Der Börsenverein auf der Frankfurter Buchmesse 2017 – #fbm17

Der Countdown für das größte Event der Publishing-Welt läuft: Vom 11. bis 15. Oktober 2017 kommen Medienschaffende und Kulturinteressierte auf der Frankfurter Buchmesse zusammen. Der Börsenverein macht aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen zum Thema. Der Einsatz für die Meinungsfreiheit bleibt 2017 ein zentrales Anliegen der Buchbranche. Im Fokus stehen gleichermaßen die Entwicklungen zum Urheberrecht: Die jüngsten Änderungen des Urheberrechts gefährden die Vielfalt und Unabhängigkeit der Verlagslandschaft. Außerdem im Mittelpunkt: digitale Innovationen als Antrieb der Buchbranche.

Veranstaltungen zu den Themen Meinungsfreiheit und Diskussionskultur (Auswahl):

  • Meinungsfreiheit und Diskussionskultur bei Jugendlichen in Europa
    Autorin Tanja Kinkel im Gespräch mit Jugendlichen aus Deutschland und Frankreich,
    Mittwoch, 11.10., 13–14 Uhr, Azubistro, Halle 4.1 D 72
  • Grenzen der Toleranz: Wieviel Meinungsvielfalt halten wir aus?
    u.a. mit Boris Palmer (Autor und Oberbürgermeister Tübingen)
    Mittwoch, 11.10., 17–18 Uhr, Stand der Süddeutschen Zeitung, Halle 3.0 C 119
  • Bücher gegen die Zensur
    Verleger aus der Türkei und Deutschland sowie eine Autorin aus Haiti sprechen über den Kampf gegen die Zensur und den Mut des Publizierens.
    Freitag, 13.10. 17–18 Uhr, Forum Börsenverein, Halle 3.1 H 8

Alle Veranstaltungen zum Thema Meinungsfreiheit sind abrufbar unter: www.wort-und-freiheit.de/fbm17

 

Außerdem laden wir Sie zu folgenden Veranstaltungen ein:

  • CONTENTshift Finale & Award Show #cosh17
    Ausgezeichnet wird das beste Start-up für die Buch- und Medienbranche.
    Donnerstag, 12.10., 10.30–12.30 Uhr, THE ARTS+ RUNWAY, Halle 4.1, Stand P 53
  • Buchblog-Award 2017: Die Preisverleihung #bubla17
    Der Börsenverein und NetGalley küren erstmals den besten deutschsprachigen Buchblog.
    Freitag, 13.10., 12-12.45 Uhr, Forum Börsenverein, Halle 3.1 H 85
  • Pressegespräch mit der Friedenspreisträgerin 2017 Margaret Atwood
    Samstag, 14.10., 10–11 Uhr, Congress Centrum Frankfurt, Ebene C.3, Raum Illusion 3

Darüber hinaus vermitteln wir gerne Hintergrundgespräche zu den aktuellen Entwicklungen im Urheberrecht mit Expertinnen und Experten aus dem Verband und Verlagen.

Für Gespräche über den deutschen Buchmarkt stehen Ihnen Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins, und Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, auf der Buchmesse gerne zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin mit uns unter Telefon 069 1306-292.

Während der Messe erreichen Sie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Börsenvereins täglich von 9.00 bis 18.30 Uhr in Halle 4.C (Zwischengeschoss), Raum 138, Telefon 069 7575-41092.

Das Zentrum Börsenverein finden Sie in Halle 3.1 H 65.

Das Team der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sendet beste Grüße aus Frankfurt am Main

Thomas Koch, Cathrin Mund, Alexander Vieß und Melissa Schäfer

Für den Hintergrund: Mediendossiers mit Zahlen, Daten, Trends (PDF)

Alle Veranstaltungen des Börsenvereins im Überblick


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

9 Gedanken zu „Der Börsenverein auf der Frankfurter Buchmesse 2017 – #fbm17

  1. Simone Orlik

    Ich sehe gerade, dass die Buchmesse in diesem Jahr in den hessischen Herbstferien liegt – da könnte ich es tatsächlich mal schaffen, sie zu besuchen. Das Thema: Grenzen der Toleranz: Wieviel Meinungsvielfalt halten wir aus? finde ich ganz spannend, gerade im Vorfeld der Bundestagswahl gehen da ja tiefe Krater auf.

    Viele Grüße, Simone

    Antworten
  2. Nicoletta-Maria Wolfsbauer

    So oft schon über die Frankfurter Buchmesse gelesen und jedesmal bin ich traurig, dass sie so weit weg ist. Die Themen klingen wieder super interessant. Besonders die Podiumsdiskussion mit Tanja Kinkel zur Diskussionskultur bei Jugendlichen spricht mich an.
    Wird Zeit, dass es so ein Event auch bei uns gibt!

    Liebe Grüße, Nicoletta

    Antworten
  3. Natalia

    Wie gern wäre ich dabei, aber leider ist es mir nicht möglich. Nur schweren Herzens bleibe ich un Berlin, vor Allem, wenn ich all die tollen Themen lese.

    Liebe Grüße
    Natalia

    Antworten
  4. Nadine

    Hallo, ich wollte eigentlich auch zur Buchmesse dieses Jahr. Aber leider ist das genau da wo ich auf einem anderen Event bin :/.
    Finde es gut das dort solche Themen angesprochen werden. Weil dort erreicht man viele Menschen und besonders junge.
    Liebe Grüße Nadine

    Antworten
  5. Jil

    Ich schaffe es als Hamburgerin leider auch nicht zur Buchmesse. Aber Urheberrecht finde ich vor allem im digitalen Zeitalter sehr interessant und wichtig. Würde die Vorträge echt gerne besuchen :/
    Freue mich also über ein Updatebericht 😉

    Lieben Gruß
    Jil

    Antworten
  6. Marie

    Das sind wirklich spannende Themen! Ich finde es wirklich schae, dass ich so weit davon enfernt wohnte und ein Wochendtrip daher immer sehr schwer umsetzbar ist. Sonst hätte ich gerne die Veranstaltung zum Thema Bücher gegen die Zensur besucht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.