Archiv der Kategorie: Schreibwettbewerb

Bestes deutschsprachiges Self Publishing Buch gesucht: Amazon startet den Kindle Storyteller Award 2018

Luxemburg (ots) –

  • Der Schreibwettbewerb für außergewöhnliche Geschichten von Self Publishing Autoren startet am 1. Mai 2018 auf http://www.amazon.de/kindlestoryteller
  • Der Kindle Storyteller Award zeichnet bereits zum vierten Mal herausragende Geschichten in populären Belletristik-Genres aus
  • Franziska van Almsick und das erfolgreiche Self Publishing Autoren-Paar B.C. Schiller sind Teil der diesjährigen Jury sowie das Nachrichtenmagazin FOCUS als Medienpartner
  • Der Sonderpreis Kindle Storyteller X würdigt unter anderem Poesie und außergewöhnliche Erzählformen http://www.amazon.de/KindlestorytellerX

Amazon kündigt heute an, dass Self Publishing Autoren ab dem 1. Mai 2018 am vierten jährlichen Kindle Storyteller-Wettbewerb teilnehmen können. Nach dem erfolgreichen Wettbewerb in 2017 mit über 1.000 Einreichungen und durchschnittlichen Kundenrezensionen von 4,6 Sternen, sucht Amazons Self Publishing Service Kindle Direct Publishing zusammen mit dem Magazin FOCUS erneut nach den besten Büchern von Self Publishing Autoren.

Mit dem Kindle Storyteller Award werden herausragende Arbeiten von Self Publishing Autoren, unabhängig vom Genre, ausgezeichnet. Die Leser spielen eine wichtige Rolle im Wettbewerb, denn die Auswahl der Shortlist basiert auf Bewertungen nach verschiedenen Kriterien, die das Kundeninteresse an den Titeln messen. Eine Jury wählt dann den Gewinner aus der Shortlist aus.

Der Gewinner des Kindle Storyteller erhält mit dem Award eine Auszeichnung im Gesamtwert von 30.000 Euro – 10.000 Euro Preisgeld sowie ein Amazon-Marketingpaket für das Buch im Wert von 20.000 Euro. Alle eingereichten Bücher werden im Kindle Shop besonders hervorgehoben. Audible produziert und vertreibt die drei Bücher der Kindle Storyteller Shortlist als Hörbuch.

Der Gewinner erhält zudem ein Verlagsangebot von Amazon Publishing. Das Buch wird ebenfalls über den Buchhandel im deutschsprachigen Raum erhältlich sein. Erstmals wird das Siegerbuch über AmazonCrossing in englischer Sprache sowohl als eBook als auch in der Printversion international veröffentlicht.

„Großartige Bücher verdienen Aufmerksamkeit. Deshalb möchten wir mit dem Kindle Storyteller Award zum vierten Mal die schriftstellerischen Leistungen von Independent-Autoren würdigen,“ sagt Alessio Santarelli, Director EU Kindle Content bei Amazon. „Wir hoffen, aufstrebende Autoren und diejenigen, die bereits Erfahrungen als Autor sammeln konnten, zu ermutigen, mit dem Schreiben zu beginnen und ihre erste oder nächste Geschichte selbst zu verlegen. Noch nie war es so einfach, ein Buch zu veröffentlichen.“

Dominic Myers, Director Amazon Publishing EU,ergänzt „AmazonCrossing hat sich zum Ziel gesetzt, Übersetzungen herausragender Werke von Autoren aus der ganzen Welt anzubieten, um diese einer weltweiten Leserschaft zugänglich zu machen. Die Übersetzung des Gewinnertitels in die englische Sprache bietet 2018 die einmalige Gelegenheit, nicht nur deutsche, sondern auch Millionen englischsprachiger Leser zu erreichen. Wir freuen uns sehr, einen deutschen Autor dabei zu unterstützen, sich auch international zu etablieren.“

Prominente Jury aus Literatur-und Medienwelt

Eine Jury aus namhaften Persönlichkeiten des Literaturbetriebs und der Medienwelt wird über die Gewinner des Hauptpreises und des Sonderpreises Kindle Storyteller X entscheiden: Die Jury setzt sich zusammen aus:

  • Franziska van Almsick, mehrfache Welt- und Europameisterin sowie 6-fache Olympia-Medaillengewinnerin im Schwimmen, Kinderbuchautorin
    und Lesebotschafterin der Stiftung Lesen
  • Bestseller Autoren-Duo Barbara & Christian Schiller – bekannt als B.C. Schiller
  • Jobst-Ulrich Brand, Ressortleiter Kultur & Leben beim Nachrichtenmagazin FOCUS -Frank Euler, Principal Kindle Direct Publishing bei Amazon

Die Bestseller KDP Autoren Barbara und Christian Schiller sagen: „Da wir selbst Autoren sind, wird es für uns unglaublich spannend, die Einreichungen anderer Selbstverleger zu entdecken. Wir freuen uns sehr auf die Geschichten, die deutschsprachige Autoren in diesem Jahr erzählen.

