Schlagwort-Archive: Literatur

Literaturwettbewerbe

Eine gelunge Übersicht aktueller Literatur- bzw. Schreibwettbewerbe gibt es auf der Homepage von Leselupe:

Auszug:


Buchtipps:

Literatur – Ausschreibung „Urlaub“

»Damit niemand in Gefahr läuft, in ein Sommerloch zu stolpern, ist pünktlich zu den Ferien eine neue Anthologie vom Hybrid Verlag geplant.

Zum Thema „Urlaub“ wollen wir zusätzlich die Gelegenheit nutzen, um nach neuen Talenten Ausschau zu halten.

Wecke beim Leser die Reisestimmung! Es soll entfernt etwas mit Urlaub zu tun haben, doch wohin es Deine Protagonisten zieht oder in welche Zeit, ist ganz Dir überlassen.

Ob die Geschichte einfach nur mit der Fahrt in den Urlaub anfängt, ob es jemanden in Fantasy-Welten, in die Weiten des Alls, das Innere von Computern, in einem Traum oder gar eine Entdeckungstour in sich selbst hinein verschlägt, alles ist erlaubt.

Wir freuen uns auf Deine spannende, nervenaufreibende, flotte oder verrückte Geschichte.

Einsendeschluss: 31. März 2017

Teilnahme: ohne Altersbeschränkung, die Geschichten sollten jedoch für Kinder über 12 Jahre und Erwachsene sein.

Stil: Prosa

Wortumfang: 15.000 max. 40.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Format: Normseite als .doc, .docx oder .pap. (kein .pdf)

Einsenden an: manuskripte@hybridverlag.de
(Einsendungen an andere Email-Adressen werden nicht berücksichtigt)

Weiterhin benötigen wir eine Kurzvita von Dir.

Einsendungen pro Autor: max. 2

1. Preis: Der Autor der Gewinnergeschichte erhält einen Gutschein über einen Fallschirmsprung in Berlin im Wert von Euro 99,-

Jeder Teilnehmer erhält ein Belegexemplar, kein weiteres Honorar wird ausgeschüttet. «

Quelle: http://www.hybridverlag.de/index.php/ausschreibungen


Buchtipps:

#fbm16 – Frankfurter Buchmesse 2016 -Tweets, Blogeinträge & Co.

Vom 19. bis 23. Oktober findet die Frankfurter Buchmesse 2016 statt.

Hierzu benötige ich eure Blogeinträge, welche ich hier veröffentlichen werde.
Den Link könnt Ihr mir einfach in das Kommentarfeld posten.

Vorab schon einmal ein paar Tweets zur #fbm16

Vielen Dank und liebe Grüße,

Tobias Schindegger 🙂


Buchtipp: Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben

#Schreibwettbewerb – Kulturradio vom rbb lobt den Walter-Serner-Preis 2016 aus

Berlin (ots) – Kulturradio vom rbb und das Literaturhaus Berlin schreiben den Walter-Serner-Preis 2016 aus. Autorinnen und Autoren sind eingeladen, bis zum 30. September 2016 unveröffentlichte Kurzgeschichten einzusenden, die vom „Leben in den großen Städten“ erzählen.

Die fünf Jurymitglieder Anne-Dore Krohn und Salli Sallmann vom rbb, Lutz Dittrich und Ernest Wichner vom Literaturhaus Berlin sowie die Schriftstellerin Tanja Dückers als diesjährige Gastjurorin wählen den Siegertext.

Der Preis ist mit 5.000 EUR dotiert und wird am 9.12. im Roten Salon der Volksbühne Berlin verliehen. Kulturradio vom rbb zeichnet die Gewinnergeschichte auf und sendet sie in seinem Programm. Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger waren u. a. Ulrike Syha, Ulrike Ulrich, Michael Kumpfmüller und David Wagner.

Textvorgaben und Einsendeschluss | Die eingereichten Kurzgeschichten (in 2-facher Ausführung) dürfen nicht länger als sieben Seiten lang sein (circa 30 x 60 Anschläge pro Seite, anderthalbzeilig und insgesamt nicht mehr als 17.000 Zeichen, inklusive Leerzeichen).

Der Name der Autorin/des Autors und eine Kurzbiographie sollten auf einem beigefügten Blatt vermerkt sein, nicht auf dem Manuskript selbst. Die eingereichten Manuskripte werden nicht zurückgeschickt, sondern unter Berücksichtigung des Datenschutzes nach Beendigung des Wettbewerbs vernichtet.

Ausgeschlossen von der Teilnahme sind festangestellte oder ständig beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) sowie des Literaturhauses Berlin. Einsendeschluss ist Freitag, 30. September 2016. Es gilt das Datum des Poststempels.

Einsendungen an:
Kulturradio vom rbb Stichwort:
Walter-Serner-Preis
Masurenallee 8 – 14
14057 Berlin

Kurzvita Walter Serner | Der 1889 in Karlsbad geborene Schriftsteller Walter Serner gilt als literarisches Enfant terrible und brillanter sozialer Beobachter. Der Jurist jüdischer Herkunft machte sich vor allem durch seine Kriminalgrotesken einen Namen. Seit Ende der 1930er Jahre lebte er als Lehrer in Prag. 1942 wurde er mit seiner Frau ins Konzentrationslager Theresienstadt deportiert, von dort weiter in den Wald von Biíernieki bei Riga. Dort wurden Walter und Dorothea Serner im August 1942 erschossen.

Zusatzinformationen zur Ausschreibung des Walter-Serner-Preis 2016 | Den Walter-Serner-Preis für Kurzgeschichten gibt es seit Mitte der 1970er Jahre. Seit 1996 ist der Preis dotiert und wird gemeinsam mit dem Literaturhaus Berlin ausgeschrieben und verliehen.

Pressekontakt:
rbb Presseteam
Tel 030 / 97 99 3 – 12 100
rbb-presseteam@rbb-online.de

Presseportal

Kulturelle Events 2.0 – Ein Eventmelder für Self Publisher

Self Publishing war noch nie so einfach! Wer beispielsweise als Galerist oder Künstler auf tikkr.de seine Vernissagen und Ausstellungen veröffentlicht, kann sicher sein das seine Veranstaltung von kulturell interessierten Lesern gefunden und besucht wird.

tikkr.de bildet ein Netzwerk aus Veranstaltern die Ihre „Events“ als selbstständige Redakteure einstellen. Der ehemalige Blog hat sich im letzten Jahr durch ein Team aus freiwilligen Helfern und Programmierern zu einem kostenlosen Service gemausert. Der Eventmelder verspricht dadurch zum Relaunch schneller zu werden, da jeder Veranstalter bzw. Redakteur seine Events selbst verwaltet. Durch die Wandlung des redaktionell gepflegten Blogs zu einer Event Plattform wird bei entsprechender Aktivität schnell eine große Reichweite aufgebaut. Diese kommt jedem beteiligten Veranstalter zu Gute! Je mehr Veranstaltungen zusammen kommen desto schneller erweitert sich auch der Kreis der Leser und Besucher der Veranstaltungen.

Um für die Veranstalter ein kulturell interessiertes Publikum anzusprechen fokussiert sich tikkr.de in seinen Eventkategorien auf Bildende.- und Darstellende Kunst, Literatur, Musik und artverwandte Bereiche. Dabei sind laut dem Gründer und Initiator Rafael Röder auch Kunsthandwerker, Architekten oder Modedesigner genauso willkommen wie Instrumentenbauer und Grafiker. Eben alle kreativen Köpfe die in Ihren Bereichen außergewöhnliches Leisten und einen kulturellen Mehrwert bieten. Ein Discobesitzer würde bei tikkr.de sicher keinen Account als Redakteur erhalten. „Kultur kommt hier eindeutig vor Kommerz“ betont der Initiator und so wird man bei tikkr.de „…eher ein Tanztheater finden als eine Schaumparty“.

Künstlern und Veranstalter kultureller Events sind ab sofort aufgerufen, sich bei tikkr.de anzumelden um als Redakteur Ihre eigenen Veranstaltungen in wenigen einfachen Schritten zu veröffentlichen. Der neue Aachener Kunstverein NAK hat dies schon getan, ebenso erste Künstler und Kulturverantwortliche. Ab Januar 2016 werden die Events in zusätzlichen Kampagnen verbreitet. Alle gemeldeten Events sind aber ab sofort öffentlich sichtbar und bereichern so schon die Vorweihnachtszeit!

Weiterführende Links:
tikkr.de – Einstieg für Besucher
tikkr.de/werde-redakteur/ – Anmeldung für Redakteure
http://tikkr.de/events-melden/ – Eventmelder

Neues #Kinderbuch erschienen: Die gräulichen Drei und das X-Bollock

Heute poste ich mal in eigener Sache. Soeben ist mein Kinderbuch „Die gräulichen Drei und das X-Bollock“ erschienen. Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung der Gruselnovelle „Bollock und die gräulichen Drei„.

Die gräulichen Drei und das X-Bollock

Die gräulichen Drei und das X-Bollock

Kurzbeschreibung
Mut ist, wenn man Todesangst hat, aber sich trotzdem in den Sattel schwingt.
John Wayne


Teaser auf SoundCloud.com

Es ist schon eine Weile her, seit Clara, Ida und Tom auf das Bollock gestoßen sind. Sie haben bisher schon so manches erlebt. Von einem der merkwürdigsten Abenteuer möchte ich euch jetzt erzählen. Aber ich muss euch warnen, die Geschichte ist nichts für Warmduscher, Sitzpinkler und andere verwöhnte Kinder, die denken das Leben sei schön, bunt und voller rosa Einhörner. Es ist eine Geschichte für echte Kerle. Und mit Kerle meine ich Jungs und natürlich auch Mädchen, die trotz ihrer Angst sich was trauen. Wer ich bin? Ich bin Iwan der Monsterjäger. Dies ist mein Bericht, wie ich das Bollock gefangen habe. Es tut mir heute noch Leid was geschehen ist. Aber schließlich musste ich die Menschen vor dem Monster, das so viel Angst und Schrecken verbreitet hat, retten. Aber jetzt von Anfang an …

ISBN-10: 1519755112
ISBN-13: 978-1519755117

Ich freue mich auf Leser, Käufer, Rezensenten, Blogger u. v. w. die mich unterstützen möchten. Danke schön 🙂

[Zum Amazon-Link]

Literaturplattform lituro wird mit dem „Kreativsonar 2015“-Preis ausgezeichnet

„Wer etwas Neues an den Start bringen will, muss besonders auf dem Buchmarkt einige traditionelle Strukturen aufbrechen. Und ich denke, wir haben die richtigen Ideen dafür.“ Die Literaturplattform lituro wird mit dem „Kreativsonar 2015“-Preis ausgezeichnet und launcht nach Testphase die Website für alle interessierten Autorinnen, Autoren und Verlage.

Christoph Seydel_lituro_Pressebild_1 HIGHRES

© lituro. / Claudia Lommel

„Alle Preisträger sind Macher, die gegen den Strom schwimmen“ so die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD), als sie lituro am 26. Juni 2015 im Rahmen des saarländischen und rheinland-pfälzischen Wettbewerbs „Kreativsonar 2015“ in der IHK Saarbrücken auszeichnete. Und dieses „Machen“ ist Programm für Preisträger und lituro-Geschäftsführer Christoph Seydel, dessen Online-Angebot zum Zeitpunkt der Auszeichnung am Anfang der im Juni gelaunchten Private-Beta-Phase stand. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, weil sie zeigt, dass wir mit unserer Vision von lituro auch in der Öffentlichkeit die Innovationskraft entfalten können, die wir von Anfang an gespürt haben“, sagt Seydel nach der Preisverleihung. „Deshalb nehmen wir das gute Gefühl und den Schwung jetzt mit, wo wir sie am meisten brauchen, zur offiziellen Markteinführung. Wer etwas Neues an den Start bringen will, muss besonders auf dem Buchmarkt einige traditionelle Strukturen aufbrechen. Und ich denke, wir haben die richtigen Ideen dafür.“ Diese Markteinführung ist ab heute keine Zukunftsmusik mehr: Nach fünf Wochen der privaten Beta-Testphase geht lituro nun offiziell an den Start und lädt ab sofort Autorinnen und Autoren ein, das vollständige Angebot der Plattform für sich zu nutzen. Zentrale Anlaufstelle wird die individuell gestaltbare Autorenseite sein, die mit zahlreichen Features das Vermarkten der eigenen Bücher so einfach macht wie das Umblättern einer Seite. Im Handumdrehen können Marketing-Tools, die beim Bewerben und Verkaufen helfen, individuell und modular eingerichtet werden. Aber auch Verlage und Verlagspartner können ihre Werbe- und Verkaufsmaßnahmen durch zahlreiche Produkte, die lituro speziell für sie entwickelt hat, vereinfachen und effektiver gestalten. Im nächsten Schritt wird lituro durch ein eigens dafür geschaffenes Community-Angebot verstärkt Leserinnen und Leser ansprechen. Diese werden die Plattform nicht nur zur Information über ihr neues Lieblingsbuch und zum Kauf besuchen, sondern auch um sich dort miteinander auszutauschen und über ihre gemeinsame Leseleidenschaft zu diskutieren. Ziel ist es, die Leserschaft wieder näher an die Autorinnen und Autoren zu bringen und dendirekten Austausch zu fördern.

Über lituro

Die Literaturplattform, auf der Leserinnen und Leser alle Informationen zu ihren Lieblingsbüchern finden — das ist lituro. Und für die, die sie schreiben und verlegen, macht lituro die Vermarktung der Bücher so einfach wie das Umblättern einer Seite. Gegründet wurde das Unternehmen von Christoph Seydel, der als Entwickler bereits bei vielen Startups tätig war und bei lituro nun die Geschäftsführung übernommen hat. Das Angebot von lituro zeichnet sich durch seine durchdachten und benutzerfreundlich gestalteten Webprodukte aus. Für Autorinnen und Autoren bietet das Unternehmen webbasierte Marketinglösungen an, die das Erstellen einer eigenen Website kinderleicht und schnell möglich machen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, einen Micro-Blog auf der eigenen Autorenseite zu beginnen sowie Social-Media- und Shop- Anbindungen zu nutzen. Auch für Verlage bietet das Literatur-Start-up unterschiedliche Marketingtools, die einzeln oder im Paket gebucht werden können und von lituro durchgeführt werden. Durch einen hohen Anspruch an gutes und geschmackvolles Design lädt die Literaturplattform zudem Buchliebhaber zum Stöbern, Rezensieren und Bücher kaufen ein. lituro bietet so einen direkten Austausch zwischen Autorinnen und Autoren und ihren Leserinnen und Lesern.

lituro ist eine Marke der Legado Management UG (haftungsbeschränkt).

Gründungsdatum: August 2014
Gründer und Geschäf tsführer: Christoph Seydel
Unternehmenssitz: Völklingen

 

Kontakt lituro

Herr Christoph Seydel
Legado Management UG (haftungsbeschränkt)
Tel.: +49 681 41099110

eMail: christoph.seydel@lituro.de

 

Pressekontakt lituro

Frau Femke Peter
Frida von Fuchs Büro für Gestaltung und Öffentlichkeit GmbH
Tel.: +49 30 40044445
eMail: femke.peter@fridavonfuchs.de

Welttag des Buches 23. April 2015

Bald ist es wieder soweit. Am 23. April 1995 wurde von der UNESCO weltweit ein Tag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren eingeführt.

Wegen diesem Welttag des Buches werde ich am 23. April 2015 die Preise einige meiner Werke senken:

http://www.amazon.de/-/e/B0099NFGLC

Was macht ihr? Wollt ihr auf Aktionen anlässlich des Welttages des Buches aufmerksam machen? Dann postet es mir doch in das Kommentarfeld.

Danke schön 🙂

Euer Tobias Schindegger

Kennen Sie schon die Hardware „Book“!?

Meine lieben Literaturfreunde des 21. Jahrhunderts. Kennt Ihr eigentlich (noch) die tolle Erfindung „Book“ 😉

Liebe Grüße,

Tobias Schindegger 🙂

#Literatur als #Lebenshilfe



Inspiriert durch den Blog und die Werke der Self Publisherin Heidi Dahlsen, habe ich begonnen, ein Literaturliste anzulegen. Die Bücher auf dieser Liste sollen Werke sein, die als Lebenshilfe dienen.

Auf weitere Literaturempfehlungen im Kommentarfeld würde ich mich riesig freuen.

Vielen lieben Dank,

Tobias Schindegger 😀

P. S.: Bitte teilt auch diese Liste … Danke. 🙂