wurde das Unternehmen von Christoph Seydel, der als Entwickler bereits bei vielen Startups tätig war und bei lituro nun die Geschäftsführung übernommen hat. Das Angebot von lituro zeichnet sich durch seine durchdachten und benutzerfreundlich gestalteten Webprodukte aus. Für Autorinnen und Autoren bietet das Unternehmen webbasierte Marketinglösungen an, die das Erstellen einer eigenen Website kinderleicht und schnell möglich machen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, einen Micro-Blog auf der eigenen Autorenseite zu beginnen sowie Social-Media- und Shop- Anbindungen zu nutzen. Auch für Verlage bietet das Literatur-Start-up unterschiedliche Marketingtools, die einzeln oder im Paket gebucht werden können und von lituro durchgeführt werden. Durch einen hohen Anspruch an gutes und geschmackvolles Design lädt die Literaturplattform zudem Buchliebhaber zum Stöbern, Rezensieren und Bücher kaufen ein. lituro bietet so einen direkten Austausch zwischen Autorinnen und Autoren und ihren Leserinnen und Lesern.

lituro ist eine Marke der Legado Management UG (haftungsbeschränkt).

Gründungsdatum: August 2014
Gründer und Geschäf tsführer: Christoph Seydel
Unternehmenssitz: Völklingen

 

Kontakt lituro

Herr Christoph Seydel
Legado Management UG (haftungsbeschränkt)
Tel.: +49 681 41099110

eMail: christoph.seydel@lituro.de

 

Pressekontakt lituro

Frau Femke Peter
Frida von Fuchs Büro für Gestaltung und Öffentlichkeit GmbH
Tel.: +49 30 40044445
eMail: femke.peter@fridavonfuchs.de

Welttag des Buches 23. April 2015

Bald ist es wieder soweit. Am 23. April 1995 wurde von der UNESCO weltweit ein Tag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren eingeführt.

Wegen diesem Welttag des Buches werde ich am 23. April 2015 die Preise einige meiner Werke senken:

http://www.amazon.de/-/e/B0099NFGLC

Was macht ihr? Wollt ihr auf Aktionen anlässlich des Welttages des Buches aufmerksam machen? Dann postet es mir doch in das Kommentarfeld.

Danke schön 🙂

Euer Tobias Schindegger

Kennen Sie schon die Hardware „Book“!?

Meine lieben Literaturfreunde des 21. Jahrhunderts. Kennt Ihr eigentlich (noch) die tolle Erfindung „Book“ 😉

Liebe Grüße,

Tobias Schindegger 🙂

#Literatur als #Lebenshilfe



Inspiriert durch den Blog und die Werke der Self Publisherin Heidi Dahlsen, habe ich begonnen, ein Literaturliste anzulegen. Die Bücher auf dieser Liste sollen Werke sein, die als Lebenshilfe dienen.

Auf weitere Literaturempfehlungen im Kommentarfeld würde ich mich riesig freuen.

Vielen lieben Dank,

Tobias Schindegger 😀

P. S.: Bitte teilt auch diese Liste … Danke. 🙂

#Literaturempfehlungen für #Selfpublisher

Follow Tobias Schindegger’s board Buchtipps für Self Publisher on Pinterest.

Meine Liste an Literatur, die ich jedem ans Herz legen möchte, der sich mit Self Publishing beschäftigt oder dies in Zukunft tun möchte.

Über weitere Literaturvorschläge zur Erweiterung dieser Liste freue ich mich.

Schreibt Sie einfach in das Kommentarfeld.

Danke,

Tobias Schindegger 🙂


#Computerspiele und #Literatur – Inspiration beim Schreiben!?

Angeregt durch den Trailer zu dem Film Pixels, welcher die 8bit-Computerspiele-Ära auf sehr amüsante Weise in die Gegenwart holt, habe ich mir folgende Frage gestellt:

Haben euch Computerspiele für das Schreiben eurer Werke inspiriert?

Ich war ja schon immer ein Fan von den Abenteuerspielen von Guybrush Threepwood aus der Monkey Island Reihe. Dieser unglaubliche Witz, die liebevoll Gestaltung der Charaktere und die spannende Umsetzung einer rasanten Piratengeschichte haben mich unglaublich beflügelt, in das Reich der Fantasie einzutauchen und neue Abenteuergeschichten zu erträumen.

Welche Games haben euch zum Träumen und Erfinden neuer Geschichten angeregt?

Bitte schreibt mir dies doch ins Kommentarfeld. Danke 🙂

Euer Tobias Schindegger

Hörprobe: Bollock und die gräulichen Drei

http://www.amazon.de/dp/1493737945

Eine Hörprobe aus dem Kinder- /Jugendbuch „Bollock und die gräulichen Drei“ zum Thema „Angst“

Exklusiv auf Amazon als Taschenbuch und ebook erhältlich!

Monster im Kinderzimmer

Ein Kinder- / Jugendbuch zum Thema „Annehmen von und Umgehen mit Angst

Bollock und die gräulichen Drei

Bollock und die gräulichen Drei

„… und meine Eltern hatten unrecht. Es gibt Monster, Dämonen, Gespenster u. v a. Ich habe einige getroffen. Es gibt fiese, böse und gemeine aber auch lustige, liebe und gutmütige. Die meisten sehen ihre Aufgabe darin, tatsächlich Angst und Schrecken zu verbreiten. Und das ist gut so. Es ist ihre Bestimmung. Sie wollen uns lehren, wie wichtig und schön Angst auch sein kann. Angst beschützt uns, macht uns auf Gefahren aufmerksam und beflügelt uns, Gefahren zu erkennen, evtl. zu beseitigen. Sie wollen uns motivieren, manche unnötigen Ängste zu überwinden. Woher ich das weiß? Nun, mein Leben änderte sich, als mich eines nachts ein Bollock besuchte und ich ihn begleiten durfte. Es hat mein Leben schlagartig verändert, mich auf Angst vorbereitet … und ja … ich habe immer noch Angst … und das ist gut so. Ich vermisse Bollock. Was ein Bollock ist? – Davon handelt diese Geschichte…“

Taschenbuch:
http://www.amazon.de/Bollock-die-gr%C3%A4ulichen-Drei-M%C3%B6chtegern-Kinder/dp/1493737945

eBook:
http://www.amazon.de/Bollock-die-gr%C3%A4ulichen-Drei-M%C3%B6chtegern-Kinder-ebook/dp/B00GMLX7YW

Video:
http://www.youtube.com/watch?v=UYNcqE34LuU

Leseprobe:

Jetzt auch auf Antolin! 🙂