Das Anti-Burnout-Tagebuch

Dem Gesundheitsreport 2013 der DAK ist zu entnehmen, dass in einem Zeitraum von 1997 bis 2012 die ArbeitsunfĂ€higkeitstage um 142 % zugenommen haben. Mit einem Anteil von 14,5 Prozent an den Fehltagen sind psychische Erkrankungen erstmals auf Platz 2 der Ursachen fĂŒr Krankschreibungen. Oft waren Stress im Alltag, im Beruf etc. und der hohe Leistungsdruck als Auslöser angegeben. Auch ich bin an einer Depression erkrankt und arbeite seit 11 Jahren als Diplom-SozialpĂ€daoge in der Sozialpsychiatrie. Ich war ein Jahr arbeitsunfĂ€hig und gehe jetzt wieder meinem alten Beruf nach. Begleitet durch eine Langzeittherapie mit einer psychologischen Psychotherapeutin, habe ich fĂŒr mich Methoden entwickelt mit Stresssituationen, Panikattacken und der Bewertung von Situationen umzugehen. Und ich habe gelernt auf mich zu achten, mir Spaß zu gönnen und mir Zeit zu nehmen, um zu genießen. Diese Methoden mĂŒssen natĂŒrlich von jedem selbst erarbeitet bzw. herausgefunden werden. Deshalb erhalten Sie mit diesem Buch keinen Ratgeber, sondern ein Tagebuch, bei dem Sie in 10 bis 15 min eintragen können, was Ihnen am Tag gelungen ist, welche Ziele, TrĂ€ume und WĂŒnsche Sie noch vor Augen haben und was Sie im Laufe des Tages getan haben, um es sich gut gehen zu lassen. Ich empfehle, regelmĂ€ĂŸig sich in entspannter AtmossphĂ€re fĂŒr 10 bis 15 Minuten zurĂŒckzuziehen und diese Seiten auszufĂŒllen. Seite 1 ist selbsterklĂ€rend. Auf Seite 2 können Sie abhaken, was Sie am heutigen Tag erreicht haben. Sie sollen jetzt nicht all‘ die TĂ€tigkeiten abarbeiten, sondern diese vielmehr als eine Art Buffett sehen, von dem Sie etwas Neues ausprobieren oder auf AltbewĂ€rtes (Schönes) zurĂŒckgreifen können. Vielleicht ergibt sich durch die regelmĂ€ĂŸige Anwendung Inspiration und Ideen, um ihr Leben auch angenehm zu gestalten. Denn wie sagte schon Oscar Wilde:

„Das Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.“

Mit diesen Worten wĂŒnsche ich Ihnen frohe Schaffenskraft.

http://www.amazon.de/dp/150852064X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert