E-Book-Quartalsbericht: Kaufintensität steigt weiter, Käuferzahl geht zurück – #debk #ebook

Kaufintensität bei E-Books am Publikumsmarkt nimmt in ersten beiden Quartalen 2017 um 15,2 Prozent zu / Käuferzahl geht um 12,3 Prozent zurück / Absatz steigt um 1 Prozent / Umsatz sinkt um 3,4 Prozent / Börsenverein meldet vierteljährlich E-Book-Zahlen

E-Book-Käufer legten im ersten Halbjahr 2017 erneut mehr Titel in ihren Warenkorb als im Vorjahreszeitraum. Die Kaufintensität bei E-Books am Publikumsmarkt (ohne Schul- und Fachbücher) stieg im Vergleich zu den ersten beiden Quartalen 2016 um 15,2 Prozent. Wer E-Book-Käufer ist, erwarb in der ersten Jahreshälfte 2017 5,7 E-Books (2016: 4,9; 2015: 4,8). Zugleich ging die Käuferzahl um 12,3 Prozent auf nun 2,5 Mio. Käufer zurück.

Durch die hohe Kaufintensität stieg der Absatz leicht um 1 Prozent. Die Umsätze mit E-Books am Publikumsmarkt gingen in den ersten beiden Quartalen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent zurück. Das liegt unter anderem daran, dass Käufer durchschnittlich 4,4 Prozent weniger pro E-Book bezahlten. Der Umsatzanteil bleibt mit 5,4 Prozent konstant.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels meldet in Kooperation mit GfK Entertainment vierteljährlich die Entwicklung auf dem E-Book-Markt. Die Hochrechnungen der E-Book-Absätze und -Umsätze stammen aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch mit insgesamt 25.000 Personen. Sie sind repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung ab zehn Jahren, für insgesamt 67,7 Mio. Menschen.

Die Quartalszahlen sind als Infografiken auch unter http://www.boersenverein.de/ebook-markt zu finden.

Frankfurt am Main, 16. August 2017

Kontakt für die Medien:

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Thomas Koch, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0) 69 1306-293, eMail: t.koch@boev.de
Alexander Vieß, PR-Manager
Telefon +49 (0) 69 1306-296, eMail: viess@boev.de


Buchtipps:

11 Gedanken zu „E-Book-Quartalsbericht: Kaufintensität steigt weiter, Käuferzahl geht zurück – #debk #ebook

  1. Sarah

    Huh, viele Zahlen 😀
    Ich muss sagen, dass ich noch immer nur sehr selten eBooks kaufe. Wenn, dann eher für den Urlaub wenn ich keine Lust habe einen Stapel dicker Bücher mitzuschleppen. Ansonsten bleibts bei mir beim Wälzer, den ich ganz gemütlich auf dem Sofa lese. 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah von DamnCharming

    Antworten
  2. Ina Apple

    Das wundert mich nicht! Ebooks sind einfach so viel praktischer und ich lese seit Jahren auch nur noch via iBooks auf dem iPad. Mittlerweile bietet sogar die Gemeindebücherei vor Ort bei uns die Ausleihe als EBook an. Die sind in einem größeren Verband und haben damit eine noch viiiiel größere Auswahl als in ihrem Räumlichkeiten. Einfach superpraktisch!

    Antworten
  3. Kathrin

    Ich muss zugeben, dass ich mir noch nie ein E-Book gekauft oder gar gelesen habe. Die Zahlen finde ich dennoch interessant! Liebe Grüße Kathrin

    Antworten
  4. Alexandra

    Ich werde irgendwie mit Ebooks nicht so wirkich warm . Mir fehlt das Gefühl für die Seiten. Garde im Urlaub gehe ich nicht unbedingt sehr pfleglich mit meinen Büchern um und knicken ect. gehört einfach dazu. Ich habe versuch verschieden Bücher als Ebook zu lesen hat mir aber nicht wirklich freude bereitet. Lg Alex von https://margreblue.de

    Antworten
  5. Nadine

    Mich wundert es auch nicht. Ich liebäugele auch schon ne Weile mit einem e-Book-Reader. Bin gespannt, wann er dann auf meinem Nachttisch liegt 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.