Amazon startet ab 3. Februar Qualitätscheck bei eBooks

Für die Kunden erfreulich, für Self Publisher eine Mahnung.

Ab dem 3. Februar überprüft Amazon die eBooks in Ihrem KDP-Programm nach Fehlern. Seien es Rechtschreibung, Formatierung oder stilistische Fehler. Bei kleineren Fehlern bekommt das eBook einen Warnhinweis, bei groben Fehlern wird es aus dem Verkauf genommen. Selbstverständlich senkt so ein Warnhinweis die Verkaufschancen ungemein.

Kunden sollen über ihren eBook-Reader auf Fehler aufmerksam machen können. Der Autor bekommt dann eine eMail mit der Bitte den Fehler zu beheben. Sollte dies nach Ablauf einer Frist nicht passiert sein, wird der Hinweis von Amazon öffentlich geschaltet.

3 Gedanken zu „Amazon startet ab 3. Februar Qualitätscheck bei eBooks

  1. Wilfred Gerber

    Und was geschieht mit der Erzählsprache, wenn sie in den Niederungen des Sumpfes ein kümmerliches Dasein fristet, jeder Vergleich sich erübrigt, das Schämen über die Verunstaltung der Sprache nicht einmal den Begriff -stilistischer Fehler- zulässt, den Amazron streng überprüfen muss, um endlich auf einen großen Teil der Veröffentlichungen verzichten zu können, oder aber den Warnhinweis nur im luftleeren Raum stehenlässt, weil der die Verkaufschancen selbstverständlich ungemein senken würde. Bravo!

    Antworten
    1. Nasentroll Beitragsautor

      Richtig. Es betrifft auch deutschsprachige ebooks auf der Amazon.com – Seite.
      Aber es deutet sich an, dass das europäische Amazon nach der Einführungsphase in den USA nachzieht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.