BoD baut Vertriebsnetz für E-Book-Verleih aus

E-Books von BoD künftig auch bei readfy

Norderstedt, 04. September 2014 – BoD erweitert sein Vertriebsnetz für den E-Book-Verleih. Neuer Partner des Self-Publishing-Dienstleisters ist die Leseplattform readfy, die Lesern ein einzigartiges Freemium-Modell mit kostenlosen werbefinanzierten E-Books bietet. Der E-Book-Verleih steht zudem BoD-Autoren in Zukunft neben Neuveröffentlichungen auch für Bestandstitel offen.

Seit dem 1. August 2014 ermöglicht BoD seinen Autoren, E-Books auch zu verleihen. Erster Kooperationspartner war der deutsche Marktführer im E-Book-Verleih Skoobe. Mit readfy kommt nun ein Anbieter hinzu, der Lesern über eine App kostenlosen werbefinanzierten Zugang zu E-Books eröffnet. „Das niedrigschwellige Angebot von readfy erleichtert Lesern das Entdecken neuer Bücher und unbekannter Autoren. Eine große Chance für Self-Publisher, um ihre Leserreichweite zu erhöhen und eine noch bessere Sichtbarkeit ihrer Bücher zu erzielen“, erklärt BoD-Geschäftsführer Dr. Florian Geuppert.

Frank Großklaus, Mitgründer von readfy, ergänzt: „readfy ist ein idealer alternativer Vertriebskanal für Verlage und Self-Publisher, weil die Bücher ab der ersten gelesenen Seite monetarisiert werden können. Zudem haben wir während der 6-monatigen Betaphase festgestellt, dass unsere User sehr gern durch den Katalog stöbern und dadurch auch Titel von unbekannteren Autoren oder aus der Backlist gelesen werden.“

Die Finanzierung des einmaligen Freemium-Modells von readfy erfolgt durch Werbung und zusätzlich ab Anfang 2015 durch Gebühren von werbefreien Premium-Abos. Pro gelesenem Buch erhalten BoD-Autoren 70 Prozent des Nettobetrags, den readfy an BoD ausschüttet.

E-Book-Verleih künftig auch für Bestandstitel

In Zukunft steht der E-Book-Verleih Autoren neben Neuveröffentlichungen auch für bereits veröffentlichte Titel zur Verfügung. Jeder Autor kann dabei frei wählen, ob er einen Titel zum Verleih freigeben möchte oder nicht.

Skoobe-Abonnenten liegen BoD-Titel mittlerweile zum Entdecken und Lesen vor. Im Laufe der kommenden Wochen werden die ersten E-Books auch über readfy erscheinen. „Weitere nationale und internationale Anbieter für den E-Book-Verleih werden in Kürze folgen, um unseren Autoren und ihren mehr als 24.000 E-Books auch weiterhin das breiteste Vertriebsnetz im Self-Publishing-Markt zu bieten“, blickt Dr. Geuppert voraus.

Über BoDTM:

BoD – Books on Demand ist europäischer Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen Buchpublikation und eine Plattform für Autoren, die die Veröffentlichung ihres Buches, als E-Book und gedruckt, selbst in die Hand nehmen möchten. Inhalt, Layout, Form und Preis, darüber entscheidet jeder Autor selbst. BoD sorgt dafür, dass die Bücher flächendeckend in allen relevanten Buchhandlungen und mehr als 1.000 Online-Buchshops erhältlich sind. Über BoD publizierte E-Books werden in allen bedeutenden E-Book-Shops wie dem Amazon Kindle-Shop, Apple iBooks, Google Play, Kobo, eBook.de, thalia.de etc. vertrieben.

Weitere Infos unter www.bod.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.