„Der Kindle Storyteller Award motiviert jedes Jahr mehr und mehr Autoren, ihre Werke zu veröffentlichen und damit zur literarischen Vielfalt beizutragen. Mit der Teilnahme wollen wir unabhängige Autoren dabei unterstützen, Leser zu finden und sich langfristig einen Namen zu machen,“ sagt Jobst-Ulrich Brand, Ressortleiter Kultur & Leben bei FOCUS.

Teilnahme am Kindle Storyteller Award

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen? Eingereicht werden können alle deutschsprachigen, bislang unveröffentlichten Bücher mit mindestens 24 Seiten Länge, die zwischen dem 1. Mai und 31. Juli 2018 auf kdp.amazon.com als eBook und Taschenbuch veröffentlicht werden. Alle am Wettbewerb teilnehmenden Bücher können mit der kostenlosen Kindle App über viele Devices wie iPhone, iPad, Android Mobiltelefone oder Tablets, PC und Mac abgerufen werden, oder auf Kindle eReadern und Fire Tablets. Die Taschenbücher werden auf Amazon.de ebenfalls zum Kauf angeboten.

Für den Kindle Storyteller Award werden aus allen im Rahmen des Wettbewerbs veröffentlichten Titel die besten drei Bücher für die Shortlist ausgewählt. Die Finalisten werden von Amazon auf Grundlage ihrer Beliebtheit ausgewählt, zu der unter anderem Bewertungskriterien wie Verkaufszahlen, gelesene Seiten, positive Kundenbewertungen oder Zugriffszahlen gehören. In der zweiten Runde wählt die Jury eines der Bücher aus der Shortlist als Sieger aus. Für den Sonderpreis Kindle Storyteller X werden Kundenbewertungen und Feedback berücksichtigt, wobei die Jury eine Schlüsselrolle bei der Auswahl der Shortlist und des Gewinners spielt. Die Shortlist des Storyteller X wird ebenfalls aus drei Titeln bestehen.

Sonderpreis für außergewöhnliche Texte: Kindle Storyteller X

Der Sonderpreis Kindle Storyteller X, der 2018 zum zweiten Mal vergeben wird, richtet sich an Autoren aus Genres der nicht traditionellen Belletristik und würdigt das vielfältige Angebot von Self Publishing Titeln. Im letzten Jahr waren unter den Finalisten eine Biographie, ein Gedichtband und eine experimentelle Erzählung, die keinem klassischen Genre zugeordnet werden konnte. Der Gewinner des Kindle Storyteller X Award erhält einen Geldpreis in Höhe von 5.000 Euro.

Die Gewinner des Kindle Storyteller Award und des Storyteller X Award werden am 11. Oktober 2018 feierlich auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.

Pressekontakt:

Amazon Deutschland Services GmbH
Public Relations
Marcel-Breuer-Str. 12
80807 München
Telefon: 089 35803 530
Telefax: 089 35803 481
eMail: presseanfragen@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Internationaler Schreibwettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre

„Engel oder Bengel“, so hat Papierfresserchens MTM-Verlag 2018 seinen internationalen Schreibwettbewerb benannt.

"Engel oder Bengel", so lautet der Titel des diesjährigen Schreibwettbewerbs von Papierfresserchens MTM-Verlag

„Engel oder Bengel“, so lautet der Titel des diesjährigen Schreibwettbewerbs von Papierfresserchens MTM-Verlag

Gesucht werden wieder einmal Märchen und Kurzgeschichten, Gedichte oder experimentelle Texte von Kinder und Jugendlichen bis 15 Jahre mit einer Textlänge bis maximal 5000 Zeichen. Einsendeschluss ist der 15. August 2018.

Der Kinder- und Jugendbuchverlag mit Sitz am Bodensee schreibt seit 2005 Wettbewerbe dieser Art aus. 2009 wurde er von der deutschen Wirtschaft und der deutschen Bundesregierung für seine Arbeit mit jungen NachwuchsautorInnen ausgezeichnet.

An den Wettbewerben beteiligen sich zum Teil ganze Schulklassen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In den Jahren sind aber auch u.a. Beiträge aus Ägypten, Argentinien, Äthiopien, Australien, Belgien, Bolivien, Bosnien-Herzegovina, Bulgarien, China, Dänemark, El Salvador, Ecuador, England, Finnland, Frankreich, Fürstentum Liechtenstein, Griechenland, Georgien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Lettland, Libanon, Luxemburg, Madagaskar, Malaysia, Namibia, Nicaragua, Niederlande, Nigeria, Norwegen, Palästina, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Saudi Arabien, Singapur, Slowenien, Spanien, Südafrika, Südkorea, Thailand, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn oder den USA veröffentlicht worden.

Weitere Informationen zum Schreibwettbewerb gibt es direkt über den Verlag (www.papierfresserchen.de/epages/64282966.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64282966/Categories/Schreibwettbewerb/Aktuelle_Ausschreibungen).

Pressekontakt:

Papierfresserchens MTM-Verlag
Frau Martina Meier
Oberer Schrannenplatz 2
88131 Lindau

fon ..: 08382 7159086
web ..: www.papierfresserchen.de
email : info@papierfresserchen.de

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Frau Martina Meier, Oberer Schrannenplatz 2, 88131 Lindau

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Weiteres Bildmaterial zum Buch oder Informationen zur Autorin senden Ihnen auf Anfrage gerne zu.


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

30 Jahre „Vertell doch mal“ – Plattdeutscher Schreibwettbewerb startet

Hamburg (ots) – Wat för´n Dag“ – „Was für ein Tag„: Jeder kennt diese Redewendung, die viel Raum für Interpretationen lässt. Deshalb ist „Wat för´n Dag“ auch das Thema des diesjährigen plattdeutschen Schreibwettbewerbs „Vertell doch mal„, zu dem der NDR gemeinsam mit Radio Bremen und dem Hamburger Ohnsorg-Theater zum insgesamt 30. Mal aufruft. Mitmachen lohnt sich: Auf die fünf Gewinnerinnen und Gewinner wartet Preisgeld von mehr als 5000 Euro. Zudem werden die 25 schönsten Geschichten im Juni dieses Jahres als Buch erscheinen. Und es gibt auch 2018 einen mit 400 Euro dotierten „Ü 18“ Preis. Das „Ü“ ist natürlich platt und steht für „ünner„, also unter 18 Jahren.

Eingereicht werden kann eine niederdeutsch verfasste Kurzgeschichte zum Thema „Wat för´n Dag„, die bisher noch nicht veröffentlicht wurde. Sie darf nicht länger als zwei DIN A4 Seiten sein (Schriftgröße 12 Punkt, 1,5-zeilig) und muss bis Mittwoch, 28. Februar 2018 (Poststempel), geschickt werden an:

  • NDR 1 Welle Nord,
    Stichwort „Vertell doch mal!“,
    Postfach 3452,
    24033
    Kiel;
  • NDR 1 Niedersachsen,
    Stichwort „Vertell doch mal!“,
    30150 Hannover;
  • NDR 90,3,
    Stichwort „Vertell doch mal!“,
    20140 Hamburg;
  • NDR 1 Radio MV,
    Stichwort „Vertell doch mal!“,
    Postfach 110144,
    19001 Schwerin;
  • Radio Bremen,
    Stichwort „Vertell doch mal!“,
    28100 Bremen

oder per eMail an vertell@ndr.de bzw. vertell@radiobremen.de.

Besondere Aktionen im Internet begleiten den Wettbewerb (www.NDR.de und www.radiobremen.de).

Die fünf besten Geschichten werden am Sonntag, 3. Juni, in einer großen Matinee mit vielen prominenten Gästen im Hamburger Ohnsorg-Theater prämiert und von Schauspielern des Theaters vorgetragen. Die Moderation übernimmt Klappmaul Werner Momsen, die Musik kommt von Musiker Gerrit Hoss (bekannt u. a. durch die NDR Reihe „Hör mal n beten to“). Partner des Wettbewerbs ist auch in diesem Jahr die PNE Wind AG – Die Windparkexperten.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel: 040-4156-2304

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Schreibwettbewerb: Kommandant Jorbald Süßgrund (aus Dungeons & Workouts) – #Schreibwettbewerb

Fantasyfans aufgepasst! Der Meyer & Meyer Verlag verantsltat einen Schreibwettbewerb, bei dem jeder eine Kurzgeschichte zu der beliebesten Figur (Jorbald Süßgrund, siehe Foto) aus unserem Rollenspiel- und Fitnessbestseller DUNGEONS & WORKOUTS einsenden kann. Geplant ist eine Fan-Fiction-Anthologie im Frühjahr 2018 zunächst als E-Book. Weitere Infos zur Teilnahme finden Sie hier.

Figur des Schreibwettbewerb: Jorbald Süßgrund (openPR)

Figur des Schreibwettbewerb: Jorbald Süßgrund (openPR)

Zu der Hauptfigur unseres Schreibwettbewerbs:

Jordbald Süßgrund, seines Zeichens leitender Kommandant der Stadtwache, ist ein Mann, mit dem man lieber keine Probleme hat. Ihn kennt in dem verschlafenen Städtchen Stillheim jeder und keiner weiß mehr so ganz genau, welche Geschichten über ihn wahr sind.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Geschichten müssen unveröffentlicht, selbst verfasst und frei von Rechten Dritter sein.
  • Es gibt keine räumliche Beschränkung für die Einreichung. Die Geschichte muss in deutscher Sprache verfasst sein.
  • Jeder teilnehmende, volljährige Autor darf bis zu zwei Geschichten zu dem Endgegner Jorbald Süßgrund (siehe Foto) einreichen.
  • Der Text sollte max. 6 A4-Normseiten umfassen (max. 10.800 Zeichen mit Leerzeichen, Zeilenabstand 1,5; Schriftgröße 12, Schriftart: Times New Roman). Es werden nur Einsendungen berücksichtigt, die ausschließlich als Word-Datei (doc.) eingereicht werden.
  •  Darüber hinaus sollte der Text jugendfrei sein und auf exzessive Darstellung von u.a. Gewalt verzichten.

Alle teilnehmenden Autoren erhalten – wenn die Anthologie gedruckt werden sollte – ein Freiexemplar, sowie das E-Book.

Einsendeschluss ist der 05.02.2018 (23.59 Uhr) – verlängert!

Die teilnehmenden Autoren werden nach Auswertung benachrichtigt. Eingangsbestätigungen können Sie über Ihren E-Mailaccount anfordern (Lesebestätigung). Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass keine gesonderte Eingangsbestätigung erfolgt.

Der Autor erklärt mit Einreichung seines Geschichte, dass er Urheber der eingereichten Geschichte ist, über diese uneingeschränkt verfügen kann und dass durch die Geschichte und deren Nutzung im Zusammenhang mit dem Dungeons & Workouts Schreibwettbewerb vom Meyer & Meyer Verlag keine Rechte Dritter (insbesondere Urheber – oder Persönlichkeitsrechte) verletzt werden. Dies gilt auch für den verwendeten Titel. Der Teilnehmer stellt den Meyer & Meyer Verlag von allen diesbezüglichen Ansprüchen frei.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR im Presseportal Aachen veröffentlicht.

Schicken Sie bitte Ihre Geschichten unter Angabe Ihres Namens und der vollständigen Adresse an die folgende eMail-Adresse: marketing@m-m-sports.com

Betreff: Schreibwettbewerb Dungeons & Workouts

Gerne können Sie mich bei Rückfragen zum Wettbewerb kontaktieren:

Meyer & Meyer Verlag
Sarah Schmitz (Marketing / Presse)
Von-Coels-Straße 390
52080 Aachen

Tel. 0241-9581013
eMail: sarah.schmitz@m-m-sports.com

Meyer & Meyer bietet die passende Literatur für jeden sportbegeisterten Leser. Seit über 30 Jahren steht unser Logo, „Die gelbe Ecke“, für Expertenwissen von anerkannten Autoren, geprüfte Inhalte durch Partner-Verbände, moderne Layouts und hochwertige Ausstattung sowie innovative und einzigartige Buchprojekte. Der familiengeführte Meyer & Meyer Verlag ist DER renommierteste Sportverlag — in Deutschland und der englischsprachigen Welt. Egal, ob interessierte Hobby- oder Profisportler oder Trainer im Leistungssportbereich, in unserem vielfältigen Verlagsprogramm findet jeder ein Fachbuch, das ihn bewegt.


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Der beste Buchblog 2017: Kaffeehaussitzer.de – ##bubla17

Uwe Kalkowskis kaffehaussitzer.de ausgezeichnet / Sonderpreis geht an Instagram-Account @literarischernerd von Florian Valerius / Sieger erhalten Reise in Literaturhotel, BücherSchecks und Teilnahme bei den Buchpreisbloggern 2018

kaffeehaussitzer.de ist der beste deutschsprachige Buchblog 2017. Die Jury des Buchblog-Awards zeichnete den 48-jährigen Marketing-und-Presse-Verantwortlichen des RWS-Verlags Uwe Kalkowski für seinen Blog heute auf der Frankfurter Buchmesse aus. Mit dem Sonderpreis bedachte die Jury den 35-jährigen Buchhändler Florian Valerius für seinen Instagram-Account @literarischernerd.

Jurysprecherin Sarah Reul begründet die Wahl: „Der Kaffeehaussitzer ist eine abwechslungsreiche und originelle Stimme für die Literatur. Uwe Kalkowskis Blog zeichnet sich durch seine hohe Identifikation mit dem Thema aus. Seine starken Texte überzeugen sowohl inhaltlich als auch sprachlich. Sein Engagement für Bücher und deren Vermittlung sowie für den Austausch mit Leserinnen und Lesern sind bemerkenswert.“

Zur Vergabe des Sonderpreises sagt sie: „@literarischernerd öffnet seinen Besucherinnen und Besuchern ein optisch und inhaltlich besonders ansprechendes Buch-Universum. Instagrammer Florian Valerius überzeugt mit seiner Kreativität bei den Fotos und Bildunterschriften sowie seinem ganz eigenen Zugang zur Literatur. Er wird als Mensch hinter dem Account sichtbar, der andere mit seiner Leidenschaft ansteckt und so wesentlich dazu beiträgt, einen Zugang zu Büchern und dem Lesen zu schaffen.“

Die beiden Sieger erwartet je eine Reise in das Literaturhotel Wedina in Hamburg und Bücherschecks in Höhe von 100 Euro. Außerdem können sie bei den Buchpreisbloggern zum Deutschen Buchpreis 2018 teilnehmen.

Der Jury gehörten an: Sarah Reul (Jurysprecherin, Buchhändlerin und Bloggerin, Buchladen am Freiheitsplatz, Hanau / pinkfisch.net), Felicitas von Lovenberg (Verlegerin, Piper Verlag), Dirk von Gehlen (Leiter Social Media / Innovation, Süddeutsche Zeitung), Elisabeth Rank (Redakteurin und Autorin) und Frank Krings (PR-Manager, Frankfurter Buchmesse).

Die Initiatoren

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist die Interessenvertretung der deutschen Buchbranche gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Er wurde 1825 gegründet und vertritt rund 5.000 Buchhandlungen, Verlage, Zwischenbuchhändler und andere Medienunternehmen. Er veranstaltet die Frankfurter Buchmesse, vergibt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels sowie den Deutschen Buchpreis, engagiert sich in der Leseförderung und für die Freiheit des Wortes.

NetGalley ist eine Online-Plattform und ein Netzwerk für Buchverlage und professionelle Leser. NetGalley ermöglicht Rezensenten, Bloggern, Journalisten, Buchhändlern, Bibliothekaren und Lehrenden kostenlosen Zugang zu digitalen Lese- und Rezensionsexemplaren und unterstützt Verlage beim Bekanntmachen neuer und noch unveröffentlichter Titel.

Website: http://www.buchblog-award.de
Facebook: http://www.facebook.com/BuchblogAward


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Deutscher Buchpreis 2017: Live-Übertragung der Preisverleihung #dbp17

Dabei sein, wenn der deutschsprachige Roman des Jahres gekürt wird: Literaturbegeisterte können die Verleihung des Deutschen Buchpreises am 9. Oktober im Internet und Radio live verfolgen. Unter www.deutscher-buchpreis.de wird die Veranstaltung ab 18 Uhr als Video-Livestream aus dem Frankfurter Römer übertragen. Gleichzeitig senden Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur die Preisverleihung im Rahmen von „Dokumente und Debatten“ im Digitalradio und als Livestream im Internet unter www.deutschlandfunk.de. Wer den Preis gewinnt, erfahren Interessierte auch direkt über: www.twitter.com/buchpreis, Hashtag: #dbp17.

Mit dem Deutschen Buchpreis 2017 zeichnet die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung den deutschsprachigen „Roman des Jahres“ aus. Förderer des Deutschen Buchpreises ist die Deutsche Bank Stiftung, weitere Partner sind die Frankfurter Buchmesse und die Stadt Frankfurt am Main. Die Deutsche Welle unterstützt den Deutschen Buchpreis bei der Medienarbeit im In- und Ausland.

Neuigkeiten sind auch über die Facebook-Seite des Deutschen Buchpreises abrufbar: www.facebook.com/DeutscherBuchpreis

Frankfurt am Main, 5. Oktober 2017

Kontakt für die Medien:

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Thomas Koch, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0) 69 1306-293, E-Mail: t.koch@boev.de
Cathrin Mund, PR-Managerin
Telefon +49 (0) 69 1306-292, E-Mail: mund@boev.de


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Bühne frei für den Deutschen Buchpreis 2017 #dbp17

Veranstaltungen auf der Frankfurter Buchmesse

27.09.2017 Preisträgerin oder Preisträger liest auf der Buchmesse / Ausstellung zum Deutschen Buchpreis im Zentrum Börsenverein, Halle 3.1, J 83 / Themen-Rundgang in der Buchmesse-App

Auf der Frankfurter Buchmesse 2017 können Besucherinnen und Besucher den Deutschen Buchpreis hautnah erleben: Mit einer Ausstellung aller 260 nominierten Titel aus 13 Jahren Deutscher Buchpreis, Lesungen und einem virtuellen Themen-Rundgang bietet der Deutsche Buchpreis ein vielseitiges Programm.

Die Ausstellung am Stand des Deutschen Buchpreises (Halle 3.1, Stand J 83) im Zentrum Börsenverein liefert Informationen zur Geschichte des Preises, Wissenswertes zu den Autorinnen und Autoren der Longlist 2017 sowie zu allen 260 nominierten Büchern der vergangenen 13 Jahre.

Der Preisträger oder die Preisträgerin liest am Samstag, den 14. Oktober von 14 bis 15 Uhr auf der Bühne „Forum Börsenverein“ (Halle 3.1, Stand H 85).

Die Termine des Preisträgers oder der Preisträgerin auf der Frankfurter Buchmesse 2017 im Überblick:

  • Mittwoch, 11. Oktober | 10:30–11:00 Uhr
    Der Preisträger oder die Preisträgerin auf dem Blauen Sofa
    (Via Mobile zwischen Halle 5 und 6)
  • Mittwoch, 11. Oktober | 14:00–14:30 Uhr
    Der Preisträger oder die Preisträgerin auf der ARD-Bühne
    (Forum, Ebene 0)
  • Donnerstag, 12. Oktober | 14:00–15:00 Uhr
    Der Preisträger oder die Preisträgerin im Interview am SPIEGEL-Stand
    (Halle 3.0, D 56)
  • Freitag, 13. Oktober | 15:30–16:15 Uhr
    Der Preisträger oder die Preisträgerin im Gespräch am 3sat-Stand
    (Halle 4.1, E 108)
  • Samstag, 14. Oktober | 14:00–15:00 Uhr
    Der Preisträger oder die Preisträgerin und Verleger im Forum Börsenverein, anschließend Signierstunde
    (Halle 3.1, H 85)

In der App der Frankfurter Buchmesse sind ebenfalls alle Termine abrufbar. Außerdem beinhaltet sie einen Themen-Rundgang zum Deutschen Buchpreis. Die App ist Anfang Oktober in den Android- und iOS-Stores verfügbar, weitere Informationen unter http://www.buchmesse.de/app.

Mit dem Deutschen Buchpreis 2017 zeichnet die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung den deutschsprachigen Roman des Jahres aus. Die Preisverleihung findet am Montag, den 9. Oktober, zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt.

Förderer des Deutschen Buchpreises ist die Deutsche Bank Stiftung, weitere Partner sind die Frankfurter Buchmesse und die Stadt Frankfurt am Main. Die Deutsche Welle unterstützt den Deutschen Buchpreis bei der Medienarbeit im In- und Ausland. Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur übertragen die Preisverleihung im Rahmen von „Dokumente und Debatten“ im Digitalradio und als Livestream im Internet unter http://www.deutschlandradio.de. Interessierte können die Preisverleihung per Live-Stream auf der Webseite des Deutschen Buchpreises mitverfolgen.

Weitere Lesungen und Informationen: http://www.deutscher-buchpreis.de

Der Hashtag lautet: #dbp17


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Buchblog-Award: Die Shortlist steht fest #bubla17

14 Nominierte auf der Shortlist / Bekanntgabe der Sieger-Blogs und Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse am 13. Oktober

Aus 400 werden 14: Nach der öffentlichen Abstimmung über die eingereichten Buchblogs haben es jeweils sieben auf die Shortlist des Buchblog-Awards geschafft. Sie erhielten im Publikums-Voting die meisten Stimmen. Die nominierten Blogs für den Hauptpreis „Bester Buchblog“:

Vom Publikum nominiert für den Sonderpreis, der für den besten Instagram-Account, Videoblog, Podcast oder die beste Facebook-Seite ausgerufen wurde, sind:

Aus diesen 14 Shortlist-Kandidaten wählt die Jury in den kommenden Wochen die Gewinner des Haupt- und Sonderpreises aus. Der Jury gehören an: Felicitas von Lovenberg (Verlegerin, Piper Verlag), Sarah Reul (Buchhändlerin und Bloggerin, Buchladen am Freiheitsplatz, Hanau / pinkfisch.net), Dirk von Gehlen (Leiter Social Media / Innovation, Süddeutsche Zeitung), Elisabeth Rank (Redakteurin und Autorin) und Frank Krings (PR-Manager, Frankfurter Buchmesse).

Den Siegerinnen und Siegern winkt je eine Übernachtung im Literaturhotel Wedina in Hamburg inkl. Fahrtkosten und jeweils ein Bücherscheck über 100 Euro. Außerdem können sie bei den Buchpreisbloggern zum Deutschen Buchpreis 2018 teilnehmen.

Die Gewinner für den besten deutschsprachigen Buchblog und den besten Podcast, Videoblog oder Instagram-Account zum Thema Bücher werden auf der Frankfurter Buchmesse am 13. Oktober 2017, 12 Uhr, im Forum Börsenverein, Halle 3.1 H 85, bekanntgegeben und ausgezeichnet.

Der Award

NetGalley Deutschland und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels suchen mit dem Buchblog-Award den besten deutschsprachigen Buchblog. Die erste genreübergreifende Auszeichnung für Buchblogs im deutschsprachigen Raum zeichnet Blogs aus, die aktiven Einfluss auf das öffentliche Gespräch über Bücher nehmen und ihre Zielgruppen charakteristisch ansprechen.

 

Die Initiatoren

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist die Interessenvertretung der deutschen Buchbranche gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Er wurde 1825 gegründet und vertritt rund 5.000 Buchhandlungen, Verlage, Zwischenbuchhändler und andere Medienunternehmen. Er veranstaltet die Frankfurter Buchmesse, vergibt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels sowie den Deutschen Buchpreis, engagiert sich in der Leseförderung und für die Freiheit des Wortes.

NetGalley ist eine Online-Plattform und ein Netzwerk für Buchverlage und professionelle Leser. NetGalley ermöglicht Rezensenten, Bloggern, Journalisten, Buchhändlern, Bibliothekaren und Lehrenden kostenlosen Zugang zu digitalen Lese- und Rezensionsexemplaren und unterstützt Verlage beim Bekanntmachen neuer und noch unveröffentlichter Titel.

Ansprechpartnerin: Karina Elm, karina.elm@netgalley.com, +49 (0) 30 23456 340

Hashtag zum Award: #bubla17
Website: www.buchblog-award.de
Facebook: www.facebook.com/BuchblogAward
Twitter: @BuchblogAward

Frankfurt am Main, 15. September 2017

Kontakt für die Medien:

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Thomas Koch, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0) 69 1306-293, E-Mail: t.koch@boev.de
Alexander Vieß, PR-Manager
Telefon +49 (0) 69 1306-296, E-Mail: viess@boev.de


Buchtipps:

Die Autoren der Shortlist – Deutscher Buchpreis 2017 – Am 23. September im Literaturhaus Frankfurt

Bereits im dreizehnten Jahr bringt der Deutsche Buchpreis deutschsprachige Literatur ins Gespräch und gewinnt damit die Aufmerksamkeit der Leser wie Literaturkritiker gleichermaßen. Die Shortlist-Veranstaltung knüpft an diesen Erfolg an: Zum zehnten Mal präsentieren das Kulturamt Frankfurt am Main und das Literaturhaus Frankfurt in Kooperation mit der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung, die den Preis vergibt, die Autoren der Shortlist des Deutschen Buchpreises vor der Preisverleihung Mitte Oktober. Fünf der sechs Finalisten, die in diesem Jahr in der Endauswahl für den deutschsprachigen Roman des Jahres stehen, werden am 23. September im Literaturhaus in Lesungen und Gesprächen vorgestellt. Der sechste Nominierte, Gerhard Falkner, kann an diesem Abend nicht in Frankfurt sein. Der „Shortlist-Abend“ ist für das Frankfurter Publikum die einmalige Chance, die Nominierten des Deutschen Buchpreises vorab zu erleben. Die Moderationen übernehmen Sandra Kegel, Gert Scobel und Alf Mentzer.
hr2-kultur bleibt auch im zehnten Jahr Medienpartner und sendet Ausschnitte der Veranstaltung ab 2. Oktober.

Der Abend:

  • 18.00 h Begrüßung: Hauke Hückstädt,
    Dr. Ina Hartwig, Alexander Skipis
  • 18.15 h Franzobel: Das Floß der Medusa
    Moderation: Sandra Kegel, F.A.Z.
  • 18.45 h Marion Poschmann: Die Kieferninseln
    Moderation: Alf Mentzer, hr2-kultur
  • 19.15 h Robert Menasse: Die Hauptstadt
    Moderation: Gert Scobel, 3sat
  • 19.45 h PAUSE
  • 20.15 h Sasha Marianna Salzmann: Außer sich
    Moderation: Sandra Kegel, F.A.Z.
  • 20.45 h Thomas Lehr: Schlafende Sonne
    Moderation: Alf Mentzer, hr2-kultur

Karten (12/8 €) ab 15.09. (14 h) unter literaturhaus-frankfurt.de. Eintritt in der Pause möglich.

Die Veranstaltung „Die Autoren der Shortlist – Deutscher Buchpreis 2017“ ist eine Kooperation des Kulturamtes Frankfurt am Main und des Literaturhauses Frankfurt. Partner ist die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung. Medienpartner ist hr2-kultur.
Sendung auf hr2-kultur: 02.10. bis 07.10. um 9.30 h und 15 h.

Pressekontakt und Akkreditierung:

Kristina Koehler // Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 069 – 75 61 84 11 // koehler@literaturhaus-frankfurt.de
Literaturhaus Frankfurt // Schöne Aussicht 2 // 60311 Frankfurt


Buchtipps:

Mit Papier und Bleistift durch den Wald – #Schreibwettbewerb

Der Landesjagdverband Schleswig-Holstein startet Schreibwettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 – 7 aus Schleswig-Holstein. Anbei finden Sie unsere Presseinformation zu diesem Wettbewerb.

Flintbek: Um das Umweltbewusstsein und die Aktivität der jungen Generation zur Mitwirkung an der Gestaltung der Umwelt zu fördern, ist es notwendig, das Interesse der Kinder und Jugendlichen zu wecken und ihren Blick für diese Lebensbereiche zu öffnen.

Das Bedürfnis, Natur zu erleben, sie zu betrachten und sich zu ihr zu äußern, ist nicht selbstverständlich vorhanden, sondern muss entwickelt werden. Nur dann sind tatkräftiges Handeln zu ihrem Schutz und zur Pflege und Einsicht in ökologische Zusammenhänge zu erwarten. Neben der Betrachtung wissenschaftlicher Aspekte erscheint es zwingend notwendig, in dieser weitgehend technisierten Welt unserer Tage vor allem jungen Menschen Natur -insbesondere den Wald und das darin lebende Wild – erlebbar zu machen.

Nicht zuletzt spielt der Wald eine beträchtliche Rolle in Kunst und Kultur, ist er mit seinen Bewohnern Gegenstand der deutschen Literatur und den Kindern dort in Form von Märchen, Sagen, Geschichten und Gedichten als schön, bedrohlich, beschützend oder geheimnisvoll vielfach begegnet.

Eingereicht werden können sowohl die Arbeiten von ganzen Klassenverbänden wie auch Einzelbeiträge, die das Ergebnis von Wettbewerben innerhalb einer Klasse sind.

Um eine möglichst umfangreiche und vielfältige Teilnahme zu sichern, bleibt die inhaltliche Themenstellung „Wald und Wild“ die einzige Vorgabe. Durch die Benennung folgender drei Themenkreise, soll der Einstieg erleichtert werden:

  • Der Wald erzählt – ich hör` ihm zu
  • Das Reh ist nicht die Frau vom Hirsch
  • Der Wald ist Lebensraum

Ob fantasievolles Märchen, spannende Kriminalgeschichte, witziges Comic oder wohlklingendes Gedicht. Ob objektive Beschreibung oder Kurzgeschichte, die Entscheidung zwischen „wahrer“ Geschichte oder Phantasie-Erzählung bestimmt die Ausdrucksform und ist frei wählbar.

  • Werke an LJV Schleswig-Holstein e.V., Böhnhusener Weg 6, 24220 Flintbek oder gern auch per Mail an schreibwettbewerb@ljv-sh.de schicken
  • kurz anfügen aus welcher Schule und Klasse der Beitrag kommt, Anschrift sowie E-Mail
  • Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2017
  • Die besten Ergebnisse werden in einer Broschüre zusammengefasst, illustriert und veröffentlicht sowie jeder teilnehmenden Klasse ausgehändigt.

Zu gewinnen gibt es Aktionen für die gesamte Klasse:

  • 1. Preis Besuch der Seehundstation Friedrichskoog
  • 2. Preis Klassenausflug mit Übernachtung in einer Jurte
  • 3. Preis Besuch eines Hochseilgartens

Mit freundlichen Grüßen,

i.A. Sonja Graumann
Landesjagdverband Schleswig-Holstein e.V.
Böhnhusener Weg 6
24220 Flintbek

Tel.: 04347-9087-0
Fax: 04347-908720
s.graumann@wtk-sh.de
http://www.LJV-SH.de

Original-Content von: Deutscher Jagdverband e.V. (DJV), übermittelt durch news aktuell


Buchtipps: