#Buchtipp Handbuch Widerstand gegen Hartz 4

Hartz IV muss weg!

Das System Hartz IV, beziehungsweise Arbeitslosengeld II, ist auf eine traurige und ethisch sehr bedenkliche Weise gescheitert! Jedenfalls dann, wenn wir die Maßstäbe von Gerechtigkeit und Menschlichkeit anlegen. Und das sollten und müssen wir tun!
Es ist gescheitert, es war von Anfang an mit ethischen Mängeln und Denkfehlern behaftet und es wurde im Laufe der Jahre immer weiter und mit Wucht „vor die Wand gefahren“ -zum Schaden von uns Allen!
Nachdem nun verschiedene Aspekte des Themas in fachkundigen Bücher bereits erläutert wurden, denken wir, dass es an der Zeit ist, ein verständliches Handbuch für den Widerstand zu erstellen. Das Projekt ist unkommerziell. Evtl. Gewinne werden an Erwerbslosen-Initiativen gespendet.
Das Buch soll konkrete Hinweise und Tipps geben, dabei möglichst prägnant und verständlich sein, ohne dabei aber unsolide oder unseriös daher zu kommen.
Von Burkhard Tomm-Bub, M.A., Ex-Fallmanager im jobcenter.

Erste Reaktionen:
Gut, plausibel und nachvollziehbar! Einige Dinge waren mir vollkommen neu. Das passt!
(Sascha Bulazel)

Eine Menge zu lesen. Gut gemacht. Man kann sich gut zurecht finden und kommt schnell zu dem Thema, das einen gerade interessiert.
(Rosi S.)

Klasse Idee!
(Perry Feth, FHP: Freie Hartz IV Presse)

Ein Handbuch gegen HARTZ IV fehlt in dieser Republik, wie bei manchen der Käse auf dem Brot! Ich kann nur sagen, ein Handbuch macht Sinn in dieser BRD!
(Erich H., Hamburg)

Buchdetails

hartz4Buch-Shop Gesundheit & Wohlbefinden → Selbsthilfe
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783737579414
Format: Sachbuch
Seiten: 92
Altersempfehlung: keine Altersbeschränkung (0 – 99)
Erscheinungsdatum: 02.12.2015
Schlagworte: fallmanager, jobcenter, Hartz IV, ALG II, SGB II, arbeitsvermittlung, Hartz 4, Sozialhilfe, Selbsthilfe, Arbeitslosigkeit

Über den Autor

Burkhard Tomm-Bub (M.A.)

VITA
buktomBurkhard TOMM-BUB (geborener Tomm)
Magister Artium / Diplom-Sozialarbeiter (FH) / Staatlich anerkannter Erzieher
ZWS-Wohnung: 67063 Ludwigshafen
Geboren: 25.12.1957 in Recklinghausen (NRW)
Religion: ehemals evangelisch
Beziehungsstatus: kompliziert
Berufserfahrung:
1982-1983 Zivildienst Aktivspielplatz
1984 Erzieher im Jugendheim
1986-1987 Erzieher (ABM) bei einer Alo-Ini.
Seit 1992 Sozialarbeiter bei einer Kommunalverwaltung (Kinder-/Jugendbereich)
-Seit 2000 in einem Sozialamt (Sozialfachkraft/Fallmanager)
-ab 2005 als selbiger in einem jobcenter
-ab 2012 `z.b.V.` bei einer Betreuungsbehörde
-ab Mitte Nov. 2014 `freigestellt` (Stand:10.06.2015)…
Fortbildungen/Interessen u.a.:
Interkulturelles, Cyberspace/SL, Literatur, Suchtkrankenhilfe, Flüchtlingshilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *