Archiv der Kategorie: Buchvorstellung

Kinderbuch veröffentlicht! (farbig illustriert)

Kinderbuch, Neuerscheinung,

Kinderbuch veröffentlicht! (farbig illustriert)

Bollock und die gräulichen Drei – illustrierte Ausgabe

Gotha / Wien – Wiener Künstlerin und Gothaer Autor veröffentlichen das Kinderbuch „Bollock und die gräuliche Drei“. Kennengelernt haben sie sich über die Schweizer YouTuberin und Rezensentin „Blüte Nandini“. Diese war von der Textversion so begeistert, dass sie sich eine illustrierte Ausgabe vorstellen könnte und die beiden bekannt machte. Entstanden ist ein Mutmach-Buch für Kinder und Erwachsene mit farbigen Illustrationen.

Worum geht’s?

Bollock und die gräulichen Drei - illustrierte Ausgabe

Bollock und die gräulichen Drei – illustrierte Ausgabe

Es geht um Tom. Er ist 9 Jahre alt und ein waschechter Junge. Er hat vor nichts Angst, außer dass er von seinen Eltern oder gar von einem Mädchen einen feuchten Schmatzer bekommt. Obwohl, wenn es dunkel ist und er ein Knarren hört …
Und meine Eltern hatten unrecht. Es gibt Monster, Dämonen, Gespenster u. v a. Ich habe einige getroffen. Es gibt fiese, böse und gemeine aber auch lustige, liebe und gutmütige. Die meisten sehen ihre Aufgabe darin, tatsächlich Angst und Schrecken zu verbreiten. Und das ist gut so. Es ist ihre Bestimmung. Sie wollen uns lehren, wie wichtig und schön Angst auch sein kann. Angst beschützt uns, macht uns auf Gefahren aufmerksam und beflügelt uns, Gefahren zu erkennen, evtl. zu beseitigen. Sie wollen uns motivieren, manche unnötigen Ängste zu überwinden. Woher ich das weiß? Nun, mein Leben änderte sich, als mich eines nachts ein Bollock besuchte und ich ihn begleiten durfte. Es hat mein Leben schlagartig verändert, mich auf Angst vorbereitet … und ja … ich habe immer noch Angst … und das ist gut so. Ich vermisse Bollock. Was ein Bollock ist? – Davon handelt diese Geschichte…

Leserstimmen:

Für mich ist das ganze eher eine Mut-Mach-Geschichte, die den Kindern zeigt, dass es ok ist Angst zu haben und man trotzdem im richtigen Moment mutig sein kann.
– Mimos Welt

Die Geschichte ist wunderbar bildlich geschrieben. Das Buch eignet sich super als Geschenk oder Mitbringsel für Kinder!
– lesenlieben

Tja, hätte ich Bollock mal früher kennengelernt, dann wäre ich schon früher schlauer gewesen, dass Angst haben, durchaus einen Sinn hat.
– Clairediluna Chevalier

Über die Illustratorin:

Elena Baron ist 27 Jahre alt und lebt in Wien.

Die Malerei gehört neben dem Schreiben zu ihren liebsten Beschäftigungen seit sie denken kann. Schon in ihrer Kindheit wollte sie ihre Umgebung stetig auf dem Papier festhalten.
In ihren Bildern kann sie ihre Gefühle und Gedanken zum Ausdruck bringen. Mit dem Stift oder Pinsel in der Hand, fand sie schon immer vom stressigen Alltag wieder zur Ruhe und zu sich selbst. Umso mehr freut es sie natürlich, wenn Betrachter ihrer Bilder dasselbe empfinden und sich an ihren Werken erfreuen.

Nach einigen Jahren, wollte sie dann ihre Bilder teilen, und fand auf Youtube eine Möglichkeit dafür. So entstand „Elena´s Allerlei“. Eine Plattform, auf der sie ihre Werke zeigen und ihrer Kreativität
freien Lauf lassen kann.
Und diese Freude und Begeisterung an der Sache, die kann man in ihrer Arbeit sehen.

Hier kann man der Illustratorin bei der Arbeit zusehen: http://www.youtube.com/watch?v=G0PM16Db7ss&list=PLIe4W42mtA0fTI44rV1CUZ0tJWYgPpyHJ

Über den Autor:

Tobias Schindegger wurde 1976 in Glashütten im Taunus (Hessen / Deutschland) geboren. Seine schulische Karriere meisterte er tief im Süden Deutschlands – genauer gesagt in Oberbayern im Berchtesgadener Land.

Zum Studium der Sozialpädagogik zog es ihn ins geographische Zentrum – nach Erfurt in Thüringen. Dort lernte er seine Ehefrau in einer studentischen Improvisationstheatergruppe kennen und lieben. Gemeinsam haben sie drei Söhne und sind Thüringen treu geblieben.
Seit 13 Jahren ist Tobias Schindegger im Bereich der Sozialpsychiatrie tätig. Er arbeitet mit Menschen, bei denen eine psychische Störung, Erkrankung oder seelische Behinderung diagnostiziert wurde. Seine Aufgabe ist es, diesen Menschen (wieder) einen lebenswerten Weg für einen selbstständig gestalteten Alltag, eine Beschäftigung oder eine Arbeit zu ebnen. Humor spielt dabei oft eine entscheidende Rolle.

Seit Mitte 2012 ist er als Fundraiser ausgebildet. Dieses Wissen nutzt er, um sozialpsychiatrische Projekte finanzieren zu können.

Daten zum Buch:

Taschenbuch: 78 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (26. Juli 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1723527688
ISBN-13: 978-1723527685
Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 0,5 x 25,4 cm

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Eine Rezension meines Fantasy-Roman’s „Gnom, unser“

Vielen herzlichen Dank an Kibas bunte Welt für die Rezension meines Fantasy-Romans „Gnom, unser

Wiener Künstlerin unterstützt mich …

Die hochtalentiere Künstlerin Elena Baron aus Wien unterstützt mich bei den Illustrationen zu dem Kinderbuch „Bollock und die gräulichen Drei„:

www.youtube.com/watch?v=G0PM16Db7ss

Tausend Dank dafür! 🙂


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

eBooks für Kinder – Der Katalog! Wer macht mit? #ebooks #Kinder #debk

Autoren von Kinderliteratur aufgepasst!
Ich möchte die 5. Auflage des kostenlosen Kataloges „eBooks für Kinder“ veröffentlichen.
Dazu benötige ich Eure Leseproben!

Details gibt es im Video:

Danke schön … 🙂

Euer Tobias


Buchtipps:

„Ich bin ja kein Nazi aber“ – mit Vorurteilen aufräumen … #ProAsyl

Heute mal ein Hinweis auf ein eBook. Dieses ist kostenlos, aber keineswegs umsonst. Denn es ist wichtig!


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Lerian’s Buchkritik zu meinem Fantasy-Roman „Gnom, unser“

Vielen Dank an Lerian für seine Rezension! 🙂

Gnom, unser – ein Fantasy-Roman von Tobias Schindegger. (Illustration: Katharina Obermaier)

Ein Mann, der sich für einen Gnom hält, befindet sich in ärztlicher Behandlung. Er gibt sich seinen Wahnvorstellungen hin und bemerkt, dass diese sein Leben ziemlich aufregend gestalten. In diesem Leben hat er eine Mission. Er muss verschiedene Parallelwelten, welcher unserer ähnlich ist, vor einem bösen Wesen namens CLEANER retten. Dazu trifft er auf einige Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein können. Ausgestattet ist er mit einem Omeziometer, welches ihm ermöglicht, durch Raum und Zeit zu teleportieren. Dummerweise scheint auch dieses Omeziometer seinen ganz eigenen Willen zu haben …

Ich lese aus meinem Fantasy-Roman „Gnom, unser“ vor:

Inhalt:

Ein Mann, der sich für einen Gnom hält, befindet sich in ärztlicher Behandlung. Er gibt sich seinen Wahnvorstellungen hin und bemerkt, dass diese sein Leben ziemlich aufregend gestalten. In diesem Leben hat er eine Mission. Er muss verschiedene Parallelwelten, welcher unserer ähnlich ist, vor einem bösen Wesen namens CLEANER retten. Dazu trifft er auf Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein können. Ausgestattet ist er mit einem Omeziometer, welches ihm ermöglicht, durch Raum und Zeit zu teleportieren. Dummerweise scheint auch dieses Omeziometer seinen ganz eigenen Willen zu haben …

Link zum Taschenbuch / eBook:

Die Lesung:

Buchmarkt 2017: Umsätze leicht rückläufig – #Bücher #Literatur

Jahresergebnis des Publikumsmarkts 2 Prozent unter dem Vorjahr / Wachsende Medienkonkurrenz, rückläufige Kundenfrequenz im Einzelhandel / Branchen-Monitor BUCH meldet erste Jahreszahlen

Der Buchmarkt ist in Bewegung: Nach einem Umsatzplus von 1 Prozent in 2016 kam der Umsatz mit Büchern 2017 nicht ganz an das starke Vorjahresergebnis heran. Rückläufige Kundenfrequenzen in den Innenstädten und eine zunehmende Medienkonkurrenz machten sich im Buchhandel verstärkt bemerkbar. Das Jahresergebnis des Publikumsmarkts (Sortimentsbuchhandel, E-Commerce inkl. Amazon, Bahnhofsbuchhandel, Kauf-/Warenhäuser, Elektro- und Drogeriemärkte) lag 2 Prozent unter dem Vorjahr, der Buchhandel vor Ort kam mit seinem stationären Geschäft auf minus 3 Prozent. Das zeigt der Branchen-Monitor BUCH, der heute erscheint.

2017 war für den Buchhandel ein herausforderndes Jahr. Das Buch behauptet sich in der Medienlandschaft, sieht sich aber in einem zunehmenden Wettbewerb um Zeit und Aufmerksamkeit der Menschen. Es zeichnet sich ab, dass gerade die sozialen Medien mit ihrer hohen Kommunikationsdichte die Zeitbudgets der Nutzer immer stärker beanspruchen. Rückläufige Kundenfrequenzen in den Innenstädten führten weniger Käufer in die Buchhandlungen vor Ort. Die Branche blickt dennoch optimistisch ins neue Jahr. Der Buchhandel reagiert auf die Wünsche der Kunden und betreibt inzwischen fast flächendeckend Cross-Channeling. Er kombiniert die Vorteile des Handels vor Ort mit denen des Online-Einkaufs. Buchhandlungen wie Verlage sind weiterhin gefragt, überzeugende Konzepte zur Kundenansprache und -bindung zu entwickeln, um den Stellenwert des Buches und des Lesens in der Gesellschaft zu festigen. Um die Kundenfrequenz in den Innenstädten langfristig zu verbessern, fordern die Händler von den Kommunen, dass sie sich verstärkt für vitale Innenstädte und einen starken Einzelhandel einsetzen“, sagt Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Die Umsätze waren über alle Warengruppen hinweg leicht rückläufig. Ein kleines Minus von 1 Prozent verzeichnete die weiterhin bedeutendste Warengruppe, die Belletristik. Das Kinder- und Jugendbuch hielt sich nach dem Umsatzsprung von +9 Prozent durch den Harry-Potter-Effekt in 2016 mit nur 2,3 Prozent weniger Umsatz weiter auf hohem Niveau. Einbußen gab es auch bei Reiseliteratur (-2 Prozent), Sachbüchern (-2,3 Prozent) und Ratgebern (-2,5 Prozent).

Der meistverkaufte Roman 2017 (Belletristik Hardcover) war laut Media Control „Die Geschichte der Bienen“ von Maja Lunde. Auf Rang 2 folgt „Origin“ von Dan Brown, den dritten Platz belegt Daniel Kehlmanns neuer Roman „Tyll“. Bei den Sachbüchern (Hardcover) dominierten Gesundheits- und Naturthemen: Platz 1 bei den Jahresbestellern belegt „Wunder wirken Wunder“ von Dr. Eckhart von Hirschhausen, „Das geheime Leben der Bäume“ von Peter Wohlleben schafft es auf Platz 2 und „Heilen mit der Kraft der Natur“ von Prof. Dr. Andreas Michalsen auf Platz 3.

Die jetzt veröffentlichten Daten für die Vertriebswege Sortimentsbuchhandel, E-Commerce inkl. Amazon, Bahnhofsbuchhandel, Kauf-/Warenhaus sowie Elektro- und Drogeriemärkte bieten eine erste Tendenzaussage für die Entwicklung des Buchmarkts 2017. Vollständige Buchmarktzahlen, die alle weiteren Vertriebswege (Verlage direkt, Versandbuchhandel, sonstige Verkaufsstellen, Buchgemeinschaften) umfassen, liegen im Juni 2018 vor.

Der Branchen-Monitor BUCH wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels monatlich herausgegeben. Er basiert auf den Daten des Handelspanels von Media Control.


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Gnom, unser … ein Fantasy-Roman – #Fantasy #Lesung

Ich lese aus meinem Fantasy-Roman „Gnom, unser“ vor:

Inhalt:

Ein Mann, der sich für einen Gnom hält, befindet sich in ärztlicher Behandlung. Er gibt sich seinen Wahnvorstellungen hin und bemerkt, dass diese sein Leben ziemlich aufregend gestalten. In diesem Leben hat er eine Mission. Er muss verschiedene Parallelwelten, welcher unserer ähnlich ist, vor einem bösen Wesen namens CLEANER retten. Dazu trifft er auf Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein können. Ausgestattet ist er mit einem Omeziometer, welches ihm ermöglicht, durch Raum und Zeit zu teleportieren. Dummerweise scheint auch dieses Omeziometer seinen ganz eigenen Willen zu haben …

Fantasy-Roman "Gnom, unser"

Fantasy-Roman „Gnom, unser“


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Ich lese aus meinen Büchern vor! – #Hörbuch

Um die Adventszeit noch angenehmer zu gestalten, hab ich eine Überraschung für meine Leserinnen und Leser meines Autoren-Blogs vorbereitet.

Ich lese aus meinen Kinder- / Jugendbüchern „Bollock und die gräulichen Drei“ und „Die gräulichen Drei und das X- Bollock“ vor:

Gute Unterhaltung und eine besinnliche Zeit wünscht,

Tobias Schindegger 🙂


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store