Schlagwort-Archive: Buch

Wer wird das schönste Buch im ganzen Land? The Beauty & The Book Award startet #batb17

Verlage und Leser – jetzt Titel für den Schönheitspreis einreichen

Frankfurt, 23.03.2017 – Zum vierten Mal richtet die Frankfurter Buchmesse zusammen mit der Stiftung Buchkunst den The Beauty & The Book Award aus. Frei nach dem Motto “Always (also) judge a book by its cover.” wird der Publikumspreis für das schönste Buch verliehen. Sowohl für die Einreichungen wie auch für die finale Entscheidung ist also keine Institution sondern das Publikum selbst verantwortlich.

Über 600 Einreichungen und 150.000 Votes auf www.beautyandbook.com zeigten 2016 die große Bandbreite in diesem Schönheitswettbewerb: Vom Indie-Verlag mit kleiner Auflage bis hin zu Traditionshäusern wie Reclam.

Dieser Preis mit seiner Reichweite bei den Buchkäufern ist ein tolles Marketing-Tool für Verlage. Und er zeigt, wieviel Aufmerksamkeit Bücher über den Faktor Design erhalten“, so Markus Gogolin, Direktor Strategisches Marketing der Frankfurter Buchmesse.

Ab heute können Buchliebhaber ihre schönsten Bücher einreichen oder für das schönste Buch voten. Mit neuem Design, einer mobilen Auswahlfunktion via „Swipe“ – also dem Wischen nach links oder rechts – sowie diesen Kategorien:

Die Kategorien 2017:

  • Allgemeine Literatur
  • Architektur
  • Design
  • DIY
  • Fotobuch
  • Kinder- und Jugendbuch
  • Kochbuch
  • Kunstbuch
  • Natur und Garten
  • Reisen

Den Machern des Buches mit den meisten Votes wird auf der Frankfurter Buchmesse 2017 in der Halle 4.1 am Samstag, den 14. Oktober der internationale Publikumspreis „The Beauty and the Book“ verliehen.

Website zum Einreichen und Voten: www.beautyandbook.com

Hashtag: #batb17

Über die Stiftung Buchkunst
Die Stiftung Buchkunst ist seit über 50 Jahren Garant dafür, dass gute Buchgestaltung und Herstellung genau den Stellenwert erfahren, den sie verdienen. Jährlich prämiert sie deswegen die „Schönsten deutschen Bücher“. Bewertet werden Gestaltungskonzept und technische Umsetzung von einer unabhängigen Fachjury.

Über die Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.150 Ausstellern aus 106 Ländern, rund 278.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten, davon 2.400 Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de


Buchtipps:

Warum über Bücher bloggen? @buchmesse #lbm17

buchmesse:blogger sessions 17 begrüßt Buchblogger, Booktuber und Bookstagramer

(Leipziger Buchmesse) Bücher lesen und schweigend ins Regal stellen? Warum nicht die eigenen Lektüreerlebnisse mit anderen Lesern teilen? Immer mehr Buchfans halten ihre Leseeindrücke in Wort und Bild fest. Sie starten Buchblogs, Booktubes, Bookstagram-Accounts und wollen ihre Kanäle ausbauen. Was motiviert Blogger? Welche juristischen Rahmenbedingungen gelten für Blogs & Co? Kann aus dem Hobby ein Erwerbsmodell werden? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der zweiten Bloggerkonferenz der Leipziger Buchmesse. Die buchmesse:blogger sessions 17 lädt Buchblogger, Booktuber und Bookstagramer zum Austausch mit Journalisten, Juristen und Bloggerkollegen am 26. März 2017, ab 10:30 Uhr, ins Congress Center Leipzig (CCL) ein.

Mit einer Keynote von Andreas Platthaus begrüßt die Bloggerkonferenz ihre Teilnehmer. Der verantwortliche Redakteur für Literatur und literarisches Leben bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) wirft einen Blick von außen auf die vielfältige deutschsprachige Bloggerszene.

Ob Fremd- und Eigenwahrnehmung übereinstimmen, können die Gäste in der anschließenden Podiumsdiskussion überprüfen. Unter der Überschrift „Warum über Bücher bloggen?“ berichten Bloggerinnen und Blogger wie Bozena Anna Badura (dasdebuet.com), Mareike Krause (Mareikes Bücher) oder Jochen Kienbaum (lustauflesen.de) ab 11:15 Uhr von ihrer Motivation und ihren Erfahrungen mit klassischen Buchblogs. Gleichzeitig gibt Rechtsanwalt und Blogger Tilmann Winterling eine Einführung in die juristischen Hintergründe von Presserecht, Kooperationen, Datenschutz und Werbung für Blogger.

Wie können Blogger ihre Sichtbarkeit und Reichweite erhöhen? Im Gespräch „Mehr als bloggen!“ diskutieren ab 13:00 Uhr unter anderem der Podcaster Señor Rolando (Büchergefahr) und die Bookstagramerin Katja Murschel (@minasmorgulbooks) über Nutzen und Risiken neuer Formate. Parallel informiert Lovelybooks in einem Workshop, wie Blogger mithilfe von Suchmaschinenoptimierung (SEO) Reichweite aufbauen, analysieren und nutzen können.

Buchblogs, Booktubes oder Bookstagrams – der Aufwand, den Blogger betreiben, um ihre Lektüreerlebnisse zu teilen, ist enorm. Kein Wunder, dass bei jedem Bloggertreffen debattiert wird, ob sich all die Mühe auch in bare Münze umsetzen lassen kann und soll. Die Abschluss-Session der Konferenz steht daher unter der Überschrift „Werbeagentur, Kulturjournalismus oder Hobby – Geld verdienen mit Blogs?“. Einen Überblick über Monetarisierungsmodelle geben Experten wie der Straßenpoet Fabian Neidhart von mokita.de und Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de.

Die Tickets für die buchmesse: blogger sessions 2017 sind ab sofort im Online-Ticketshop der Leipziger Buchmesse erhältlich. Für Blogger, die bereits akkreditiert oder im Besitz einer Buchmesseintrittskarte sind, beträgt die Teilnahmegebühr bis zum 26. Februar 42,00 Euro und ab dem 27. Februar 49,00 Euro. Das Bloggerkonferenzticket allein berechtigt nicht zum Eintritt zur Leipziger Buchmesse.

buchmesse:blogger

Die Leipziger Buchmesse unterstützt unter dem Label buchmesse:blogger mit der Bloggerkonferenz „buchmesse:blogger sessions“ und der Bloggerlounge in Halle 5 den Austausch zwischen Buch- und Blogmachern. Zusätzlich werden im Bloggerguide auf der Website alle relevanten Informationen und Veranstaltungen für Blogger zusammengestellt.

Über die Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und versteht sich als Messe für Leser, Autoren und Verlage. Sie präsentiert die Neuerscheinungen des Frühjahrs, aktuelle Themen und Trends und zeigt neben junger deutschsprachiger Literatur auch Neues aus Mittel- und Osteuropa. Durch die einzigartige Verbindung von Messe und „Leipzig liest“ – dem größten europäischen Lesefest – hat sich die Buchmesse zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Im Verbund mit der Leipziger Buchmesse öffnet die Manga-Comic-Con (MCC) in Halle 1. Parallel dazu findet die 23. Leipziger Antiquariatsmesse statt.

Ansprechpartner für die Presse:

Ruth Justen

Pressesprecherin Leipziger Buchmesse im Auftrag der Leipziger Messe

Tel.: +49 341 678-6555

Mobil: +49 174 78 31 205

Fax: +49 341 678-166555

eMail: r.justen@leipziger-messe.de

Julia Wick

Pressereferentin

Telefon: +49 341 678-6552

Fax: +49 341 678-166552

eMail: j.wick@leipziger-messe.de

Leipziger Buchmesse im Internet:

Leipziger Buchmesse im Social Web:


Buchtipps:

  • Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben
  • Host me !? – Let’s Play Videos erstellen
  • Diplom.de: Eine neue Dimension des Self-Publishing – #selfpub –

    Von der Abschlussarbeit mit einem Klick zum Buch: Das neue Self-Publishing-System auf Diplom.de bietet Hochschulabsolventen und Fachautoren die Vernetzung von Online- und Print-Publishing

    (presseportal.org) Selfpublishing für Hochschulabsolventen

    Diplom.de gibt es seit 1996 – bereits über 13.000 Autorinnen und Autoren haben dort ihre Arbeit veröffentlicht. Nun wurde das Portal neu gestaltet und bietet Absolventen und Fachautoren ein schnelles und effizientes Self-Publishing: Mit nur einem Klick kann die Abschlussarbeit hochgeladen und kostenlos zur Veröffentlichung eingereicht werden.

    Nach dem Relaunch von Diplom.de können Autoren ihre Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit noch einfacher als eBook und Fachbuch veröffentlichen – kostenlos und professionell. Dazu gibt es auf Diplom.de ab sofort mehr Service: Das neue Portal-System bietet eine Login-Funktion zur Online-Verwaltung aller Daten, Social-Media-Features sowie eine Übersicht über Verkäufe und Seitenaufrufe eines Titels. In jedem Quartal informiert Diplom.de alle Autoren automatisch über Verkäufe und Autorenhonorare.

    Die hochgeladenen Arbeiten bereitet Diplom.de für den Online-Vertrieb und für den Buchhandel auf – so erreichen Fachautoren ihre Leser über die beiden wichtigen Vertriebskanäle. Darüber hinaus erhalten Autoren bis zu 40% des Verkaufserlöses als Autorenhonorar. Mit vielen Partnern im Online-Bereich und einer Anbindung an den Buchhandel bietet Diplom.de neuen Autoren eine größtmögliche Marktdurchdringung.

    Geschäftsführer Björn Bedey betont, dass man immer die Erschließung neuer Vertriebskanäle für eBooks und Bücher im Blick habe. Das Selfpublishing-Portal Diplom.de wurde vor allem auf die Zielgruppe neuer Autoren ausgerichtet, mit dem Slogan „Use your knowledge“. Björn Bedey: „Neben dem Autorenbereich haben wir jedoch auch unseren Katalog überarbeitet, damit Leser und Käufer noch schneller in unserem Shop nach passenden Studien suchen und diese als Wissensbasis für Projekte nutzen können.“
    Bildquelle:kein externes Copyright

    Der Diplomica Verlag
    Das Portal Diplom.de ist ein Geschäftsbereich der Hamburger Diplomica Verlag GmbH. Die Diplomica Verlagsgruppe veröffentlicht seit 1996 Titel mit unterschiedlichen verlegerischen Schwerpunkten. Die Verlagsgruppe hat ihr Programm seit der Gründung vor siebzehn Jahren kontinuierlich erweitert und umfasst heute neun Imprints. Hierzu zählen neben dem Kernbereich Wissenschaft die Verlagssparten Belletristik, Literaturwissenschaft, Reprints und seit 2013 auch die Sparte Media Services.

    Diplomica Verlag GmbH
    Esther Rehder
    Hermannstal 119k
    22119 Hamburg
    040-655 99 20
    rehder@diplom.de
    http://www.diplom.de


    Buchtipp:
    Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben

    Der Kindle Storyteller 2016 startet heute – #debk

    Soeben frisch per eMail hereingekommen … 🙂

    Amazon.com
    Kindle Storyteller 2016

    Guten Tag,

    der Kindle Storyteller startet heute zum zweiten Mal in Deutschland. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, sucht Kindle Direct Publishing (KDP) wieder in Kooperation mit dem Freien Deutschen Autorenverband und dem Nachrichtenmagazin FOCUS nach dem besten deutschsprachigen Indie-Buch des Jahres.

    Teilnehmen können alle Autoren, die ihr bislang unveröffentlichtes Buch – egal welches Genre – zwischen 15. Juni und 15. September 2016 über KDP mit dem Suchstichwort kindlestoryteller2016 hochladen.

    Nehmen Sie am Kindle Storyteller 2016 Schreibwettbewerb teil und überzeugen Sie Leser und Jury (u.a. mit Christian Ulmen, Astrid Korten und Poppy J. Anderson) von Ihrem Buch. Der Gewinner erhält einen Preis im Gesamtwert von 30.000 Euro und der Verlag HarperCollins Germany wird das gedruckte Buch im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) verlegen und vertreiben.

    Es lohnt sich aber nicht nur für den Gewinner! Audible wird die fünf Finalisten als Hörbuch produzieren und alle Teilnehmer profitieren von einer verbesserten Sichtbarkeit im Amazon Store. Darüber hinaus erhalten die ersten 1,000 Teilnehmer ein kostenloses Jahresabo von FOCUS.

    Außerdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die ihr Buch neben KDP auch in gedruckter Version über CreateSpace veröffentlichen, 5 Buchpakete mit jeweils 5 Print-Exemplaren des eingereichten Buches. 10 ausgewählte gedruckte Bücher des Kindle Storyteller werden darüber hinaus an unserem Stand auf der Frankfurter Buchmesse ausgestellt.

    Weitere Details zum Wettbewerb, der Jury, sowie den Teilnahmebedingungen finden Sie unter: http://www.amazon.de/kindlestoryteller

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Kindle Direct Publishing-Team

     

    Buch Berlin 2016: Literarische Vielfalt in der Hauptstadt

    (fair-NEWS) Am 19. und 20. November 2016 ist es wieder soweit: Die 3. Buch Berlin öffnet ihre Türen. Rund 150 unabhängige Verlage und Selfpublisher aus ganz Deutschland werden ihr Programm im Estrel Congress & Messe Center vorstellen. Von 10 bis 18 Uhr präsentieren sich Aussteller, Autoren und Illustratoren. Besuchern bietet die Buch Berlin die Möglichkeit, Autoren persönlich kennenzulernen, eine von rund 50 Lesungen zu besuchen und Bücher zu entdecken, die es nicht in jeder Buchhandlung gibt.

    Als zusätzliches Highlight wird voraussichtlich am Freitag, den 18. November 2016 die „1. Buch Berlin-Tagung für Kleinverleger und Selfpublisher“ stattfinden. Von 10 bis 18 Uhr gibt es Experten-Vorträge zu Finanzierungsfragen, (Online-)Marketing, PR, e-publishing, Lesungen, Buchkalkulation und professioneller Verlagsorganisation. Für die Veranstaltung wird eine geringe Teilnahmegebühr erhoben.

    Das Estrel Berlin – Hotel & Congress & Messe Center ist eine der beliebtesten Berliner Veranstaltungsadressen und bietet der Buch Berlin 2016 ein stilvolles Ambiente. Zwei große Säle laden zum Stöbern und Lesen ein. Parkplätze (kostenpflichtig) sind ausreichend vorhanden. Zum Verweilen lädt ein großer Cateringbereich mit Sitzgelegenheiten ein. Für Kinder wird eine Bastelecke und eine eigene Lesebühne eingerichtet. Direkt am S-Bahnhof Sonnenallee gelegen, ist das Estrel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Für Aussteller und Besucher der Messe Buch Berlin 2016 hält das Estrel Hotel ein exklusives Übernachtungsangebot bereit.

    „Leser sollen auf der Buch Berlin einen schönen Tag verbringen, in besonderen Büchern stöbern, Lesungen besuchen, tolle Geschenkideen für Weihnachten entdecken und mit Autoren plaudern. Das Programm reicht von Romanen aller Genres über Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher und Lyrik bis hin zu Gay-Belletristik“, so Steffi Bieber-Geske, Verlegerin des Kinderbuchverlags Biber & Butzemann und Initiatorin der Buch Berlin. „Aber natürlich freuen wir uns auch über den Besuch interessierter Buchhändler, die nach neuen Büchern für ihr Sortiment Ausschau halten wollen. Bei uns finden Sie kleine Verlage, die bei den großen Buchmessen in Frankfurt oder Leipzig entweder untergehen oder gar nicht vertreten sind. Es sind hunderte von tollen Büchern aus allen Sparten dabei, die sich lohnen, entdeckt zu werden“.

    Tagesaktuelle Informationen finden Sie auf www.facebook.com/buchberlin.

    Verlage und Interessenten können sich per E-Mail an info@buchmesse-berlin.com unverbindlich die Anmeldeunterlagen zusenden lassen.

    3. Buch Berlin
    Sa, 19. November, 10 bis 18 Uhr
    So, 20. November, 10 bis 18 Uhr

    Estrel Berlin – Hotel & Congress & Messe Center
    Sonnenallee 225
    12057 Berlin
    www.estrel.com/de/

    Der Eintritt kostet 4 Euro, das Wochenendticket 6 Euro. Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte, Hartz-IV-Empfänger und Rentner erhalten nach Vorlage eines entsprechenden Ausweises das Tagesticket für 2 Euro. Kinder bis 16 Jahre und Schüler mit Schülerausweis haben freien Eintritt.

    Die Buch Berlin 2016 ist barrierefrei.

    Neues #Kinderbuch erschienen: Die gräulichen Drei und das X-Bollock

    Heute poste ich mal in eigener Sache. Soeben ist mein Kinderbuch „Die gräulichen Drei und das X-Bollock“ erschienen. Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung der Gruselnovelle „Bollock und die gräulichen Drei„.

    Die gräulichen Drei und das X-Bollock

    Die gräulichen Drei und das X-Bollock

    Kurzbeschreibung
    Mut ist, wenn man Todesangst hat, aber sich trotzdem in den Sattel schwingt.
    John Wayne


    Teaser auf SoundCloud.com

    Es ist schon eine Weile her, seit Clara, Ida und Tom auf das Bollock gestoßen sind. Sie haben bisher schon so manches erlebt. Von einem der merkwürdigsten Abenteuer möchte ich euch jetzt erzählen. Aber ich muss euch warnen, die Geschichte ist nichts für Warmduscher, Sitzpinkler und andere verwöhnte Kinder, die denken das Leben sei schön, bunt und voller rosa Einhörner. Es ist eine Geschichte für echte Kerle. Und mit Kerle meine ich Jungs und natürlich auch Mädchen, die trotz ihrer Angst sich was trauen. Wer ich bin? Ich bin Iwan der Monsterjäger. Dies ist mein Bericht, wie ich das Bollock gefangen habe. Es tut mir heute noch Leid was geschehen ist. Aber schließlich musste ich die Menschen vor dem Monster, das so viel Angst und Schrecken verbreitet hat, retten. Aber jetzt von Anfang an …

    ISBN-10: 1519755112
    ISBN-13: 978-1519755117

    Ich freue mich auf Leser, Käufer, Rezensenten, Blogger u. v. w. die mich unterstützen möchten. Danke schön 🙂

    [Zum Amazon-Link]

    Neu: Buch + ebook „Weihnachtsbräuche und Punsch“

    image001Woher kommt der Adventskranz? Woher der Weihnachtsmann? Weihnachten ist untrennbar mit Bräuchen und Ritualen verbunden. Spekulatius, Engel oder Lebkuchen gehören dazu. Weihnachtsmärkte sorgen für Atmosphäre. Typische Punsch-Getränke schaffen Gemütlichkeit.

    Zum Buch – In der Weihnachtszeit gibt es Rituale und regionale Bräuche. Adventskalender, Weihnachtsbaum und der Weihnachtsmann mit dem roten Mantel gehören unabdingbar dazu. Über Generationen werden Gewohnheiten und Sitten weitergegeben. Doch was bedeuten die Bräuche rundum Weihnachten. Wie kam es zum Advent, Adventskranz und Adventskalender? Gab es schon immer die Bescherung? Hatten unsere Vorfahren einen Weihnachtsbaum und wie war er geschmückt?
    Zum Teil feierten schon die Germanen Feste in Winter. Das Christentum übernahm das „heidnische“ Brauchtum und verband es mit den christlichen, weihnachtlichen Festen.
    Im Buch sind die vielen Bräuche und deren Hintergründe ausführlich beschrieben. Leckere Punsch-Rezepte sorgen für eine gemütliche Atmosphäre und die richtige Einstimmung auf Weihnachten.

    Weitere Informationen – ebook ISBN: 978-3-7380-4352-5, 2,99 Euro, Aktion bis 13.11.2015 1,49, Buch, ISBN-10: 1518687652, Createspace, 82 Seiten, 12,79 Euro

    Leseprobehttp://www.helga-henschel.de/punsch.html

    Amazon
    image002Autorin – Helga Henschel, geboren in Varel / Friesland an der Nordsee, arbeitet als freie Journalistin, Autorin und Bloggerin. Seit Jahrzehnten schreibt und reist sie gerne und viel. Ihre ganz persönlichen Reise-Erlebnisse und Eindrücke hält sie in ihrem Blog fest.
    Gerne schreibt sie über andere Themen, wie zum Beispiel Weihnachten. Durch ihr Studium der Ernährungswissenschaften gilt ihr besonderes Interesse dem Essen und Trinken. Mit ihrer Familie lebt sie in Bremen.

    P. S.: Vielen lieben Dank für die Einsendung dieser Pressemitteilung auf http://gnomunser.familygaming.de/?p=1220

    Vorstellungsrunde: Illustratorin Gabriele Merl – Covergestaltung


    Gabriele Merl nennt sich Merli und ist seit 2003 freiberufliche Malerin und Illustratorin. Sie lebt und arbeitet in Hamburg im Norden, an der Küste, an der Elbe, auf’m platten Land also. Dort sitzt sie den ganzen Tag und denkt sich neue tolle Bilder aus:

    Gabriele Merl bei der Arbeit :-)

    Gabriele Merl bei der Arbeit 🙂

    Entweder schicken mir Autoren ihre Manuskripte, die ich illustriere und mit einem tollen Coverbild versehe oder ich stehe vor meiner Staffelei und bekleckse Leinwände. Das habe ich an der Kunsthochschule der Burg Giebichenstein und anschließend 15 Jahre lang bei der Kunstmalerin Erika Glöde gelernt. Wenn ihr meine Arbeiten sehen möchtet, guckt auf meine Website; www.merlimerl.com

     

    Buchneuheiten aus der gleichnamigen Facebook-Gruppe

    Liebe Leserinnen und Leser,

    ab sofort finden Sie die in der Facebook-Gruppe eingetragenen Werke auch automatisch in diesem Blogeintrag.

    Viel Spaß wünscht,

    Tobias Schindegger 🙂

    Abonnieren Sie RSS-Titelzeilen von:
    Powered By FeedBurner

    Welttag des Buches 23. April 2015

    Bald ist es wieder soweit. Am 23. April 1995 wurde von der UNESCO weltweit ein Tag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren eingeführt.

    Wegen diesem Welttag des Buches werde ich am 23. April 2015 die Preise einige meiner Werke senken:

    http://www.amazon.de/-/e/B0099NFGLC

    Was macht ihr? Wollt ihr auf Aktionen anlässlich des Welttages des Buches aufmerksam machen? Dann postet es mir doch in das Kommentarfeld.

    Danke schön 🙂

    Euer Tobias Schindegger