Schlagwort-Archive: Self Publishing

ORBANISM SPACE auf der Frankfurter Buchmesse – #fbm17 #orbanismspace #pubnpub @snaeckable

Treffpunkt für digitale Netzwerker lädt Content-Firmen und Influencer ein

Frankfurt, 03.08.2017 – In offizieller Partnerschaft mit der Frankfurter Buchmesse (11.-15. Oktober 2017) öffnet sich auf 150 Quadratmetern zum dritten Mal der ORBANISM SPACE. Das fünftägige Programm wird von den Netzwerk-Experten Christiane Frohmann und Leander Wattig kuratiert. Im ORBANISM SPACE ist dafür eine große Bühne samt Eventtechnik vorhanden. Dank Livestream-Übertragung (Facebook, YouTube, Twitter) sowie eines eigenen Social-Media-Teams (@snaeckable) sind alle Veranstaltungen sowohl vor Ort als auch im Internet präsent. Unternehmen und Marken sind herzlich eingeladen, eigene Programmideen vorzuschlagen: http://orbanism.com/space

Der ORBANISM SPACE bietet digitalen Content-Unternehmen eine Plattform, führt Influencer und ihre Communities zusammen und ist Experimentierraum für neue Eventformate vom BarCamp übers Bloggertreffen bis hin zum AMA („Ask Me Anything“). Dank WLAN, Ladestationen für Smartphones, Getränken und Snacks ist der ORBANISM SPACE auch ein beliebter Hangout. Im Mittelpunkt steht die Vernetzung: virtuell und reell.

Leander Wattig: „Gemeinsam mit der Frankfurter Buchmesse zeigen wir, wie Messestände zukünftig aussehen könnten: Stände, die an den Fachbesuchertagen auf Matchmaking setzen und an den Publikumstagen Erlebnisräume schaffen. Wir freuen uns auf Vorschläge und Ideen – sprechen Sie uns einfach an.

Christiane Frohmann: „Dieses Jahr ziehen wir mit unseren Gästen eine Digitalisierungs-Zwischenbilanz: Was ist vom Hype geblieben? Wie stellt man sich mit den bislang gemachten Erfahrungen vernünftig auf? Wie erhält man sich den Spaß am Schreiben, Verlegen und Lesen? Deshalb haben wir ein Motto von Voltaire übernommen: ‚Lasst uns lesen und tanzen‘.

Markus Gogolin, Direktor Strategisches Marketing Frankfurter Buchmesse: „Der ORBANISM SPACE ist das Labor auf der Frankfurter Buchmesse für alle digitalen Themen rund um das Publishing und darüber hinaus. Ich freue mich auf die dritte Auflage dieses Formats, viel Inspiration und entspanntes Netzwerken. Sehr aufregend wird auch die Weiterentwicklung des ehemaligen Virenschleuder-Preises hin zum ORBANISM AWARD 2017“.

Einige Programmpunkte im ORBANISM SPACE:

  • große Bloggertreffen, u.a. vom Carlsen Verlag
  • Experten-Talks mit #keingeldfuerrechts-Initiator Gerald Hensel und dem ehemaligen Amazon-Cheftechnologen und Big-Data-Spezialisten Andreas Weigend
  • Gespräche mit führenden Publishing-Köpfen wie Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson sowie Selfpublishing-Experte Matthias Matting
  • das BarCamp „Blogger Future Place“ mit Mainwunder und Literaturschock.de
  • Insights von Vertretern des Business-Netzwerks LinkedIn und der Virtual-Reality-Agentur IntoVR
(tbc)

Unterstützt wird der ORBANISM SPACE u.a. von NetGalley und dem Medienpartner WELT.

Sponsoren gesucht!

Sponsoren / Unterstützer sind im ORBANISM SPACE willkommen! Partner werden vor Ort, in der Live-Berichterstattung und vorab über alle ORBANISM-Kanäle kommuniziert (Facebook: 45.000 Abonnenten, Twitter: 30.000 Follower).

Kontakt für Anfragen/Buchungen: Leander Wattig, Mail: lw@orbanism.com
Ort: ORBANISM SPACE, Halle 4.1 B91
Website mit Programm http://orbanism.com/space
Hashtag: #orbanismspace

Über ORBANISM

Ziel von ORBANISM ist es, lebendige Räume für Begegnungen über Filterblasen-Grenzen hinweg zu fördern, da gemeinsame Erlebnisse wichtige Voraussetzungen sowohl für wirtschaftlichen Erfolg als auch für gesellschaftliche Veränderungen sind. ORBANISM beschäftigt sich als Publisher mit der Frage, was gute Veranstaltungen ausmacht und wie diese noch sichtbarer werden können, und realisiert als Veranstalter erfolgreiche Eventformate wie den ORBANISM SPACE, den ORBANISM AWARD und die #pubnpub-Meetup-Reihe.
http://www.orbanism.com

Über die Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.150 Ausstellern aus 106 Ländern, rund 278.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten, davon 2.400 Blogger, die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurter Buchmesse Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. http://www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:

Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Leitung Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com


Buchtipps:

Eigene Bücher mit ISBN-Nummer auf dem Tourenportal azurgo.ch – #selfpub

Egg, 21. Juli 2017: Das Tourenportal azurgo.ch bietet neu die Möglichkeit an, die auf dem Portal erstellten Touren als gedrucktes Buch mit eigener ISBN-Nummer zu vernöffentlichen und zu vermarkten. Dank attraktiven Preisen im Endverkauf (ein 48-seitiges Buch in Farbe kostet im Endverkauf weniger als fünf Franken) können Bücher publiziert werden, wie es bisher im BookOnDemands-Segment nicht möglich war.

Professionelle Karten werden zu den Touren automatisch erstellt. (openPR)

Professionelle Karten werden zu den Touren automatisch erstellt. (openPR)

Neben den Preisvorteilen für Autoren und den Leser/innen bietet die Plattform azurgo.ch bei allen Tourenberichten interaktive Karten an, die automatisiert in die Bücher übernommen werden können. Dank QR-Codes in den Büchern kann jede Tour online aufgerufen werden, um z.B. die Route auf das Handy zu laden oder aktualisierte Informationen abzurufen. Die erstellten Routen können in beliebiger Form in eine Publikation umgewandelt werden. Der Schritt zum Buch ist dabei äusserst einfach. Einfach im Shop von azurgo.ch/shop die Eckdaten der Publikation wie Titel, Autor etc. erfassen. Das gesame Buch (inkl. Cover) wird bei der Bestellung automatisch erstellt und nach einer Prüfung kann das Gut-Zum-Druck erteilt werden. Dabei kann gewählt werden, ob ein Buch öffentlich mit ISBN-Nummer oder zu privaten Zwecken (ohne ISBN-Nummer) gedruckt werden soll.

Azurgo.ch schliesst dabei die Lücke zwischen den Tourenportalen, bei denen primär Routendaten und Fotos erfasst werden können und BookOnDemands-Angeboten, bei denen die Gestaltung in den Händen der Autor/innen liegt. Dazu der Autor Moos von Alb: “Zunächst habe ich eine Homepage erstellt, darauf den Inhalt der Homepage mit einem Programm aufbereitet, eine PDF-Datei erstellt und diese einem BookOnDemands-Portal übermittelt. Am Ende musste ich feststellen, dass mein 200-seitiges Wanderbuch ‚Zu Fuss nach Florenz‘ zum Preis von 75,90 wohl kaum Käufer/innen finden wird. Mit azurgo.ch kann ich die gleiche Publikationen für weniger als 20 Franken anbieten, ich habe genau eine Anlaufstelle und erhalte die Privatkopien zu sehr attraktiven Konditionen (10 bis 15 Franken).

Ob mit oder ohne eigene ISBN-Nummer, dank azurgo.ch können Bücher erstmalig komplett online erstellt, gestaltet, publiziert und vermarket werden. Dies heisst nicht, dass dabei kein Marketing mehr notwendig ist, doch weil Aufwand und Ertrag in einem sehr guten Verhältnis stehen, bleibt am Ende mehr Zeit übrig. Sei dies für das Marketing oder direkt für neue Tourenprojekte.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

azurgo.ch
c/o Archivista GmbH
Stegstr. 14
CH-8132 Egg
Kontaktperson: Urs Pfister
Tel: +41 44 350 05 60
eMail: office@azurgo.ch

Das Portal azurgo.ch wird von der Firma Archivista GmbH betrieben, die seit 1998 innovative Informatikprodukte auf dem Markt anbietet.


Buchtipps:

BoD und Beemgee suchen „Deine Helden“

Books on Demand und Beemgee starten einen gemeinsamen Schreibwettbewerb. Das Besondere: Gesucht wird nicht die beste Geschichte, sondern die spannendste Figur. Teilnahmeschluss ist der 12. September 2017.

Die Konzeption der Handlung und der Figuren gehört zu den wichtigsten Bausteinen auf dem Weg zur Veröffentlichung eines Romans. Die führende deutsche Self-Publishing-Plattform BoD – Books on Demand und Beemgee, Spezialist für Storytelling-Software, unterstützen Autorinnen und Autoren bei der dramaturgischen Arbeit an ihren Titeln – und prämieren den spannendsten Protagonisten im Rahmen des gemeinsamen Wettbewerbs „Deine Helden“.

Der Hauptpreis ist ein Profi-Lektorat von BoD, ein lebenslanges Gratis-Abonnement des Autorentools Beemgee Premium sowie eine Einladung zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2017 samt Zugfahrt. Die Plätze 2 bis 5 erhalten jeweils ein Jahres-Abo Beemgee PREMIUM.

Den spannendsten Helden entwickeln und einreichen

Mit der webbasierten Software Beemgee entwickeln Autorinnen und Autoren die Handlung und die Figuren ihrer Geschichten und behalten dabei die Struktur des Plots und die Dramaturgie ihrer Story im Blick. Autorinnen und Autoren, die ihre Werke verlagsunabhängig über Self-Publishing-Plattformen wie BoD veröffentlichen, bieten digitale Tools wertvolle Hilfe für eine professionelle Bucherstellung.

Im Wettbewerb „Deine Helden“ wollen Beemgee und BoD den spannendsten Protagonisten finden. Autorinnen und Autoren sind aufgerufen, eine Heldin oder einen Helden mit Beemgee zu entwickeln und ihre Figur beim Wettbewerb einzureichen. Hierfür steht den Teilnehmern mit dem Gratis-Code „deinehelden“ von BoD die Software Beemgee PREMIUM einen Monat lang kostenfrei zur Verfügung. Der Monat muss innerhalb des Aktionszeitraums vom 4.7. bis 12.9.17 beginnen.

Narratives Potenzial steht für die Jury im Mittelpunkt

Eine Jury, die sich aus Vertretern von Beemgee, BoD und der Berliner Akademie für Autoren zusammensetzt, kürt das spannendste Charakterkonzept. Die offizielle Präsentation erfolgt auf der Frankfurter Buchmesse 2017.

Für die Jury stehen weniger die äußerlichen Merkmale der Figur im Blickpunkt, als vielmehr deren narratives Potenzial, ihre mögliche Rolle in einer Story: Es geht um die dramaturgisch relevanten Aspekte der Figuren-Entwicklung. Fundierte Hilfe bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dabei das spezielle Beemgee-Tool „Figuren-Entwickler“, mit dem Schritt für Schritt die Eigenschaften und Attribute von Figuren herausgearbeitet werden können. Ergebnis ist ein detailliertes Figuren-Profil, das sich als PDF exportieren lässt und deutlich macht, wie die Eigenschaften der Figur die Handlung der Geschichte bestimmen und welchen Lern- und Entwicklungsprozess die Figur durchläuft.

Fakten zum „Deine Helden“-Wettbewerb:

Laufzeit: 04. Juli 2017 bis 12. September 2017
Bekanntgabe der Gewinner: 11. bis 15. Oktober 2017 zur Frankfurter Buchmesse
Wettbewerbsseite mit Teilnahmebedingungen: http://www.beemgee.com/deine-helden
BoD Aktionsseite: http://www.bod.de/deine-helden

Über BoD:

BoD – Books on Demand

BoD – Books on Demand

BoD – Books on Demand ist europäischer Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen Buchpublikation und das Original im Self-Publishing. Seit 1997 ist BoD die Anlaufstelle für das Publizieren von Büchern und E-Books ab einem Exemplar und der erfahrene Partner für über 35.000 Autoren und mehr als 2.000 Verlage. BoD bietet seinen Kunden die professionelle Komplettlösung für Produktion und Vertrieb von Büchern und E-Books – in bester Qualität und zu 100 Prozent „Made in Germany“. Kunden profitieren dabei vom weltweit größten Vertriebsnetz, das alle Onlinekanäle und den stationären Buchhandel umfasst. Dabei behalten sie die maximale Freiheit bei der Gestaltung von Inhalt, Layout, Form und Preis. Nach persönlichem Bedarf gibt BoD professionelle Hilfestellung und Beratung. BoD-Kunden treten einfach und schnell in die professionelle Autorenwelt ein und veröffentlichen ihr Buch risikolos und verlagsunabhängig. Weitere Infos unter http://www.bod.de.

Über Beemgee
Die Beemgee GmbH ist ein unabhängiges Unternehmen aus Berlin. Mit Beemgee – it’s your story haben wir ein Autoren-Tool fürs Plotten entwickelt. In unserem Team ergänzen sich Experten aus den Bereichen Publishing, Literatur, Film und Web- bzw. App-Development; sie bringen sich mit gebündeltem Know-how und Leidenschaft bei Beemgee.com ein. http://www.beemgee.com

Akademie für Autoren Website: http://www.akademie-fuer-autoren.de


Buchtipps:

Hamburg Hauptstadt der Selfpublisher – #SPDay17 via @LutzKreutzer

– der 4. Self-Publishing-Day holte 200 Leute in die Hansestadt

Hamburg – Der Self-Publishing-Day 2017, das größte Treffen unabhängiger Autoren im deutschsprachigen Raum, ging am 10. Juni 2017 in Hamburg im Novotel City Alster über die Bühne. Mehr als 200 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norwegen und Hong-Kong haben sich bei schönstem Wetter in Hamburg versammelt.

Self Publishing, Day, 2017, Hamburg, Buchmesse,  Dr. Lutz Kreutzer eröffnet den Self-Publishing-Day 2017 (openPR)

Self Publishing, Day, 2017, Hamburg, Buchmesse,
Dr. Lutz Kreutzer eröffnet den Self-Publishing-Day 2017 (openPR)

Der Self-Publishing-Day ist ein jährlich stattfindender Convent der deutschsprachigen unabhängigen Autoren, auch Indies genannt. Diese Autoren widmen ihre Arbeit der Belletristik oder auch dem Sachbuch und veröffentlichen ihre Werke komplett eigenverantwortlich. Dieses Jahr kam die Tagung in den Norden nach Hamburg. „Die Rückmeldungen sind überwältigend, der Self-Publishing-Day ist mittlerweile eine Art Familientreffen geworden“, sagt der Veranstalter Dr. Lutz Kreutzer aus München. „Es sind sowohl literarische Anfänger, erfolgreiche Profis und Bestseller-Autoren zur Tagung gekommen. Wir hatten einen Zuwachs von etwa 50% mehr Teilnehmer gegenüber dem letzten Jahr. Unsere Vorträge und Workshops haben den Besuchern die neuesten Trends und Techniken im Self-Publishing gezeigt.

Self-Publishing ist mittlerweile zu einem ertragreichen Geschäft innerhalb der Buchbranche geworden. In Deutschland wird die Zahl der Indie-Autoren mittlerweile auf etwa 100.000 geschätzt. Matthias Matting, Branchenkenner und Vorsitzender des Selfpublisher-Verband e.V., konstatierte in seinem Vortrag, dass in Deutschland etwa 250 Autoren bereits vom Self-Publishing leben können. Der Vorteil, den der Self-Publishing-Day bietet, liegt auf der Hand: Hier sind die Autoren unter sich.

In diesem Jahr waren unter anderen die Bestsellerautoren René Junge aus Hamburg, Béla Bolten aus Konstanz und die Meisterin der Ostfriesenkrimis Elke Bergsma dabei, die am Ende beim traditionellen ‚Autorengrillen‘ von Ruprecht Frieling in die Mangel genommen wurden.

Im Jahr 2018 zieht der Self-Publishing-Day nach Düsseldorf.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR im Presseportal München veröffentlicht.

Pressekontakt: Dr. Lutz Kreutzer | Self-Publishing-Day | | Putzbrunner Straße 9c, 81737 München | 089 45429056 | 0175 4009906 | www.self-publishing-day.de

Der Self-Publishing-Day ist d e r jährliche Konvent für Indie-Autoren und richtet sich an alle Selfpublisher und Hybridautoren im deutschsprachigen Raum. Aus einer spannenden Mischung von Vorträgen und Workshops nehmen die Teilnehmer wertvolle Impulse und Ansätze für die Buch- oder eBook-Erstellung und das Buchmarketing mit nach Hause. Alle Referenten und Speaker sind erfolgreiche Selfpublisher oder Marketing-Spezialisten. Sie vermitteln ihr Knowhow hautnah und kompetent mit dem Sachverstand des Experten.


Buchtipps:

Self-made mobile Edutainment

(openPR) Kassel – Die eigenständige Produktion von motivierenden Wissensspielen für die Smartphones und Netbooks von Freunden und Familienmitgliedern sind das Ziel des im Video beschriebenen Angebotes. Im Online-Kurs lernen die Teilnehmer die effiziente Programmierung derartiger Tools.

Smartphones sind universelle Wissenszugangsgeräte

Sie sind immer in Griffnähe und schnell in ihrer Funktionalität zu begreifen. Viele Besitzer möchten zeigen, dass sie mehr können, als nur Bilder oder lustige Gimmicks und Kurzbotschaften an ihr Umfeld zu versenden. Gut ist, wenn das Umfeld neben dem Unterhaltungswert auch bildungsmäßig davon profitieren kann: Der Wortschatz an Vokabeln und Fachbegriffen oder die Allgemeinbildung kann auf unterhaltsame Weise erweitert werden, wann und wo man mag. Wer es möchte, lernt auch wie man seinen eigenen gesicherten Quiz-Raum im Internet baut und wie man sich dort mit den eingeladenen Mitspielern messen oder austauschen kann.

Quizze nutzen

Mit s.wer-weiss-was.net gibt es eine frei zugängliche Quiz-Lernplattform für alle Endgeräte. Das Design unterstützt auch Smartphones. Beginnend mit einem Fußball-WM-Quiz sind Tausende von Fragen in zahlreichen Quizzen bereitgestellt.

Quizze entwickeln

Zur Entwicklung wird immer noch ein PC benötigt. Die kleinen Displays der Smartphones sind zum Editieren der Fragen-Sammlungen nur bedingt geeignet. Zum Sammeln von Ausgangs-Materialien sind sie gut geeignet: Bilder, Videos und Texte können jederzeit gespeichert werden, um sie dann auf den PCs ihrer Besitzer zur Quizproduktion senden.
Wer mit Excel umgehen kann, hat eine ideale Umgebung, um Quizfragen zu editieren, in Listen zu ordnen und zu filtern. Mit bereit gestellten Generatoren kann man schnell die Quizze zum Gebrauch mit einem Browser oder einer App erzeugen. Den Gebrauch der Generatoren erläutert das Video in wenigen Minuten. Mehr benötigt man auch nicht – es sei denn, man will einen Kurs besuchen:

Quizgeneratoren verstehen und programmieren können

Wer Lust auf Kreativität beim VBA-Programmieren hat, kann in die Tiefen der Excel-Funktionen und der Makroprogrammierung vordringen und eigene Generatoren erstellen. Wer später seine selbst erstellten Generator-Programme weitergeben möchte, ohne dass die Programm-Konzeption gestohlen wird, kann sie in binären Code umwandeln. So entstehen Applikationen, die nur im festgelegten Umfang auf anderen Geräten einsetzbar sind.
Im Onlinekurs auf der Lernplattform wer-weiss-was.net ist jeder Schritt nachvollziehbar. Es beginnt mit fertigen Quizzen zur Unterhaltung, Bildung und Weiterbildung. Genau wie die Erwerber der Nutzungsrechte an fertigen Apps oder Programmen hat man zunächst nur eine Blackbox, die man in der vom Programmierer festgelegten Weise nutzen kann.
Mit dem nachträglichen Einbau eigener Daten in die vorhandenen Produktionen, kommen die Überlegungen, welche Schritte auf dem Weg bis zur Quizfrage durchgeführt werden müssen. Damit ist die notwendige Motivation zur Beschäftigung anspruchsvollen Excel-Funktionen geschaffen. Man weiß, dass es funktionieren wird und will dann wissen, wie und warum es funktioniert. Forschend und analysierend nähert man sich der fertigen Applikation, ohne sie einfach abzuschreiben. Am Ende werden die Vorlage mit der eigenen Entwicklung verglichen und diskutiert.

Voraussetzungen zum Kursbesuch

Der Onlinekurs zur Quizgeneratorentwicklung setzt Excel- und Browser-Kenntnisse auf dem Niveau der üblichen Computerführerscheine XPERT oder ECDL voraus.
Weitere Details zum Kursangebot und Umfang werden per E-Mail und Telefon mitgeteilt.

bluepages GmbH
Geschäftsführer Konrad Rennert
Lessingstraße 9
34119 Kassel
http://www.bluepages.de

Die 2006 gegründete und seit 2015 in Kassel ansässige bluepages GmbH will den Aufbau von digitalen Bildungsressourcen fördern. Workshops und Seminare zur Steigerung der Medienkompetenz sind genauso im Angebot wie die Beratung beim Aufbau von Lernplattformen im Internet. Ein Online-Verlag gehört dazu, um Publikationen für Lernplattformen bereit zu stellen. Den Schwerpunkt bei eigenen Produktionen bilden die online Quizze für die Lernplattform Moodle. Die bluepages gmbh hat das Know-how, um diese besonders kostengünstig anzubieten.


Buchtipps:

Ihr Blog als Android-App auf Google Play – ohne Programmierkenntnisse

(News4Press.com) In diesem Buch wird Ihnen gezeigt, wie Sie Ihren Blog bzw. Ihr Forum als App für Android-Geräte auf Google Play zur Verfügung stellen können. Und dies ohne Programmierkenntnisse!

Was kann die App?

 Ihr Blog als Android-App auf Google Play – ohne Programmierkenntnisse

Bei jedem neuen Blog- bzw. Forums-Eintrag aktualisiert sich diese App automatisch um den erneuten Beitrag. Auf Wunsch wird der User via Push-Up-Meldung benachrichtigt. Außerdem kann er sofort kommentiert bzw. in sozialen Netzwerken geteilt werden.

Was Sie hierfür benötigen:

  • Einen Google-Account
  • Einmalig 25 $ für die Registrierung bei Google Developer
    (bezahlbar mit Kreditkarte, z. B. Visa o. ä.)
  • Eine kostenlose Registration auf AppYet
  • Einen Blog (WordPress, Blogspot o. ä.) bzw. ein Forum (phpBB)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • ASIN: B06XG21DJH

http://www.amazon.de/dp/B06XG21DJH


Buchtipps:

Literaturvermittlung im Umbruch

Fachprogramm der Leipziger Buchmesse bietet Inspiration für die Buch- und Medienbranche

(Leipziger Buchmesse) Neue Leser braucht das Land: Ob Buchhandel, Verlage, Autoren oder Lektoren – die Buch- und Medienbranche ist auf der Suche nach neuen Wegen für eine zeitgemäße Literaturvermittlung. Welche neuen Möglichkeiten stehen dank des Medienwandels für die Vermittlung von Inhalten und den Vertrieb zur Verfügung? Welche Innovationen helfen Autoren beim Self-Publishing oder bei der Suche nach einem passenden Verlag? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Buchhändler, Verleger, Autoren, Lektoren, Übersetzer und Blogger im Fachprogramm und der Ausstellung der Leipziger Buchmesse.

Herausforderungen für den Buchhandel meistern

Der Kunde läuft weg – aber wohin? Um zukünftige Orte des Kundendialogs zu stärken, präsentieren Leipziger Buchmesse, Langendorf Dienst und Ellen Braun Consulting am 24. und 25. März die neue Veranstaltungsreihe für den Buchhandel. Best Practice-Beispiele für lokale Allianzen aus Wirtschaft und Politik zur Stärkung des stationären Buchhandels stehen dabei im Vordergrund.

Die Nachfrage im Buchhandel nach preisgekrönten Werken und Titeln der Bestsellerlisten ist groß. Zahlreiche Preise werden auf der Leipziger Buchmesse als Orientierungshilfe für Buchhändler und Leser im Dschungel der Neuerscheinungen verliehen. Hierzu zählen der Preis der Leipziger Buchmesse in den Kategorien Belletristik, Übersetzung und Sachbuch/Essayistik, der Leipziger Lesekompass, die Auszeichnung LesekünstlerIn des Jahres 2017 und der Indie Autor Preis im Genre Romance und Unterhaltung. Erstmals stellt der Trägerverein des Deutschen Kinderhörbuchpreises BEO seinen Preis in Leipzig dem Fachpublikum vor. Spitzenleistungen in Vertrieb und Verkauf honoriert der SALES Award und der 18. BUCHMARKT-AWARD ehrt herausragende Marketingkommunikation.

Doch Kunden suchen im Buchhandel ebenfalls Empfehlungen abseits der Bestsellerlisten. Daher stellen insgesamt 44 unabhängige Verlage aus Deutschland, der Schweiz und Österreich vier Tage lang ihre Neuerscheinungen im Forum Die Unabhängigen der Kurt Wolff Stiftung und der Leipziger Buchmesse vor. Das Thema Nachwuchs erhält einen wichtigen Stellenwert auf dem Karrieretag Buch und Medien der Leipziger Buchmesse und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V.: In verschiedenen Veranstaltungen wird am 24. März die gesamte Bandbreite an Berufsmöglichkeiten vorgestellt.

Zukunftswerkstatt „Leipziger Buchmesse für Verlage

Mit diversen Vorträgen, Seminaren, Podiumsdiskussionen und Zukunftswerkstätten in den Fachforen 1-4 ist die Leipziger Buchmesse das Ideenzentrum der Verlagsbranche. So steht die Entwicklung unabhängiger Verlage im Mittelpunkt des bücher.macher-Podiums. Am 23. März diskutieren Susan Hawthorne (Spinifex Press, Melbourne), Nikola Richter (Mikrotext, Berlin), Elisabeth Ruge (Elisabeth Ruge Agentur, Berlin) und Muge Sokmen (Metis Publishers, Istanbul), unter der Überschrift „How Indie Are You?“. Um die Zukunft des Publizierens geht es auf den future!publish Nachwuchstagen am 22. und 23. März, die erstmals auf der Leipziger Buchmesse stattfinden. Auch der Vertriebsalltag kann sich durch Leistungsdruck, Scheitern und nicht ausgereizte Netzwerke schwer gestalten – aus diesem Grund bietet die Leipziger Buchmesse am 23. März das Seminar Survival-Kit Vertrieb der Agentur Kessler & Eckhardt an.

Breites Angebotsspektrum für Literaturschaffende

Vertrieb ist ein wichtiges Stichwort auch für Autoren, insbesondere für Self-Publisher. Doch vor dem Vertrieb kommt der Text. Im viertägigen Fachprogramm autoren@leipzig mit über 150 Veranstaltungen im Forum autoren@leipzig geben daher Autoren wie Markus Heitz, Feridun Zaimoglu und Sebastian Fitzek Einblicke in ihre Arbeitsweisen, laden Lektoren zur Sprechstunde ein und informieren Experten über die Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Literaturagenten sowie Verlagen oder das Self-Publishing. Für eine begrenzte Teilnehmerzahl bieten Wibke Ladwig und Maria Köttnitz zwei Workshops für ein erfolgreiches Social Media-Marketing für Autoren.

Vertiefende Tischrundengespräche mit Experten und Kollegen stehen zur 5. Leipziger Autorenrunde am Messe-Samstag auf dem Programm. Unter anderem geben der Journalist Jan Drees, Matthias Matting, Gründer der Self-Publisher Bibel, und der freie Konzepter und Autor Peter Wittkamp Tipps für den kreativen Alltag und die Selbstvermarktung. Zur 5. Ausgabe hält Sebastian Fitzek die Keynote der Leipziger Autorenrunde.

Der Medienmarkt digitalisiert sich zunehmend, umso wichtiger ist es, Netzwerke off- wie online aufzubauen und zu stärken. Aus diesem Grund startet die Leipziger Buchmesse in diesem Jahr ein erster Pilot zum Aufbau einer Autoren-Community mit der Social Media Kampagne Autoren-Shelfie mit deinem Buch.

Außerdem offeriert die Leipziger Buchmesse in Kooperation mit dem Bundesverband junger Autoren (BVjA) am Messe-Freitag über ein Meet & Greet die Möglichkeit für Schreibende, Verlagsvertreter und Lektoren zu treffen. Zehn Autoren der diesjährigen Autorenwerkstatt des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) stelle zudem unter dem Titel Prosa Prognosen Verlagslektoren ihre bisher unveröffentlichten Texte vor.

buchmesse:blogger

An Buchblogger, Booktuber und Bookstagramer richtet sich die zweite Auflage der Bloggerkonferenz der Leipziger Buchmesse. Die buchmesse:blogger sessions 17 bieten Bloggern die Gelegenheit, sich zu vernetzen und vermittelt Tipps zu rechtlichen Fragen, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Anderem mehr. Zudem stehen Bloggern mit der Bloggerlounge ein eigenes Fachzentrum in Halle 5 zur Verfügung.

Sprachvermittlung über alle Grenzen hinweg

Grenzüberschreitende Literaturvermittlung ohne Übersetzer ist nicht denkbar. Mit dem Forum International und Übersetzerzentrum bietet die Leipziger Buchmesse Sprachmittlern in der Halle 4 (C 500) ein Podium für den Erfahrungsaustausch. Der Verband der deutschsprachigen Übersetzer (VdÜ) nutzt das Forum für seine Veranstaltungsreihe Übersetzerzentrum. So diskutieren Melinda Nadj Abonji und Susann Urban über die Ausdehnung der Sprache durch nicht muttersprachliche Autoren und den damit verbundenen Herausforderungen. Anlässlich des Schwerpunktlandes der Leipziger Buchmesse 2017 erzählt Markus Roduner vom Übersetzen aus dem Litauischen. Höhepunkt der Themenreihe: Der Verband deutschsprachiger Übersetzer heißt seine Mitglieder am 24. März ab 20.00 Uhr zum traditionellen Übersetzerempfang in der Moritzbastei willkommen.

Unter der Überschrift „Nicht Ost, nicht West – die Alchemie des Balkans“ steht das diesjährige Programm der Themenreihe Traduki. Das europäische Netzwerk für Literatur und Bücher. Insgesamt 20 südosteuropäische Autoren stellen ihre aktuell ins Deutsche übersetzten Werke vor. Autoren, Literaturkritiker, Journalisten und Experten spüren gemeinsam den Werten des Balkans nach und diskutieren auf Leipzigs Bühnen die Gemeinsamkeiten von Ost und West in Europa.

Rückzugs- und Gesprächsmöglichkeiten für Fachbesucher

Alle Fachbesucher haben täglich die Möglichkeit, über den Fachbesuchereingang im Congress Center Leipzig (CCL) ab 9.00 Uhr die Messe zu betreten. Die Messehallen öffnen ab 10.00 Uhr. In Halle 4 F200 kann das Fachzentrum „buchreport-Café“ bereits ab 9.00 Uhr genutzt werden. Folgende weitere Fachzentren für den Branchenaustausch stehen ab Hallenöffnung zur Verfügung: Buchhändlerlounge in Halle 5 H600, Bildung in Halle 2 A401, Fachzentrum Halle 3 C201 sowie das Ausstellerrestaurant in der Glashalle. Fachbesucher können für Gesprächstermine in den Fachzentren Tische über die Fachbesucherhotline unter +49 341 / 678 69 90 (Mo – Fr 9.00 – 17.00 Uhr) reservieren sowie das kostenfreie W-LAN und Steckdosen für private Endgeräte nutzen.

Über die Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und versteht sich als Messe für Leser, Autoren und Verlage. Sie präsentiert die Neuerscheinungen des Frühjahrs, aktuelle Themen und Trends und zeigt neben junger deutschsprachiger Literatur auch Neues aus Mittel- und Osteuropa. Durch die einzigartige Verbindung von Messe und „Leipzig liest“ – dem größten europäischen Lesefest – hat sich die Buchmesse zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Im Verbund mit der Leipziger Buchmesse öffnet die Manga-Comic-Con (MCC) in Halle 1. Parallel dazu findet die 23. Leipziger Antiquariatsmesse in Halle 3 statt.

Ansprechpartner für die Presse:

Ruth Justen
Pressesprecherin Leipziger Buchmesse
im Auftrag der Leipziger Messe

Tel.: +49 341 678-6555
Mobil: +49 174 78 31 205
Fax: +49 341 678-166555
eMail: r.justen@leipziger-messe.de

Julia Wick
Pressereferentin Leipziger Buchmesse

Telefon: +49 341 678-6552
Fax: +49 341 678-166552
eMail: j.wick@leipziger-messe.de

Links


Buchtipps:

 

BoD launcht neuen Buchshop – #debk @booksondemand

(BoD) Norderstedt – Neues Design, umfangreiche Funktionen für Leser und 50 Prozent mehr Marge für Autoren – die Self-Publishing-Plattform BoD startet neuen Buchshop. Zur effektiven Nutzung des BoD-Shops für die Buchvermarktung bietet BoD seinen Autoren ein individuell anpassbares Shop-Widget an.

Im neuen BoD-Buchshop unter http://www.bod.de/buchshop steht Lesern ab sofort das gesamte Titelangebot inklusive E-Books von Autoren zur Verfügung, die ihre Werke über die führende deutsche Self-Publishing-Plattform veröffentlichen. Neue Genrekategorien und eine nach Printbüchern und E-Books, Neuerscheinungen, Bestsellern und Aktionspreisen filterbare Suche erleichtern das Finden von Titeln. Zusätzlich erhöhen erweiterte Bestsellerkategorien, E-Book-Bestsellerlisten und die Möglichkeit der Vorbestellung von E-Books über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten die Sichtbarkeit von Titeln.

Autoren von BoD profitieren bei Titelverkäufen über den BoD-Buchshop künftig von höheren Margen. Die Erlöse für Printbücher liegen um 50 Prozent höher. Bei E-Books steigt die Marge durch den Direktvertrieb um bis zu 50 Prozent und entspricht 80 Prozent vom Nettoerlös.

Zur effektiven Nutzung des BoD-Buchshops im Rahmen der Buchvermarktung stellt BoD seinen Autoren ein kostenloses Shop-Widget bereit. Das Shop-Widget bindet den BoD-Shop in eine Autorenwebsite ein und ermöglicht eine werbewirksame Präsentation eigener Titel. In Größe, Form und Gestaltung vielseitig anpassbar, leitet das Widget Leser von der Autorenwebsite direkt in den BoD-Shop weiter.

Als Self-Publishing-Dienstleister mit dem breitesten Vertriebsnetz ist es unser Ziel, die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit der Titel unserer Autoren stetig zu erhöhen. Mit dem neuen BoD-Buchshop bieten wir besonderen Autoren und besonderen Büchern eine neue attraktive Bühne, die wir nun in der nächsten Phase kontinuierlich weiterentwickeln werden, um unsere Autoren noch mehr bei ihrer Buchvermarktung zu unterstützen“, berichtet Dr. Gerd Robertz, Sprecher der Geschäftsführung von BoD – Books on Demand.

Über BoD:
BoD – Books on Demand ist europäischer Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen Buchpublikation und das Original im Self-Publishing. Seit 1997 ist BoD die Anlaufstelle für das Publizieren von Büchern und E-Books ab einem Exemplar und der erfahrene Partner für über 35.000 Autoren und mehr als 2.000 Verlage. BoD bietet seinen Kunden die professionelle Komplettlösung für Produktion und Vertrieb von Büchern und E-Books – in bester Qualität und zu 100 Prozent „Made in Germany“. Kunden profitieren dabei vom weltweit größten Vertriebsnetz, das alle Onlinekanäle und den stationären Buchhandel umfasst. Dabei behalten sie die maximale Freiheit bei der Gestaltung von Inhalt, Layout, Form und Preis. Nach persönlichem Bedarf gibt BoD professionelle Hilfestellung und Beratung. BoD-Kunden treten einfach und schnell in die professionelle Autorenwelt ein und veröffentlichen ihr Buch risikolos und verlagsunabhängig. Weitere Infos unter http://www.bod.de.

Pressekontakt:
Thorsten Simon
Pressesprecher
Books on Demand GmbH
In de Tarpen 42
22848 Norderstedt
Tel.: +49 (0)40 – 53 43 35 – 76
Mobil: +49 (0)172 – 37 10 339
eMail: thorsten.simon@bod.de
http://www.bod.de


Buchtipps:

BoD startet Angebot für akademisches Publizieren

Neue Publikationslösung für Universitäten, Bibliotheken und Institute: Unter der Marke PubliQation können Mitglieder des Wissenschaftsbetriebs ab sofort ihre Inhalte unabhängig selbst verlegen. Für die weltweite Veröffentlichung stehen individuelle und auf die besonderen Anforderungen des wissenschaftlichen Publizierens angepasste Produktangebote zur Verfügung.

Mit PubliQation antwortet BoD, Europas Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen Buchpublikation, auf die steigende Nachfrage aus dem Wissenschaftsbetrieb, eigene Inhalte unter einer eigenen Verlagsmarke oder Publikationsreihe zu veröffentlichen. Ziel ist es, eine schnelle und selbstbestimmte Publikation von Forschungsergebnissen und Lehrmaterialien zur Reputationsbildung und für die wissenschaftliche Lehre zu ermöglichen.

PubliQation ist ein völlig neues, maßgeschneidertes Angebot für Universitäten, Bibliotheken und Institute und schließt eine Lücke im bisherigen wissenschaftlichen Publikationsmarkt“, berichtet Dr. Gerd Robertz, Sprecher der Geschäftsführung von BoD – Books on Demand.

PubliQation bietet insgesamt drei Produktangebote für verschiedene publizistische Ansprüche: IQ advanced, IQ superior und IQ genius. Wissenschaftliche Titel können als Printbuch und E-Book veröffentlicht werden. Dank Listung im Buchhandel, einem erweiterten Vertrieb über die Bibliothekskataloge und der Vergabe von Digital Object Identifier (DOI) sind die Inhalte weltweit verfügbar und eindeutig auffindbar.

Je nach Produktpaket stehen weitere Leistungen wie ein Plagiatscheck, eine Langzeitarchivierung, die professionelle Unterstützung bei der Entwicklung eigener Verlagsidentitäten und Publikationsreihen, Startauflagen sowie Coverdesign und Buchsatz zur Verfügung. Zusätzlich können sämtliche wissenschaftliche Inhalte auf Wunsch auch als Open Access frei zugänglich gemacht werden.

Akademisches Self-Publishing mit PubliQation geht weit über das klassische Self-Publishing-Angebot hinaus. Es eröffnet neue Potenziale für das wissenschaftliche Publizieren, von dem alle Teilnehmer des Wissenschaftsbetriebs sowie Verlage profitieren können“, unterstreicht Dr. Robertz.

Um die Inhalte weltweit zu verbreiten und nachhaltig zu sichern, arbeitet BoD bei PubliQation mit internationalen Partnern wie CrossRef, OAPEN, dem Online Computer Library Center (OCLC) und Portico zusammen. Die Preise für IQ advanced, IQ superior und IQ genius liegen bei 490 EURO, 1.290 EURO und 2.990 EURO. Weitere Informationen über PubliQation und die Produktangebote unter http://www.publiqation.com

Über BoD:

BoD – Books on Demand ist europäischer Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen Buchpublikation und das Original im Self-Publishing. Seit 1997 ist BoD die Anlaufstelle für das Publizieren von Büchern und E-Books ab einem Exemplar und der erfahrene Partner für über 35.000 Autoren und mehr als 2.000 Verlage. BoD bietet seinen Kunden die professionelle Komplettlösung für Produktion und Vertrieb von Büchern und E-Books – in bester Qualität und zu 100 Prozent „Made in Germany“. Kunden profitieren dabei vom weltweit größten Vertriebsnetz, das alle Onlinekanäle und den stationären Buchhandel umfasst. Dabei behalten sie die maximale Freiheit bei der Gestaltung von Inhalt, Layout, Form und Preis. Nach persönlichem Bedarf gibt BoD professionelle Hilfestellung und Beratung. BoD-Kunden treten einfach und schnell in die professionelle Autorenwelt ein und veröffentlichen ihr Buch risikolos und verlagsunabhängig. Weitere Infos unter www.bod.de.

Kontakt:
Thorsten Simon
Pressesprecher
Books on Demand GmbH
In de Tarpen 42
22848 Norderstedt
Tel.: +49 (0)40 – 53 43 35 – 76
Mobil: +49 (0)172 – 37 10 339
eMail: thorsten.simon@bod.de
URL: www.bod.de


Buchtipps:

Der Self-Publishing-Day 2017 kommt nach Hamburg #selfpub #selfpublishing

Unabhängige deutschsprachige Autoren tagen zum vierten Mal

(openPR) Hamburg – Der 4. deutschsprachige Self-Publishing-Day findet am 10. Juni 2017 in Hamburg statt. Selfpublisher aus dem Belletristik- und aus dem Sachbuch-Genre treffen sich, um mehr über aktuelle Trends, wirksame Marketingmethoden sowie Schreibtechniken zu erfahren. Einen ganzen Tag ausschließlich unter Autoren zu verbringen ist das Alleinstellungsmerkmal des Self-Publishing-Day (www.self-publishing-day.de).

Der Self-Publishing-Day: Experten und Autoren unter sich (openPR)

Der Self-Publishing-Day: Experten und Autoren unter sich (openPR)

Der Grad der Professionalität im Self-Publishing ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Wurden Self-Publisher lange von Verlagen ignoriert und nicht ernst genommen, so hat sich die Haltung allmählich gedreht. Viele Autoren, die ihre Werke erfolgreich im Selbstverlag herausgebracht haben, bekommen mittlerweile gute Angebote von klassischen Verlagen. Denn viele Verlage haben mittlerweile registriert, dass die Qualität der Veröffentlichungen, die von vielen Selfpublishern erreicht wird, durchaus mit Verlagsproduktionen mithalten kann.

Doch was muss man wissen, um erfolgreich zu sein? Genau dieser Frage widmet sich der Self-Publishing-Day 2017 in Hamburg. Laut einer Online-Umfrage priorisieren die Teilnehmer Themen wie Marketing und Social Media, aber auch Vertriebsfragen sowie Schreibtechniken. Die Umfrage ergab außerdem, dass die Arbeitsfelder der Teilnehmer sowohl in der Belletristik (hauptsächlich Liebesromane sowie Krimis und Thriller), aber auch im Sachbuch zu finden sind. Sowohl Anfänger wie gestandene Routiniers nehmen an dem Convent teil. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass es keine Berührungsängste gibt. Bestseller-Autoren tauschen sich offen mit Anfängern aus. Aus den angebotenen Workshops können sich die Teilnehmer ihr Programm selbst zusammenstellen. Das Angebot des Self-Publishing-Day 2017 ist entsprechend vielseitig:

Status Quo und neueste Trends

Die Speaker beim Self-Publishing-Day 2017 in Hamburg sind ausschließlich erfolgreiche Autoren oder branchennahe Experten. So hält Matthias Matting, Herausgeber der Self-Publisher-Bibel und Autor zahlreicher Eigenpublikationen, den Eröffnungsvortrag und präsentiert als Prämiere die allerneuesten Marktzahlen zum Self-Publishing.
Thorsten Simon, Pressesprecher bei BoD (Books on Demand), beschäftigt sich in seinem Vortrag mit der Identifizierung von Trends und Entwicklungen für die Zukunft des Self-Publishing.
In seinem Workshop zeigt Pierre Vroomen, Geschäftsführer von Mybestseller MV, wie mobile Applikationen das Lesen und das Veröffentlichen grundlegend verändern werden und zeigt, wo die Chancen für Self-Publisher liegen.

Marketing ist am meisten gefragt

Das entscheidende Thema bereitet so manchem Self-Publisher schlaflose Nächte: das Marketing. Daher gibt es auf dem Self-Publishing-Day 2017 viele Beiträge zu dieser komplexen Materie. Social Media sinnvoll einsetzen, Email-Listen aufbauen und das Internet effizient nutzen. All das sind Herausforderungen, mit denen sich der Keynote Speaker Björn Tantau bestens auskennt, selbst Autor im Selbstverlag. Seine Website gilt als eine der Top-Marketing-Blogs in Deutschland.
Für welche Genres ergeben sich die besten Verkaufszahlen? Johannes Zum Winkel weiß Rat. Mit seinen Empfehlungsportalen (XTME.de) hat er vielen Autoren auf vorderste Plätze der Bestsellerlisten verholfen. Sein Workshop beantwortet entscheidende Fragen: Wie kann ein Autor sein Investment durch Buchverkäufe wieder verdienen? Wie viel verkaufen die Kategorien im Shop? Können Titel und Pseudonym etwas bewirken?
Rezensionen sind heutzutage das Gold eines jeden erfolgreichen Autors. Tina Lurz, Managerin bei der größten deutschsprachigen Buchcommunity lovelybooks, legt in ihrem Vortrag den Fokus auf die Leser. Wie erreicht man als Selfpublisher die richtige Zielgruppe? Wie bekommt man wertvolle Rezensionen, und wie baut man sich eine nachhaltige Fanbase auf?
Der Thriller- und Urban Fantasy-Autor René Junge erläutert in seinem Vortrag, warum auch heute noch die oftmals tot gesagten Gratis-Aktionen erfolgreich sein können und belegt das an einem aussagekräftigen Beispiel.
Lektorat, Korrektorat und professionelle Covergestaltung sind mittlerweile Voraussetzung für den großen Erfolg im Self-Publishing. Wie lassen sich diese Dienstleistungen alternativ finanzieren? Monika Kanokova, Freelancerin im Online-Marketing und Self-Publisherin, zeigt dies in ihrem Vortrag.
Lesungen zählen zu den wenigen Möglichkeiten für Autoren, um direkten Kontakt zu Lesern aufzubauen. Brigitte Mayer, Hörfunk-Sprecherin bei der ARD, Sprechcoach und Stimmtherapeutin, öffnet in ihrem Workshop den Teilnehmern die Ohren, wenn es darum geht, professionelles Sprechen für Lesung und Hörbuch zu erlernen.

Vom besseren Schreibergebnis

Schon vor dem Schreiben kommt es darauf an, wie man eine Geschichte aufbaut, wie man Charaktere anlegt und wie man sein Buch strukturiert. Lutz Kreutzer zeigt in seinem Workshop, welche Techniken und Tricks man anwenden kann, um ein gutes Buch zu schreiben. Und das ist immer noch die nachhaltigste aller Marketing-Aktionen.
Unterschätzt werden oft die Bedeutung von Kurzfassung, Exposé und Klappentext. Yvonne Uelpenich, Managerin bei Twentysix, zeigt in ihrem Workshop, wie man an diese Instrumente herangehen kann, damit sie gelingen.
Michael Lohmann vom Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) und der erfolgreiche Krimi-Autor Belá Bolten widmen sich in ihrem Workshop der Frage, wie ein Autor die Zusammenarbeit mit einem Lektor optimieren kann, wobei die Bedürfnisse des Autors einerseits und die Arbeitsweise von Lektoren andererseits gleichsam berücksichtigt werden.

Der optimale Workflow

Das Manuskript ist fertig, und vor mir liegt das wunderbare Cover. Und jetzt? Wie gehe ich vor, wenn ich ein eBook daraus machen möchte? Dennis Schmolk, Manager bei Bookrix, führt die Teilnehmer in einen Workflow ein und bringt ihnen die technischen Grundlagen zur E-Book-Produktion näher.

Lauschen, Plauschen und heitere Gespräche

„Das Tolle am Self-Publishing-Day ist, dass sich alles um die Autoren dreht“, sagte ein Vorstandsmitglied des Self-Publisher Verbands über den Self-Publishing-Day 2016 in München. Und eine Bestsellerautorin meinte: „Das Schöne ist, der Self-Publishing-Day hat sich zu einem Familientreffen für die Autoren etabliert.
Eine Befragung der Teilnehmer ergab denn auch eine sehr hohe Zustimmung bezüglich der Qualität der Beiträge. Diesen Anspruch stellt der SP-Day auch für 2017 an sich selbst! Neben dem hochkarätigen Programm bietet der SP-Day 2017 während der gemeinsamen Mittags- sowie Kaffeepausen die Möglichkeit für den regen Austausch und manch erhellenden Plausch und Gesprächen mit den Sponsoren. Und das – wie schon die letzten Jahre – in aller Heiterkeit.

Mehr Infos und Tickets (noch zum Frühbucherrabatt) unter:
http://www.self-publishing-day.de

Der Self-Publishing-Day | Dr. Lutz Kreutzer | Event · Training · Marketing | Putzbrunner Straße 9c | 81737 München | tel: 089 45429056 | mobil: 0175 4009906 | http://www.self-publishing-day.de

Der Self-Publishing-Day ist der jährliche Convent für unabhängige Autoren (Indies) und richtet sich an alle Self-Publisher im deutschsprachigen Raum. Aus einer Mischung von Vorträgen und Workshops nehmen die Teilnehmer Impulse und Ansätze für die Bucherstellung und das Buchmarketing mit nach Hause. Alle Referenten sind erfolgreiche Self-Publisher oder Marketing-Spezialisten und vermitteln hautnah kompetente Beiträge mit dem Sachverstand des Experten.


Buchtipps: